Solarmodule erden?

  • HalliHallo
    nachdem ich am Wo meine Solarplatten aufs Dach montiert hab, stellte sich die Frage,ob ich diese erden sollte. :?: Am Alurahmen der Zellen war ein Erdungssymbol aufgedruckt. Aber warum? Außer Joes Bedenken des Blitzschlages fällt mir nichts ein......

    .





    ***

  • Hallo
    Minus an Batterieminus ist doch Minus an Karosserie, einen großen Nagel in die Erde schlagen musst du nicht, da geht der Faradaysche Käfig doch
    vollends flöten.
    Anderes sieht es bei einer installation auf einem imobilen Stahlrahmen zB beim Haus oder..... aus, der Rahmen sollte dort schon geerdet sein.

  • Entweder es ist wie Christianus schon sagte lediglich bei Verwendung in einer "Haussolaranlage" gedacht,
    oder es hat evtl. auch mit der Verwendung bei 220V - Einspeisung ins KFZ zu tun.
    Falls die Solarzelle einen Metallrahmen hat könnte ja bei einem Defekt am Laderegler oder anderswo im Stromkreis dieser Alurahmen unter 220V stehen.


    Ich denke daher mal das Verbinden der Klemme mit der Karosserie kann kein Fehler sein.


    Bis jedoch "Saft" auf diesen Metallrahmen ist sollten die "Sicherungen" des jeweiligen 220V Kreises längst ausgelöst haben.

    Grüße vom QM.

  • Jeder Solarregler besitzt Sperrdioden, die lassen den Strom nur in Richtung Batterie fließen.

  • Hallo Markus,


    der Rahmen mit dem Monatgegestell ist meist ja nur geklebt und nicht leitend mit der Fahrzeughülle verbunden. Ich würde den Rahmen (der bauseitig nicht mit der Zelle oder dem Minus verbunden ist) auf Masse bzw. Erde (im Fahrzeug ja gleich Masse) legen. Besonders bei GFK-Kabinen ist das zu empfehlen, da sonst der Metallrahmen auf dem Dach als Blitzableiter wirkt und der Strom dann nur via Solarmodul und Fahrzeugelektronik zur Masse findet.


    Ich habe bei mir als "Solarleitung" das H07 mit 6mm² verlegt und das GNGE dann an den Rahmen geklemmt und zentral auf Masse gelegt, wo ja auch die Erde des 220V Netzes liegt. Ich bin mir sicher, dass bei einem direkten Blitzeinschlag ins Modul sicherlich die gesamte Elektronik hin ist (wäre sie auch ohne erden), ich verringer aber das Riskio, dass der Blitzstrom halt nur durch die Elektroik fegt und hier eventuell noch zur Brandursache wird.


    Besten Gruß und in der Hoffnung, dass diese Erdung nie gebraucht wird


    HWK

  • ...dann musst du auch konsequent sein und alle metalischen Teile miterden, die Kabel in Metalrohre verlegen und einen Überspannungsschutz einbauen.

  • Danke Euch für die Antworten :lol:
    220V hab ich nicht in der Kabine. Vielleicht brauch ich es auch nicht- ?
    Der Kabinenstromkreis ist (noch?) nicht mit dem Unterrahmen verbunden.
    Kabine arbeitet seperat vom Fahrzeug.
    - Sicherlich, Modul-Rahmen mit KFZ-Rahmen verbinden würde nicht schaden. - Nur im berühmten Blitzschlagfall vielleicht, weil ich das Erde-Potential anhebe und so den Blitz "anziehe". Sonst wäre es vielleicht ein Baum oder das Nachbarmobil :roll:

    .





    ***

  • Hallo Markus,


    ich würde - wie schon geschrieben - den Rahmen und auch die Masse mit dem Fahrzeugrahmen verbinden, um hier einen Potentialausgleich zu schaffen. Die gefahr für einen Blitzeinschlag wird aus meiner Sicht dadurch nicht erhöht, da ja durch die Aussenhaut (sofern Alu) bzw. auch durch hoch verlegte Kabel mögliche Stellen geschaffen werden. Sollte der Blitz direkt einschlagen, so ist sicherlich die gesamte Elektronik hin aber eventuelle Schäden durch weitere Überschläge innerhalb des Fahrzeuges lassen sich so reduzieren.


    At Christianus:


    Sicherlich habe ich bei mir den Rahmen (aus Alu-Profilen) ebenfalls auf Masse gelegt. Das Verlegen von Leitungen in Metallrohren ist aber nicht erforderlich, da ich ja innerhalb dieser Hülle bin. Einen Überspannungsschutz habe ich nur mobilerweise für die 220V Versorgung eingebaut, um mögliche Schäden durch Überspannung aus dem versorgungsnetz zu vermeiden. Aber auch hier gilt, dass trotz aller Vorsicht bei einem direkten Treffer eines Blitzes wohl einiges durch die hohen Spannungen zerstört wird, aber das Risiko eines weiteren Überschlages innerhalb des Fahrzeuges minimiert wird. Und solche Überschläge sind ja die häufigsten Ursachen dann für ein Feuer durch Blitzeinschlag.


    Besten Gruß


    HWK

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen