Kosten für Umsetzen von Leerkabine auf neues Chassis

  • Weiß jemand von euch was es ca. kostet eine Alkovenkabine von einem VW LT auf ein anderes Chassis umzubauen? Ich werde es durch den Hausbau zeitlich leider nicht schaffen mein neues Wohnmobil rechtzeitig bevor ich wieder nach Island gehe fertig zu bekommen. Ich habe ja noch einen LT mit Ormocarkabine auf dem Hof stehen und habe nun überlegt diese auf ein Allrad-Chassis zu setzen (wollte zwar eigentlich keinen original LT 4x4 mehr, aber für einen Sommer wird es wohl gehen).
    Der Radstand ist der gleiche, lediglich die Rahmen sind leicht unterschiedlich (Alt: LT 35 E, neu LT 45 4x4)

  • kommt bestimm darauf an wo!


    in der Reisemobil-International Jan. 2003wird die Umsetzung eines NIESMAN Clou-Trend-670 (Alkoven-WoMo, 13 J alt) beschrieben:
    altes Chassis was IVECO Daily 49/12, das neue ein Daily 60/15.
    185 Mannstunden haben dem Eigentümer 14.850 EUR gekostet.


    ggf. u. nur, wenn nicht eilig (!) kann ich evtl.. den Bericht mal scannen + mailen.


    Gruß
    JoS


    > Weiß jemand von euch was es ca. kostet eine Alkovenkabine von einem VW LT auf ein anderes Chassis umzubauen? Ich werde es durch den Hausbau zeitlich leider nicht schaffen mein neues Wohnmobil rechtzeitig bevor ich wieder nach Island gehe fertig zu bekommen. Ich habe ja noch einen LT mit Ormocarkabine auf dem Hof stehen und habe nun überlegt diese auf ein Allrad-Chassis zu setzen (wollte zwar eigentlich keinen original LT 4x4 mehr, aber für einen Sommer wird es wohl gehen).
    > Der Radstand ist der gleiche, lediglich die Rahmen sind leicht unterschiedlich (Alt: LT 35 E, neu LT 45 4x4)

  • Fast 15.000 € nur fürs Umsetzen?? Ja sind die den bekloppt??
    Also ich denke mehr als 2000,-€ sollte der Spaß nicht kosten, ok, ich würde etliche Vorarbeiten selber machen, wie die Rückwand des 4x4 herraustrennen, die Elektrik vom Fahrzeug loslösen etc..
    Die Kabine ist ja auf dem Rahmen verschraubt, es gibt keine Rahmenverlängerung oder sonstiges. Aufwendig ist das Abtrennen des Alkovenspoilers und das Lösen der Kabine-Fahrerhausverbindung, da sollte man sauber arbeiten um die Kabine hinterher auch optisch gut wieder ans Fahrerhaus anbinden zu können.
    Ich werde mir mal Angebote von Firmen reinholen, aber wenn die zu teuer sind werde ich wohl ein paar Tage meiner knappen Zeit opfern und mich bei einem LKW-Aufbauhersteller einmieten um deren Geräte zum Versetzen der Kabine zu nutzen, den darin liegt ja das eigentliche Problem, die 4m lange Kabine (plus Alkoven) wiegt mitsamt dem Ausbau schon einige Kilos und die kann man ja nicht per Muskelkraft von einem Fahrgestell zum anderen tragen.

  • Hi, Sven,


    bei dem Beispiel in der RI ging es um das Umsetzen auf ein andersartiges Fahrgestell (alter auf neuer Iveco), da waren recht viele Umarbeitungen notwendig.


    Als ich seinerzeit bei Bocklet war (ich glaube 1999) und mir auch Gedanken über die Umsetzbarkeit der Kabine gemacht habe, hat er von DM 6000,- bis DM 8000,- für das Umsetzen auf ein anderes (aber gleichartiges) Fahrgestell genannt - dieser Preis umfaßte dann aber auch alle anfallenden Arbeiten.


    Vielleicht macht Ormocar soetwas ja auch?


    Gruß
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    03.-05.09.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest fällt aus

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen