Neuer D+ Simulator für Euro 6 Fahrzeuge

  • Zumindest bei Nutzfahrzeugen geht die Tendenz in diese Richtung, hauptsächlich bei Geräten, weniger bei Steckverbindungen.

    IP X4 bedeutet Spritzwasser aus allen Richtungen, das ist schon recht wenig in einem Motorraum, auch wenn man Hochdruckwäsche nach Anleitung macht.


    Wie gesagt, man muß bei der Komponentenauswahl die Verhältnisse im Bordnetz kennen.

    4 Sekunden sind zu wenig, wenn die von mir beschriebenen Aggregate laufen.

    Das meine ich.

  • 4 Sekunden sind zu wenig, wenn die von mir beschriebenen Aggregate laufen.

    Deswegen ja noch die zusätzlich einstellbare Schwellenspannung zum Einschalten.

    Viele Grüße
    Krabbe
    (Sachkundiger für Campinggasanlagen)

  • Ich finde das Teil kann für den einen oder anderen sehr Interessant sein. Ob ich es je einsetzen werde? Vermutlich eher weniger da ich für mich eine einfachere Lösung gefunden habe, nämlich Zündungsplus mit Zeitverzögerung. Der BtoB wird bei mir erst 1 Minute nach Zündung ein eingeschalten. Normalerweise hat man die Zündung eh nicht länger an, aber auch wenn spielt es keine Rolle da das BtoB eh erst ab einer höheren Spannung wirklich lädt. Funktioniert seit etlichen Jahren einwandfrei. Bei mir ist die Zeitschaltung relativ kompliziert aufgebaut, dafür kann man aber auch ein simples 12-V (oder24V-) Zeitrelais nehmen, wie hier im Faden bereits erwähnt.

    Ich glaube Urs hatte dabei auch die Idee geäußert, dass Öldrucksignal anzuzapfen, um ein echtes „Motor läuft“ Signal zu erhalten.

    Ja, das war ich. Zuerst wollte ich das Signal direkt anzapfen, aber da das bei mir ein 0-5V Signal ist und ich nicht abschätzen konnte (und immer noch nicht kann) inwieweit eine zusätzliche Schaltung daran das Signal verfälscht und wie die Steuergeräte darauf reagieren bin ich davon abgekommen. Eine weitere Idee war, beim Drucksensor ein T-Stück einzubauen und daran zusätzlich einen von der Fahrzeugelektronik getrennten Öldruckschalter einzubauen. Realisiert hab ich das nie weil...siehe oben.


    Ein einfacher Schalter an der Handbremse geht sicher auch. Der Platz reicht bei fast allen Fahrzeugen um einen Schalter zusätzlich und nachträglich ein/anzubauen.


    Auch die geht irgendwo mechanisch. Wer sagt das der Schalter neben dem Sitz sein muss.

    Bei neueren Fahrzeugen funktioniert das immer weniger. Bei meinem Daily driver z.B. ist vorne ein Taster der ein Signal Handbremse zu oder öffnen ans Steuergerät gibt. Dieser schickt dann ein Signal an zwei Motoren welche hinten auf die Bremssättel montiert sind und direkt auf den Kolben (und somit die Beläge) der Betriebsbremse wirken. Da ist nichts mehr mit einfach ein Schalter dazu bauen.

    Die Signale anzapfen könnte man vermutlich, aber sowohl vom Taster zum Steuergerät als auch auf die beiden Motoren sind nur (mehr oder weniger lange) Impulse bis die Bremse zu bzw. offen ist danach ist das ganze Stromlos. Da müsste man noch eine gewisse Logik dazu verbauen was das ganze unnötig verkomplizieren würde.


    Da bin ich ja froh dass der Daily ein Signal "Status Lichtmaschine" mit +12V bei >500 Umin am Interface für Aufbauhersteller zur Verfügung stellt.

    Das ist natürlich eine der saubersten Lösungen, nur leider gönnen uns viele Fahrzeughersteller dieses Signal nicht mehr.

    Und es gibt ja auch CAN-Bus Module die ein Speedsignal für das Radio erzeugen....

    Wobei das Speed-Signal nicht wirklich für den Ladebooster taugt. Man will ja den nicht an jeder Ampel wieder abstellen. Bei solchen CAN-Modulen wäre es wohl ein Klacks für die Hersteller ein D+ Signal auch auszugeben, aber da das fürs Radio nicht benötigt wird verzichten die meisten leider darauf, so ist es leider auch bei meinem.

    Wenn das moderne D+ ausreicht eine LED zum Leuchten zu bringen, reicht es auch einen Transistor anzusteuern.

    Es dürfte auch nicht jedermanns Sache sein in dem Kombiinstrument mit dem Lötkolben herum zu hantieren, denn anders kommt man an viele neuere Fahrzeuge nicht mehr an das Signal vom Lämpchen ran da das ganze KI nur noch über CAN mit dem Rest vom Fahrzeug angesteuert wird.

    Aber auch wenn man da was ran lötet bringt es nichts, denn da ist eben nicht wie früher ein D+ und auf der anderen Seite ein + drauf sondern wird dann mit 12V (oder5V oder was auch immer) vom KI direkt angesteuert sobald ein Steuergerät das Gefühl hat dass was mit der Ladeeinrichtung nicht stimmt und das per CAN kund tut.

    Seit es diese Lämpchen in den Amaturenbrettern nicht mehr gibt und seit man elektronische Lichtmaschinenregler einsetzt, gibt es auch kein D+ mehr.

    Die Lämpchen gibt es ja immer noch, nur ist es halt inzwischen so dass die ganz anders angesteuert werden, eben weil sie für den Betrieb der Lima nicht mehr zwingend notwendig sind, siehe oben.

    Wer macht schon eine Motorwäsche? In meinen Augen völlig unnötig und von Hochdruckreinigern in Motorräumen halte ich persönlich eh nichts.

    Ich auch nicht.

    Zumindest bei Nutzfahrzeugen geht die Tendenz in diese Richtung, hauptsächlich bei Geräten, weniger bei Steckverbindungen.

    Na dann ist die Steckverbindung am Relais wohl doch nicht ganz so schlecht. Und es spricht ja auch nichts dagegen es an einem Spritzwassergeschütztem Ort im Motorraum oder gar im Innenraum zu verbauen, oder?


    Nicht jede Lösung ist für alle passend. Aber sicher kann man für jeden eine Lösung finden.

    ...

    Ich will nur aufzeigen das es viele Möglichkeiten gibt das D+ zu simulieren.

    ...

    Es gibt immer eine Lösung, auch für den kleinen Geldbeutel.


    Genau darauf läuft es hinaus und die Lösung welche für den einen das Nonplusultra ist ist für den anderen nicht brauchbar. Ich denke da muss man im Einzelfall entscheiden was am bessten die Anforderungen des entsprechenden Fahrzeugs und des Anwenders abdeckt. Insofern ist es doch gut dass es noch eine weitere Möglichkeit mit dem oben genannten Relais gibt, ob man es aus dem einen oder anderen Grund einsetzen will oder eben nicht kann dann ja zum Glück jeder immer noch selber entscheiden.


    Gruss

    Urs

    In der Theorie entspricht die Praxis der Theorie...

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken oder direkt mit ihnen chatten
- Eigene Beiträge und Themen erstellen