Bitte um Hilfe!! Probleme mit dem Ladegerät...???

  • Ich habe folgendes Problem. Ich wollte gerade an meinem Malibu
    die hintere Batterie mittels Außensteckdose laden. Als ich den Stecker eingesteckt habe, fing das Ladegerät an "klack-klack-klack" zu machen. Es scheint, als ob ein Relais schalten möchte, es aber nicht funktioniert. Mache ich die Wasserpumpe an, ist es weg - mache ich wieder aus gehts wieder los!
    An was könnte es liegen?? Hoffe es hat jemand eine Idee, noch besser eine Ahnung... Vielen Dank im Voraus


    Grüße Paddy aus dem Schwarzwald

  • Hallo Paddy


    Das Geräusch kommt von dem Relais. Dieses Relais unterbricht den Ladestrom wenn die Batterie ihre volle Ladung erreicht hat, schaltest
    Du die WPumpe ein ist ein Verbrauch vorgegaukelt. Entweder ist die
    Batterie randvoll oder aber es liegt ein Schaden an der selben vor.
    Spannung messen und vor Allem auf das Alter der Batterie achten.
    Endweder ist ein Aufkleber vorhanden oder an einem Pol das Datum eingeschlagen.

  • Zitat von christianus

    Hallo Paddy


    Das Geräusch kommt von dem Relais. Dieses Relais unterbricht den Ladestrom wenn die Batterie ihre volle Ladung erreicht hat, schaltest
    Du die WPumpe ein ist ein Verbrauch vorgegaukelt. Entweder ist die
    Batterie randvoll oder aber es liegt ein Schaden an der selben vor.
    Spannung messen und vor Allem auf das Alter der Batterie achten.
    Endweder ist ein Aufkleber vorhanden oder an einem Pol das Datum eingeschlagen.


    mhhh, dann war meine batterie noch nie voll... habe aus dem ladegerät ausser eienm leisen brummen noch nie etwas gehört. sind in den malibus verschiedene ladegeräte verbaut? laut der anleitung unseres ´92 malibus wird bei voller batterie der ladestrom nur verringert. erhaltungsladung, oder so nennt sich das.
    apropo: wie lange kann die zweite bordbatterie überhaupt überleben? unsere ist immer noch die erste (!) und hat auch noch ausreichend kapazität.


    hiho, viele grüße
    olli

  • Hi Olli


    Mehr wie ein leises Brummen wirst du vom Lader auch nicht hören, da kein Relais eingebaut ist. (zumind. bei meinem Malibu)
    Der Lader hat eine automatische Umschaltung auf Erhaltungsladung die mittels eingebauter Elektronik (teils im Lader, teils in der Elektrozentrale) erfolgt.



    Das Relais sitzt in der Elektrozentrale und hat die Funktion beide Batterien nach abstellen des Motors voneinander zu trennen.
    Ferner hat es die manuelle Funktion (Schalter an der Elektrozentrale) eines Notstartes.
    Damit kann man kurzzeitig die Starterbatterie zuschalten.


    Ob verschiedene Ladegeräte bei den Malibus verbaut worden sind könnte ein Anruf bei Carthago klären.
    Tel. 0751-791210


    Wie lang eine Batterie durchhält hängt mit unter auch von der Wartung und Pflege ab.
    Ich habe meine Wohnraumbatterie nach 6 Jahren gewechselt.


    Gruß Tom...:)

  • Zitat von Malibu-tom

    Hi Olli
    Das Relais sitzt in der Elektrozentrale und hat die Funktion beide Batterien nach abstellen des Motors voneinander zu trennen.
    Ferner hat es die manuelle Funktion (Schalter an der Elektrozentrale) eines Notstartes.
    Damit kann man kurzzeitig die Starterbatterie zuschalten.
    Gruß Tom...:)


    Hi Tom,


    bist Du sicher ... muß heute abend bei meinem nochmal schauen ...
    ich hatte mir eingebildet, das der Schalter, "Notstart" für das Ladegerät
    bei tiefendladener Batterie macht


    Gruß
    Hermi

  • Ganz allgemein zu diesem Thema:
    Denke mal, dass in den meisten Malibus Elektrozentralen, Bedienpanels und Ladegeräte des Herstellers SCHAUDT verbaut sind. Ihr könnt euch bei Problemen und Fragen auch an diese Firma direkt wenden. Einfach genau die Modell-Bezeichnungen der Elektrogeräte angeben.


    Hatte kürzlich auch ein Problem und mir wurde dort sehr nett geholfen. So hat man mir z.B. schnell einen sehr übersichtlichen Schaltplan der in meinem Malibu verbauten Elektrozentrale zugefaxt. Kann man immer mal gebrauchen ... :)


    Homepage:
    http://www.schaudt-gmbh.de

  • Zu erwähnen bleibt noch, dass eine Anfrage an Carthago bzgl. meines Problems trotz zweimaliger Erinnerungsmail vollkommen unbeantwortet blieb! Schade ...

  • Hi Hermi


    Passt schon, da liegst du schon richtig.
    Der Notstart war aber nicht das eigentliche Thema beim Olli sondern eher das Relais/Lader.


    Wegen Notstart:
    Der Notstart ist für das Ladegerät gedacht wenn die Spannung der Wohnraumbatt. zu niedrig ist und ein automatisches Zuschalten des Laders nicht mehr gewährleistet ist.
    Durch betätigen des Schalters zieht das Trennrelais in der EZ an und verbindet so beide Batterien miteinander.
    Dadurch kommt es zu einem Ansteigen der Batteriespannung durch die Starterbatt.
    Die Elektronik der EZ bekommt nun wieder soviel Strom das das automatische Zuschalten des Laders wieder funktioniert.


    Gruß Tom...:)

  • Zitat von Anonymous

    Zu erwähnen bleibt noch, dass eine Anfrage an Carthago bzgl. meines Problems trotz zweimaliger Erinnerungsmail vollkommen unbeantwortet blieb! Schade ...


    Mittlerweile kam - zwar nach gut 4 Wochen - doch noch ein Anruf von Carthago. Hat mich gefreut! Und ein paar interessante Tipps zur Batteriepflege gabs auch noch.

  • Kann durchaus sein.
    Carthago hatte in den letzen Wochen viel wegen der Messe um die Ohren.
    Gut Ding hat Weile. :wink:
    Hatte bisher noch keine Probs. mit dem Kundenservice bei Carthago – eher im Gegenteil.
    An der Stelle *Dickes Lob* nach Schmalegg. :D


    Gruß Tom...:)

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen