Solarzelle und Solarkollektor in einem!

  • Hallo, ich habe eine recht große Solarzelle und dahinter will ich jetzt einen Schlauch bzw. ein Rohr in Schlangenlinie legen. Dadurch verspreche ich mir das ich immer warmes wasser habe und die Solarzelle einen höheren Wirkungskreis da sie nicht so heiß wird!
    Was meint ihr dazu?
    Brauche ich da einen Wärmetauscher damit das Warmwasser sauer bleibt?
    Soll ich lieber Kunstoffrohr oder Schlauch nehmen?


    Grüße
    Danny

  • Hi, Danny,


    solltest Du Dein WoMo auch im Frühjahr und Herbst nutzen wollen, wenn die Gefahr von Frost besteht, so müßtest Du die Schläuche/Rohre mit Sole füllen, damit sie nicht platzen. Das bedingt dann natürlich einen Wärmetauscher.


    Auch wenn Du wirklich den Wirkungsgrad der Solarzellen durch die Schläuche/Rohre erhöhen willst, wäre ein Wärmetauscher sinnvoll: in dem ganzen Rohr unter dem Kollektor bringst Du schätzungsweise 1l (einen Liter!) Wasser bzw. Sole unter, das ist schnell aufgeheizt, dann klappt das mit der Solarzellenkühlung nicht mehr.


    Schlauch oder Rohr? Nach Erfahrungen mit meinem Häuslebau weiß ich nur eines: jede Verbindung ist eine Schwachstelle - je weniger davon, desto unkomplizierter das System. Daher: Schlauch. Unter der Solarzelle ist der auch UV-geschützt, so daß es auch diesbezüglich keine Probleme geben sollte.


    Ach so: das ganze klappt natürlich nur, wenn du die Schläuche/Rohre direkt unter die Solarzelle baust und das in einer Form, die besten Wärmeübergang zwischen Solarzelle und Schlauch ermöglicht - ehrlich gesagt erscheint mir der ganze Aufwand gegenüber dem möglichen Gewinn zweifelhaft. Es sei denn, Du nimmst ein fertiges Kombisystem, wie sie für den Hausbau erhältlich sind - aber ob die auf Dauer die Vibrationen auf dem WoMo-Dach überstehen?


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo zusammen,


    da kann ich Wolfgang nur zustimmen!! Der Wäremübergang von der eigentlichen Solarzelle auf das Wasser ist denkbar schlecht. Wenn man so etwas (was von der Idee super ist) realisieren will, ist aus meiner Sicht die thermische Isolation zwischen der Solarzelle und dem "Kühlwasser" zu minimieren. Eventuell kann man ja den hinteren Teil des Rahmens als wasserdurchströmten Kühler verwenden. Was aber die Materialien zu der Sole oder dem Frostsschutzmittel (ist nötig, siehe @ Wolfgang) sagen, kann ich auch nicht beantworten.


    Ob sich das aber für eine Womo lohnt? Bei großen stationären Anlagen scheint mir das aber sicherlich eine Alternative oder Weiterentwicklung zu sein.


    Besten Gruß


    HWK

  • Ich habe mir heute schwarzes Rohr mit 12mm Durchmesser gekauft das werde ich dahinterkleben und dann werde ich berichten!


    Mit was klebe ich das am besten?


    Sika?


    Danny

  • Hallo zusammen,


    die Frage des Klebers läßt sich so einfach nicht beantworten. Hier müßtest Du uns mal verraten, aus welchem Material das Rohr ist.


    Besten Gruß


    HWK

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen