Alu-Expeditionskabine

  • Moin,Moin. :lol:


    muß zugeben das ich das Forum erst vor kurzem entdeckt habe. Finde das eine super :D Lösung für Leute die nichts besseres zu tun haben als zu Bastel und Schrauben. Wilkommen im Club. :wink: Da mir das genau so geht habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Würde gerne eure Meinung zum Thema exkab erfahren. :lol:http://www.exkab.de

  • Tach,


    Die Kabine ist interessant! Schaut kompakt und stabil aus.
    Müsste man sich mal näher anschauen.


    Gruss, Francis

  • Auch Tach :lol: ,
    freut mich das die EXKAB einen guten Eindruck auf Dich macht. Versuche auf der 4x4 2004 der Allradmesse im Wienerwald auszustellen, wenn das mit meinen Terminen hinhaut. :roll: htpp://www.allradmesse.at. Vieleicht sehen wir uns ja da?

  • Hallo christian,


    hattet ihr nicht monatelang euer Teil im Bazar vom http://www.explorermagazin.de? Die Links auf euer Vorbild findet man bei euch aber nicht. Sieht aus als wär es vollkommen bei Aeroplast geklaut. Aber die gibt´s ja nicht mehr.


    Haben allerdings schon viele versucht so ein Teil zu vermarkten. Schaut mal z.B. bei http://www.elchcamper.de.


    Auch http://www.stemamobil.de haben jetzt so ein kleines Teil, alles wegen dem Explorer. Ein Jahr später muss man dann mal gucken, wer noch da ist.


    Grüsse Mike

  • Hallole "Gast 2"


    was heist denn hier "geklaut"!
    Du wirst lachen, aber ich habe in den Jahren, in denen ich mich mit Kabinen für Pick-Up´s beschäftige, alle, aber auch wirklich alle Möglichkeiten und Größen durchgearbeitet, Skizzen gemacht, Anwendungsprofile erstellt, Prioritäten gesetzt u.s.w.
    Und ich bin, so wie viele andere auch, auf exakt jene Form der Kompakt-Kabinen gekommen. Es geht nun mal nicht anders, wenn man nicht über die Pritsche hinaus will und unter 2,3 m Höhe bleiben will.
    Und deshalb sehen sie alle auch gleich aus!
    Also bitte nicht so hart :wink:


    chiao


    p.s. meine Kab. wird wesentlich größer (du weisst... die Prioritäten)

    Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

  • Hallo zusammen,
    ich dachte schon es würde sich keiner melden. :cry:
    Gast 2 hat recht. Die Explorer war das Vorbild. Man muß nicht immer das Rad neu erfinden um was Gutes zu produzieren. :wink:
    Und wie Pick-Up Jo schon sagt man kommt immer auf diese Form.


    Ich hoffe auf noch ein paar Reaktionen aus dem Forum. Wo ist der harte Kern :?:

  • Noch mal Hallo,


    hab noch was vergessen.
    Falls Du (Gast 2) dich wunderst das die Kabine so lange im Basar stand, liegt das daran das ich sie nicht habe löschen lassen. :oops:
    Konnte man prima eine preiswerte Marktanalyse machen. :wink:
    Hab die beiden in Bad Kissingen getroffen.Sind mir auch nicht böse. :roll:

  • Hallo,
    ich benutze das Forum als INFO für alles und jenes.
    Mir ist es egal ob da was gemopst wird oder nicht. Die Idee finde ich wichtig. Und ich habe gesehen wenn viele das gleiche Konzept benutzen kommt trotzdem immer was anderes heraus.


    Mir gefällt die Kabine gut. Aber meine Micha ist davon nicht zu begeistern. Sieht Ihr zu Abenteuerlich aus. Und genau das finde ich schön.
    Man kann sich halt nicht immer einig sein.


    Auf jeden Fall würde ich mich freuen, wenn alles geschrieben wird. Was man daraus macht, sollte jeder selber wissen. Und in jeder Kabine steckt wieder eine neue Idee, die man verucht umzusetzen.


    Also weiterhin alles berichten.
    Bis bald
    Marco

  • Marco oder Gast,


    war hier irgendwo die Rede davon, nichts oder von irgend etwas NICHT zu berichten??


    In meinem Posting jedenfalls ging es um Konzepte und wie lange man sie am Markt findet.


    Grüsse Mike

  • Hallo Mike bzw. Gast 2


    Konzepte gibt es für einen Pick-Up -Aufbau leider nur eine Handvoll, durch das Basisfahrzeug konstruktionsbedingt nicht anders möglich.


    Kleine, niedrige, ohne Hecküberhang, mit Klappdach wie z.b. die ExKab
    Kleine, hohe, ohne Hecküberhang wie die z.b. von Marko
    Große, hohe, mit Hecküberhang, wie z.b. die von Agrube oder meinerseits
    Kabinen für die Originalpritsche zum absatteln
    Kabinen statt der Pritsche auf Extrarahmen zum absatteln
    Festaufbauten wie z.b. meine
    das wäre es auch fast schon


    Und es gibt dutzende Hersteller aller Größen, die hunderte Kabs im Jahr bauen, und alle sehen fast gleich aus.


    Alles geklaut !! :cry: schlechte Welt ! :twisted:


    Aber man kann alles ja auch ganz anders sehen, wie der Rest hier im Forum :lol::lol:


    chiao

    Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

  • Danke Joe,


    für die Erläuterungen.
    nun weiss ich, dass man in diesem Bereich nix klauen kann.
    Aber ich glaub du machst dich schlechter als du bist, wenn du sagst dass das auch bei dir gilt:


    Du hast nen Pickup?
    Mit einem Festaufbau, den man nicht entfernen kann?
    Und der hat noch´n Überhang?


    Ich glaub nicht dass so ein Konzept geklaut ist.
    Würde nie einer machen. :lol::lol::lol:
    Grüsse Mike

  • Hallo alle zusammen,
    ich möchte Euch auch meine Kabine vorstellen http://www.microbil.de
    Die Idee war da, einen Werkstattwagen auf Allrad-Fahrzeug zu konstruieren. Während der ersten Recherchen bin ich auch über die ehem. Aeroplast Kabinen gestolpert. Aber auch über Geo-Car, Elchcamper und andere. Aber wirklich klauen kann man eigentlich nichts. Klar die Ladepritsche lässt nicht viel Spielraum und gut, dass die gängigen Hersteller alle ähnliche Ausmaße haben. Auch O.K , dass die Deutschen Autohersteller es nicht einmal für nötig halten etwas abzuschauen. Die verpass(t)en einfach einem Japaner den Eigenen Kühlergrill. Aber noch mal zum Klauen. Was soll man denn an Aufbauten für Pick up`s noch neu erfinden können, außer vielleicht den Aufbau in Alu statt der meist verwendeten Schichtplatten. Eine Befestigung auf der Ladepritsche, die nicht scheuert und auch für Gelände tauglich ist? Wie z.B. beim tool-cab. Oder verschiedene Varianten des microbil mit Dachzelt? Eventuell noch eine Kombination Bodenwanne des microbil mit expedition-cabin von Fink? Aber auch das gibt es bereits. Stopp jedoch nicht mit dem Wechselrahmen vom microbil. Also doch nicht alles geklaut!? Oder?
    Wen mein Befestigungssystem und der Auf- und Absetz Komfort ohne (teuere) Hubstützen interessier, Mail an info@microbil.de. Aber bitte nicht klauen!
    Gruß
    Joe

    mehr als nur ein Hardtop

  • Hallo Gast 2 bzw. Mike!


    Ich habe das Gefühl, Du kommst nur in dieses Forum, um anderen Ihre Arbeit madig zu machen. :evil:


    Eine kurze Erklärung:
    Ein Pick-Up ist ein Auto, das man wechselnd mit den unterschiedlichsten Dingen beladen kann, wenn man´s braucht.
    Braucht man diese vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten nicht mehr bzw. nur noch sehr selten, hat man die Möglichkeit, den Pick Up zu verkaufen, ihn relativ nutzlos weiterzufahren oder dauerhaft umzunutzen.
    Dies habe ich getan. Ich habe schlicht und ergreifend aus einem Pick-Up ein Basisfahrzeug für ein mehr oder weniger geländetaugliches Wohnmobil gemacht. Eine absetzbare Kab. brauche ich schlicht und ergreifend einfach nicht, ganz zu schweigen von den Zusatzkilos (ca. 100 kg mind.) und den Zusatzkosten (mind. 2000,- Teuros).


    Abgesehen davon hat diese Bauweise gegenüber den Pritschen-Absetzkabinen einige gewaltige Vorteile, die da sind:
    - wesentlich mehr Platz und Stauraum auf gleicher Fläche
    - wesentlich niedrigerer Schwerpunkt, da ich alle wirklich gewichtigen Dinge direkt auf den Kab.-Boden oder sogar darunter im Hilfsrahmen unterbringen kann.
    - in der Regel wesentlich größere Tankvolumen wegen s.o.
    - Durchgangsöffnung zum Fahrerhaus einfach machbar
    - Größere Stabilität des Ganzen, da KFZ-Fahrerkabine und Wohnaufbau fest miteinander verbunden werden und sich der in der Regel recht große Alkoven zusätzlich fast ganz auf des Führerhausdach abstützen kann.


    Ein Pick-Up als Basisfahrzeug hat auch noch ein paar andere Vorteile:
    - die Fahrzeugbreite beträgt z.b. bei mir nur 182 cm, damit kommt man fast überall durch, wo auch normale Autos fahren.
    - durch das niedrige Fahrerhaus hat man einen riesigen Alkoven, der im Urlaub sehr gut und vielseitig nutzbar ist (bei mir z.b. L=210 cm, B=172 cm, H= ca. 100 cm über der Matratze!! ).
    - Geländegängigkeit haben wir ja schon angesprochen: ich komm mit der Kiste in traumhaft schöne Ecken, die mit einem normalen Womo nicht erreichbar sind.


    Es wäre schön, wenn Du erst nach den Hintergründen einer Entscheidung eines anderen Menschen fragst, bevor Du ihn mit sarkastischen Bemerkungen wie "das macht doch keiner" was ja heißt, so blöd ist kein zweiter, bedenkst.


    Ich dachte, meine erste Antwort auf deinen Beitrag "geklaut" hätte genügt , aber dem war anscheinend nicht so.


    trotzdem, einen schönen Abend :)


    chiao

    Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

  • @ Jo,
    entschuldige meine "miesmacherischen" Entgleisungen, wollte keiner zartbesaiteten selbstausgebauten Seele zu nahe treten.


    Mich musst du nicht überzeugen von den Vorteilen eines Pickups mit Wohnkabine. Hab selbst beides. Kabine sogar absetzbar und seit Jahren auch rüttelpistentauglich, Gewicht unter 400 kg (Leer). Und das ist der Grund, dass ich bei einem gedacht hatte, der einerseits einen Alkoven von über 1 m Höhe hat, aber andererseits unter alle Postings schreibt: "Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)", dass der nur eines meinen kann:


    Überall in der Welt werden die Pisten zunehmend geteert ...


    In diesem Sinne weiter viel Spaß im Gelände
    & viele Grüsse Mike :wink:


    P.S. Mit Rücksicht auf empfindliche Gemüter ist dies mein letzter Beitrag zu diesem Thema, aber du kannst selbstverständlich weitermachen.



    @ Joe,
    schönes Teil, das microbil! Gab´s zwar bei Aeroplast auch schon mal so ähnlich, was denen wohl nicht geholfen hat, aber trotzdem schön, dass es sowas wieder gibt. Gilt insbesondere auch für deinen Wechselrahmen. Sowas hätte ich für meine Kabine auch gern!


    Bau deine Kiste so aus, dass auch 2 Personen mal damit verreisen können und bring mal irgendwo einen Bericht über "dat Janze"!


    Auch in diesem Sinne viel Erfolg & viele Grüsse Mike

  • Hi, Mike


    Hab dich wahrscheinlich aufgrund deiner Postings etwas falsch eingeschätzt.
    Möchte mich hiermit in aller Form Entschuldigen :oops: und Dich dazu verleiten, weiterhin Deinen Senf in diesem Forum dazuzugeben, vielleicht in etwas positiverer Form :wink: , das kommt immer besser an. :lol::lol:


    Nach Rüttelpisten a´la´Afrika gelüstet´s mich sicher nicht.
    Eher nach Korsika, Sardinien, Italienische und französische Seealpen, Norwegen -Schweden, Pyrenäen ect. ect. ect. :roll:


    Bis bald
    chiao

  • Uups, der Gast war ich, nochmals t´schuldigung.
    Immer diese verflixte einloggerei


    chiao

    Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

  • Hallo Joe,
    finde Dein Absetzhardtop SUPER.
    Ist mir nicht eingefallen. Jedes mal wenn ich die Kabine brauche, darf ich das ganze Werkzeug und den anderen Kram ausräumen um nacher wieder alles einräumen zu können.


    Muss aber meinen Wunsch noch etwas nach hinten stellen, bis meine Kabine ganz fertig ist!


    Viel Erfolg damit!
    Gruß
    Marco

  • Hallo Excab,


    abgesehen davon, daß mir Deine Kabine sehr gut gefällt, möchte ich nur wissen wie der Zusammenhang zu http://www.offroadtechnik.de besteht.


    Der große Unterschied liegt irgendwie im Preis.


    Dort Alu Hardtop erhöht mit Allkoven und Klappdach für Nissan Doka ca 3505€ und bei Dir 7800€


    vielleicht könntest Du einen kleinen Vergleich über die Ausstattungsmerkmale geben.


    Gruß Peter

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen