Alublech von der Rolle

  • Hallo!
    Ich möchte mir die Aufbauwände wie folgt selbst bauen: Holzlattengerüst (die Holzgegner mögen ein Auge zudrücken) Außen: Alu Innen: Sperrholz (Foliert oder Lackiert), dazwischen Styrodur oder so.
    Auf der Suche nach großflächigen Alublechen bin ich zu folgendem Angebot gekommen: Alublech von der Rolle 1,25m x 20 lfm
    Stärke: 1,5mm(Kilopreis excl.MwSt: € 3,84 d.h. € 15,36 pro qm)
    So hätte ich nur waagrecht eine Stoßfuge, die ich innen mit Blech und außen mit einer schönen Leiste überklebe. So wird das sicher dicht.
    Kleben würde ich das Wand für Wand am Boden. Zuerst das Alublech auf einer ebenen Fläche ausrollen (zudem später nochmal), dann die Holzleisten 40x40 mit Sikaflex 252 (ev.entsprechende Abstandshalter einlegen) aufkleben. So kann ich durch auflegen von irgendwelchen Gewichten einen gleichmäßigen Druck ausüben. Die Holzlatten sind imprägniert oder ich nehme überhaupt wetterfest verleimtes Finn.Birken-Sperrholz und schneide mir daraus die Leisten (kein Verzug?), Diese werden untereinander ebenfalls verklebt (ev. auch mit Winkel verschrauben) Dieser ganze Klebevorgang hat den Vorteil, daß ich eine Holzlatte nach der anderen einkleben kann, und somit keine Probleme mit der Abbindezeit des Klebers bekomme. So, mit Alublech außen und Holzlattengerüst müßte der Statik genüge getan sein. Nun brauche ich "nur" noch das beplankte Holzgerüst auf dem bereits am Fahrzeug montierten Boden zusammenzuleimen und schrauben, die Zwischenräume mit Dämmung bekleben und innen die Sperrholzplatten zu montieren.
    Nun zu meiner eigentlichen Frage: Das Alublech von der Rolle in der Stärke von 1,5mm ausrollen und mit dem Holzlattengerüst bekleben - bekommt man das schön glatt, oder hat man danach alles Kanten und Wellen in der Außenwand? Was sagt ihr generell zu meiner angeführten Bauweise?
    Gruß Martin

  • Hallo Martin,


    im Prinzip spricht sicherlich nicht gegen diese Bauweise; aber ein paar Bemerkungen hierzu: 1,5 mm Alublech von der Rolle ist leider nie eben, wenn es gelegt wird sondern es wird sich immer an den Ecken werfen. Ob man es ohne Wellen oder Beulungen glatt bekommt, wage ich zu bezweifeln. Warum nimmst Du nicht das Sandwich-Material, unter dem Strich wird es sicherlich nicht günstiger sein in der Fachwerkweise zu bauen.


    Wenn ich im Fachwerk bauen würde, würde ich die Wände fertigstellen und am Fahrzeug mit Alu beplanken, wie es z.B auch im Fahrzeugbau gemacht wird.


    Besten Gruß


    HWK

  • Hallo Martin
    willst du einen Wohnwagen bauen ???


    Die Bauweise wird dir nicht zum Glück verhelfen, die Wellen und Beulen werden dich in Zukunft nur ärgern.
    Um das vernünftig zu machen brauchst du einen Rahmen auf dem das Blech
    verspannt und kurz vor dem kleben erhitzt wird, bei umgekehrter Bauweise, von innen nach aussen, ich glaube Fertigwände sind vernünftiger und schöner und nicht so arbeitsintensiv

  • Dem kann ich mich nur anschliessen. Glattes (?) Alublech wird jede der entstehenden Wellen und Beulen bestens sichtbar werden lassen. Das Teil wird vermutlich nicht gerade ein Schmuckstück, und bezüglich der Haltbarkeit würde ich auch keine zu hohen Maßstäbe anlegen.

    Zitat von Martin

    Nun brauche ich "nur" noch das beplankte Holzgerüst auf dem bereits am Fahrzeug montierten Boden zusammenzuleimen und schrauben, die Zwischenräume mit Dämmung bekleben und innen die Sperrholzplatten zu montieren.


    Das soll hoffentlich nicht wirklich in dieser Reihenfolge ablaufen ?
    Die Wände sollten kpl. mit den eingeklebten Dämmplatten montiert werden - sofern man eine solche Bauweise überhaupt in Betracht zieht ( was mir, mit Verlaub, nicht in den Sinn käme ).
    Nix für ungut - aber möglicherweise fällt Deine Wahl ja doch noch auf eine modernere Konstruktion.

    Gruss ; Klaus

  • Naja. Vielen Dank für eure ehrlichen Antworten. Dann werd ich mich doch`auf die Suche nach günstigen Sandwichplatten machen. Wahrscheinlich habt ihr recht.
    Gruß Martin

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen