Us Wohnmobil braucht Hubbett.

  • Hallo, Ich bin Eddy Kovac und bin aus Belgien.
    Nach intensive suche bin ich hier auf's forum gelandet und es sieht aus das ihr alle begeistert sind von womo's und die dabeihörenden Technik.Ich bin auch so ein Bastler und finde es schön das ich hier zugelassen bin.
    Wir haben ein 1995'er Gulfstream Sunsport Wohnmobil (http://www.goko.be/jalbum_files) und weil wir jetzt mit 7 und das Boot im Urlaub fahren und die Schlafplätze nicht ausreichend sind möchte ich gerne unseren Gulfstream mit ein ZusatzBett nachrüsten. Luftmatratzen und schlafende Leute auf den Boden sind nicht so gemütlich wenn nachts eine nach die Toilette muss.
    Wir haben jetzt 5 Schlafplätze : 2 im Festes bett , 2 auf die Klappsofa , und 1 auf das Dinette-bed.
    Den besten Platz für ein Doppelbett währe über den Fahrer und Beifahrersitz , dan müsste ich ich nur einige Kästchen demontieren und kann dann eine Matratze von 2m00 auf 1m30 an die decke loswerden.Jetzt brauchte ich noch ein Gutes und Sicheres System das nicht runterfält wärend die Fahrt.
    Kein Notlösungen , aufblaszustände oder hängematten doch ein recht praktisches System.


    Das System müsste sich Vertikal auf und ab bewegen.Electrisch oder mechanisch.


    Ich habe informiert auf Rv.net und da hatt jemand mir diese Bilder gezeigt. Aber wo kann ich diese Scharnieren finden?





    Dann habe ich dies gesehen.Das währe auch perfekt .

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Und habe so einen Lift gefunden bei http://www.happijack.com
    Jetz war meine Frage , ist so etwas in Europa auch zu kriegen? Ich habe bei Happijack informiert aber noch keine Antwort bekommen. Und es ist warscheinlich sauteuer.



    Schöne Grüße , Eddy

  • Hallo, Eddy,


    ich weiß nicht, wie Dein Fahrerhaus aussieht - aber besteht die Möglichkeit, mit Hubstützen, die an der Kabinenwand oder am Boden angebracht werden, zu arbeiten? Ich habe bei meiner Hubdachkabine ein solches System verwendet, um das Dach um 75cm anzuheben. Vielleicht wäre das ja auch etwas für Dich? Die Belastung besteht ja nur in eigefahrenem Zustand, also könntest Du vermutlich die schwächste Ausführung der Hubzylinder wählen - z.B. bei der Fa. Ergoswiss...


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    vierter Sept.-Samstag (24.09.2022): Weinprobe in den Weinbergen

    05.-07.05.2023: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (02.-05.06.2023): Weinfest (Stellplatz nicht nutzbar)

    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Zitat von Leerkabinen-Wolfgang

    Hallo, Eddy,


    ich weiß nicht, wie Dein Fahrerhaus aussieht - aber besteht die Möglichkeit, mit Hubstützen, die an der Kabinenwand oder am Boden angebracht werden, zu arbeiten? Ich habe bei meiner Hubdachkabine ein solches System verwendet, um das Dach um 75cm anzuheben. Vielleicht wäre das ja auch etwas für Dich? Die Belastung besteht ja nur in eigefahrenem Zustand, also könntest Du vermutlich die schwächste Ausführung der Hubzylinder wählen - z.B. bei der Fa. Ergoswiss...


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang


    Das Fahrerhaus kan mann sehen auf http://www.goko.be/jalbum_files dan müsste ich nur de kästchen über den Fahrer und beifahrer demontieren und die andere kästchen einkürzen.
    Ne Frage , können die Hubzylinder in jede position stehen bleiben? Wenn das Bett hoch steht mit die zylinder ausgefahren , bleibt das in dieser position stehen ohne extra veriegelung? Oder kommt es langsam runter ? Es wäre nicht gut das wärend die fahrt das Bett langsam auf meien Kopf senkt.
    Das system sieht gut aus , ich müsste nur nog den richtigen Hubabstand messen, und eine vertikale Bettgeleitung ausdenken das das Bett nicht nach links,rechts, vorne oder hinten wakkelt .
    Und ich habe auch gesehen das die lineaireinheiten bessere möglichkeiten zum befestiging bieten.
    Ich werde mal nachfragen was die mir advisieren.
    Danke für den info.

  • Hallo Eddy,
    diese Hubbetten werden in vollintegrierten Wohnmobilen "von der Stange" wie z.B. Hymer, Frankia, Concorde...etc. serienmäßig verbaut und haben dann auch die Hubmimik mit Verriegelung. Ich würde mich mal zu einem großen Wohnmobilhändler begeben und mir diese Mechaniken mal genauer anschauen. Nimm Dir ne Taschenlampe und ne Lupe mit und schau mal, ob Du den Hersteller und die Typenbezeichnung nicht irgendwo auf dem Ding finden kannst. Weiterhin kannst Du den Händler auch mal fragen, ob Du so etwas nicht komplett als Ersatzteil bei ihm bestellen kannst und was das kosten würde.


    Dann gäbe es die Möglichkeit, mal bei der Zeitschrift Promobil anzufragen, ob sie Dir einen oder mehrere Hersteller solcher Mechaniken benennen können. Mal eben nach Hubbettmechanik Wohnmobil zu googlen, was ich grad gemacht habe, bringt erstmal nix, ist unergiebig, aber da könnte man mit dem Einsatz von mehr Fantasie beim Suchen vielleicht auch noch weiter kommen.


    So eine Mechanik selbst zu basteln, ich weiß es nicht, auf Anhieb ohne Vorbereitung wüßte ich nicht, wie es anfangen, aber das könnte sich, wenn man mal durch ein paar Profimobile gekrochen ist, ändern. Hexenwerk ist das jedenfalls nicht.


    Ein Problem bei diesen Betten neben der manchmal arg geringen Kopfhöhe ist natürlich, dass die hinteren Schläfer dort wie im Querschläferalkoven nachts übereinander kriechen müssen, wenn einer mal raus muss.


    Die Frage ist, ob man aus den Fahrer und Beifahrersitzen nicht was basteln kann mit Lehne flachlegen, wo nicht zu große Menschen (also Kinder) auch drauf schlafen können. Dann wäre unter der Fahrerhausdecke nur ein festes Zwischenbrett einzubauen, wo man z.B. Matratzenauflagen während der Fahrt verstaut, die man zum Schlafen einfach nur runternimmt und auflegt.

  • Hoi Eddy

    Zitat von AmiWomo1995

    Ne Frage , können die Hubzylinder in jede position stehen bleiben? Wenn das Bett hoch steht mit die zylinder ausgefahren , bleibt das in dieser position stehen ohne extra veriegelung?

    Zweimal ja, egal auf welcher Höhe!

    Zitat von AmiWomo1995

    Oder kommt es langsam runter ?

    Nein...ausser jemand bedient die Hydraulik... :wink:

    Zitat von AmiWomo1995

    ...as das Bett nicht nach links,rechts, vorne oder hinten wakkelt .

    Mit den Lineareinheiten hast Du das im Griff, die sind genau für das da!

    Zitat von AmiWomo1995

    Ich werde mal nachfragen was die mir advisieren.

    Erwähn dem Herrn Keller bitte dass Du durch das Womobox-Forum auf Ergoswiss gekommen bist...

  • Herr Keller hat noch nix von sich hören lassen.
    Ich habe inzwischen ein gebrauchtes Hymer Hubbett gekauft und bin jetzt dazu es zu installieren.

  • Hoi zämä


    Zitat von AmiWomo1995

    Herr Keller hat noch nix von sich hören lassen.

    :shock: Erstaunlich! Bisher hats so weit ich weiss meist keine 24h gedauert bis man die Offerte hatte...hat er die E-Mail überhaupt bekommen?
    Aber nun hat sich's eh erledigt...

  • hi amiwomo,


    von hymer sind solche betten über den vorderen sitzen wohl seit den 70igern verbaut worden (ich renoviere gerade solch teil).


    es sind rein mechanische hubsysteme, die sich über handelsübliche gasdruckstützen in die obere lage drücken. schau dir mal das forum http://www.blitzforum.com an. da findest du genug bilder und alt-hymer-verrückte. wenn dich dann eine solche umsetzung interessiert, könntest du im forum den admin "bedford blitzi" anklingeln. der zerlegt alte hymer und bedford-vans. womöglich hat er eine mechanik rumliegen.


    jörg

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen