Sicherheit in Spanien?

  • Hallo!


    Wir fahren im August mit unserem Bus nach Nordspanien und in jedem Reiseführer stand in Punkto Sicherheit drin: Alles Zeug in den Kofferraum (welcher Kofferraum? :lol: ) und nichts sichtbar im Auto herumliegen lassen (ist beim campen echt schwierig), dann wird die Aufbruchwahrscheinlichkeit geringer...


    Was habt ihre denn so für Erfahrungen damit?


    Und wenn der eine oder die andere einen netten Übernachtungstipp weiß, würde mich das auch freuen.


    Julia

  • Hallo Julia,


    wir waren im Februar vier Wochen in Südspanien.
    War superklasse :-) !!!!!!!
    Da können wir Dir leider keinen Tip für den Norden geben :-(


    Aber bei uns ist nichts passiert. Die Leute die wir getroffen haben, sind aber fast alle irgendwann schon mal dran gewesen.
    Wobei das schlimmste Problem warscheinlich Frankreich gewesen ist.


    Wir haben halt immer das Handschuhfach offen gelassen und keine Wertgegestände im Auto gelassen.
    Außerdem hatten wir einen Aufkleber an den getönten hinteren Seitenscheiben und den Türen.


    Cuidado el Perro (Vorsicht Hund)



    Vieleicht hat ja auch das geholfen.



    Wir wünschen Euch viel Spaß auf der Reise und würden uns über Eure Erfahrungen freuen.
    Ich glaube man sollte es nicht übertreiben mit der Vorsicht! In Deutschland werden bestimmt genauso viel Fahrzeuge aufgebrochen :wink:



    viele Grüße


    Anke und Frank

  • Hallo Julia
    Wir fahren seit 14 Jahren mit dem Womi in ganz Eurapa umher, uns ist noch nie etwas passiert, toi,toi, toi.
    Man darf sich halt nur nicht aufführen wie Fam Kotzbrock.
    Wir parken in ruhigen Gegenden, wenn es nicht ganz sauber ausschaut fragen wir mal in einer Gaststätte ob wir stehen bleiben dürfen und zur Sicherheit habe ich genau wie meine Vormailer ein Bild von einem großen Hund an der Eingangstüre und am Heck.
    Bevor uns jemand ausraubt oder aufhält geht er hundertprozent an ein anderes Fahrzeug, denn er muß ja damit rechnen das so ein liebes Tierchen mitfährt.


    Liebe Grüße
    Sigi :evil:

  • Hallo,


    wir sind schon in Nord- und Südspanien unterwegs gewesen und hatten keine Probleme. Wir haben immer ein schönes Plätzchen gefunden und sind nicht ausgeraubt worden.
    Das einzige Mal, dass überhaupt in unseren Camper eingebrochen wurde, war 96 in der Nähe von Biarritz an der franz. Atlantikküste. Da stand das Busle auf einem unbewachten Parkplatz mit vielen PKWs von denen auch einige geknackt wurden.
    Angeblich war das eine Bande von spanischen Autoknackern, womit wir wieder beim Thema Spanien wären.
    Also auf jeden Fall bei der Hinfahrt auch schon aufpassen und möglichst die Rastplätze (Autobahn/Fernstraßen) meiden.


    Für die Stellplatzsuche haben wir damals die Womo-Reiseführer von Schultz verwendet und das hat für uns damalige Anfänger gut hin gehauen.


    Im August ist Nordspanien bestimmt seht schön. Wir waren im Juni und hatten damals recht durchwachsenes Wetter. In den Picos de Europa z.B. haben wir wegen Nebel leider kaum was gesehen.
    Ab und zu ein erfrischendes Bad im Atlantik haben wir uns aber auch nicht nehmen lassen.


    Ich wünsch Euch einen schönen und störungsfreien Urlaub.


    Gruß
    Uwe

    Endlich wieder bi-mobil

  • Vielen Dank für eure Antworten!


    Das mit dem Hundebild bzw. Hundewarnschild finde ich eine klasse Idee; ich denke, das werden wir uns auch zulegen - obwohl ich ja vieeel lieben ein Foto von unserem Katerchen anbringen würde, aber das schreckt leider niemanden ab :D


    Und dann am besten noch die Scheiben verdunkeln, damit man nicht gleich sieht, dass kein Bello drin hockt... dafür gibt es doch bestimmt Folien, oder?


    Na, wird schon schief gehen. Wir freuen uns auf jeden Fall schon sehr!


    Viele Grüße
    Julia

  • Hallo, hab gerage von einem Freund erfahren, daß es bei Conrad elektronisches Hundegebell und Geknurre zu kaufen gibt. Er hat das an stelle der SIrene an seine Alarmanlage angeschlossen. Das klingt wirklich nach Pitbull. Da bricht keiner ein.!
    Ist vielleicht die richtige Steigerung zum Hundeaufkleber.
    MFG Lothar

  • Hallo!
    Wir sind auch mit dem Bulli schon viel durch Spanien gereist, aber es ist noch nie was passiert.
    Einmal in Frankreich wurden hinter uns 4 Bullis aufgebrochen, wohl aber die ältere Generation (T3 und T2) wo es wohl auch einfacher ist die Schlösser zu knacken. Uns ist nichts passiert. -Aber da hatten wir unseren Labrador schon, der seit dem er klein war immer schon den Bulli mehr durch Gebell und Geknurre verteidigt hat als sein Spielzeug. ;-)


    Die Tönungsfolie kannst Du günstig bei ATU oder im Baumarkt kaufen.
    Wenn Du keinen Fachmann kennst der sie Dir professionell reinklebt, dann hol lieber die Billige, die Du wieder abziehen kannst. Die hält wohl durch die statische Aufladung.
    Die kannst du abziehen und dran machen wie Du lustig bist! -Kostet ca. 10,- Euro für 50 x 120 cm.


    Sehr schön finde ich auch den Trick mit dem Zettel aus dem VW-Ausbaubuch. Da schreibt einer auf Spanisch: "Hey Carlos, bin gleich wieder zurück bitte warte hier auf mich!" auf einen Zettel, und klemmt ihn hinter den Scheibenwischer. -Ganz gut wenn man das gute Stück mal stehen lässt.


    Gruß andyconda

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken oder direkt mit ihnen chatten
- Eigene Beiträge und Themen erstellen