Beiträge von chrisi

    hallo Holzwurm
    mit was hast du die pvc-platten geklebt?
    und wie hast du die verriegelung gebaut?
    ich denke daran, die möbelchen in der nasszelle aus pvc zu basteln.
    aber morgen werde ich erstmal ne kleine ( ca 3000 km) probefahrt machen und dann muß erstmal ich erstmal die mängelliste abarbeiten. :oops:


    gruß, chrisi

    hallo Holzwurm


    die staukäste unter meinem Monster sind aus Al.
    front mit verriegelung und die seiten sind aus bordwand-profielen,
    deckel, rückwand und boden aus al 3mm. im boden, als verstärkung, noch ne siebdruck-platte, 15 mm. alles mit klebt und dichtet (s 78) und bechernieten zusammen gebapt.
    der tüv-onkel fand diese form des seitlichen unterfahrschutzes gelungen.
    ich denke mal, das matterial war ihm dabei recht egal. nur scharfkantig sollte es nicht sein.


    grüße, chrisi

    hallo Holzwurm


    auch von mir Glückwünsche zur Hochzeit. wohl dem, der einen Dachdecker zum Freund hat.( Gruß an den Kolegen)


    das mit dem Durchbruch iteressiert mich doch sehr. muß ich auch noch bauen. kannst du Fotos einstzellen. Bitte. haupsachlich der Faltenbelg.


    grüße, chrisi

    das styrodur keine feuchtigkeit aufnimmt, das glaube ich nicht so ganz, obwohl der hersteller das ja behauptet. :(
    meine frage nach dem gewicht hatte schon diesen hintergrund.
    ich hatte schon platte die mehrer kg wogen und aus denen einige wochen das wasser lief. allerding haben die mehrere jahre auf flachdächern im wasser unter einer dampdiffusions dichten folie mit 8cm kies-auflast gelegen. das mit der folie ist am dach heute nicht mehr zulässig.
    wenn du sie getrocknet hast und sie ca das herstellungsgewicht hatten, ist alles schön. :D
    bin gespannt, wie es denn weitergeht. wann fängt der innenausbau an?


    gruß


    chrisi

    hallo offroadfun
    vesicherug vollkasko? versicherung weltweit?
    und das für den preis?
    bitte bitte verrate mir wie und bei wem das geht.
    habe selbst nen 7.49er als sokfz, allerdings womo über3.5 to.
    mit den unterhaltskosten sonst, schließe ich mich deiner aussage an. verschleißteile, öl und auch ersatzteile, lassen sich wegen größeren service interwallen und der stabilität dieser kisten, nicht mit den kosten für klein lkw vergleichen.


    gruß


    chrisi

    Hallo Urologe


    wer alles allein macht, weiß, über wen er sich im zweifel ärgern kann. aber das gefühl, es allein geschafft zu haben ist unbeschreiblich und überdeckt kleine missgeschicke (aber dir passiert bestimmt keins).
    meine anerkennung!
    ich habe auf die hilfe von freunden und ab und zu auf motivierte mittarbeiter zurückgreifen können, was die bauzeit nicht unerheblich verkürzt hat.bin aber auch noch nicht fertig mit meinem schiff.
    hoffe wir sehen uns


    grüße


    chrisi

    hallo Martin!
    frag doch mal beim Dachdecker Einkauf oder bei einem Dachdecker in der Nachbarschaft. am flachdach werden die dämmstoffe mit PUR Kleber aufgeklebt. z.b. Hejon-Glue PUK Dachdämmstoffkleber oder Dynol U 525 LF von paramelt. die kosten so etwa 4,- bis 6,- E/Kg netto. brauchen wirst du etwa 200 g/m2. das zeug ist relatiev flüssig und wird in blechdosen a 2,5 Kg geliefert.
    sonst verarbeite ich noch S 78 klebt und dichtet, von der Fa. reca-norm. kostet ca 5,50 - 7,- E die kartusche. ich habe damit meine ganze kiste geklebt.


    grüße
    chrisi

    ach ist das schön, zu lesen, das andere die gleichen gedanken quwälen,wie mich selbst. ich bin nun seit 1,5 jahren am planen. aber ich habe nichtmal die vorletzte schraube erreicht. die vorgaben sind bei mir die gleichen. großes bett,"bad",küche,durchgang(wie machtst du das?),waschmaschiene und und und.aber meine kiste ist auch 5,4 m lang. als basis hab ich nen MB1320.für toilette und waschbecken bin ich beim jachtausrüster z.b. boots-zubehoer24.de, fündig geworden. genauso wie die flushline luken fürs dach. ist alles auch nicht teurer als reimo oder andere.bin wohl zu doof (oder auch nur zu alt) pläne hier rein zu kriegen.schicke aber gern meine planung (kritzelei) per fax.
    grüße chrisi

    hallo Mayonize


    hwk hat natürlich recht mit Ponal kannst du PS-schaum wunderbar auf saugenden untergründen kleben. für große flächen geht auch PU-Kleber. wir kleben damit wärmedämmung auf dächer. und das hält bombig.


    grüße chrisi

    nur mal zur unterscheidung:
    PS schaum ist das weiße zeug, meistens mit ner dichte von 20 kg/m3 und nem K wert von 0,04 (vereinfacht, wärmedurchlasswert)
    styrodur ist ne markenbezeichnung von der basf. ist grün druckfest und hat nen K wert von 0,04 oder0,035. in blau heißt es roofmate und ist von der dow-chemical. beides ist sogenannte perimeter-dämmung. d.h. das gefüge ist so dicht, das sie kein wasser aufnimmt ( dampfsperre nicht unbedingt erforderlich) sagen die hersteller. dann gibts noch die PU-dämmung, meistens gelb, mit nem k-wert von 0,025 oder 0,03. die x-trem dämmung soll nen k-wert von 0,02 - 0,035 haben. den einzigen vorteil sehe ich darin, das sie biegbar ist, aber auch x-trem teuer.
    ich würde PU-dämmung nehmen. geh mal zum dachdeckereinkauf, dei haben alle sorten im angebot und den PU-kleber ( wassernebel nicht vergessen) auch noch


    güße chrisi (dachdecker)

    hallo oskar
    danke für den tipp. im katalog sieht alles so schön aus.
    werde dann die luken vom jachtbau verwenden. die sind außerdem noch billiger. für Sibirien muß ich mir denn halt was mit der WD ausdenken. vieleicht ne pudelmütze mit PU-schaum.
    mit meinem expo-mob mach ich denn mal lieber nen neues tema auf,
    finde nur Tango`s arbeit so toll!!!!!!
    hallo Tango
    kanst riesig stolz sein auf dein werk!!!!!!
    nur mit den fliesen hätte ich bedenken. einmal wegen gewicht, zum anderen wegen ablösung bei verwindung.
    hast du mit den fenstern schon erfahrung? dichtigkeit? einbruchsicherheit?
    welchen kleber hast du für die gfk-platten auf der roofmate dämmung genommen?
    grüße chrisi

    hallo tango
    drücke dir die daumen, wegen dem gewicht.
    sag mir doch bitte wo`s die ormocar fenster gibt. baue gerade ein expo-mob und bin noch auf der suche. hat einer erfahrung mit den großen schiebeluken von REIMO, artikel nummer:36010 ? oder soll ich doch lieber die Flushline-Luken aus dem jachtbau nehmen? die sind zwar sehr stabiel, aber nicht wärmegedämmt.
    allseits gutes gelingen
    grüße chrisi

    hallo tango
    wollte nur meinr bewunderung zum ausdruck bringen.
    glückwunsch zu der Leistung.(bin ein alter handwerker, kann das beurteilen).
    bin selbst noch in der planungsphase. denke an große platten, blech pu-schaum blech. die kriege ich günstig. das alles auf MB-allrad 7.5 To. gibt aber gewichtsprobleme (wer hat die nicht). und das problem hilfsrahmen und dessen befestigung muss ich noch lösen.
    viel spaß und viel glück beim weiterbauen.gutes gelingen.
    grüße chrisi


    wo indianer vom pferd steigen, fängt autofahren an, spaß zu machen