Zeltbalg Malibu 28 erneuern

  • hallo,


    leider ist der zeltbalg durch hitze, feuchte usw. an einigen stellen recht mürbe geworden. die fliegengitter sind auch schon reichlich spröde.
    bei carthago ist das hochpreisfieber ausgebrochen. die wollen sage und schreibe 3.000 euronen für einen austausch haben. davon 450 für den stoff. mir fehlten die worte (und das kleingeld).
    hat jemand schon mal einen zeltbalg selbst genäht oder ist da eher abzuraten?
    ich finde den carthago-stoff eh zu dünn und mittlerweile gibt es dichtere stoffe (z.b. veredelte baumwolle (tc)).

    grüße aus zwingenberg/hessen/deutschland/europa/planet erde ...

  • wenn mein vorredner jetzt nicht schon zillka empfohlen hätte, hätte ich es jetzt getan. schönen gruß an herrn schmidt! er kennt sich mit dem malibu sehr gut aus.


    ein support für den malibu von seiten carthago existiert leider schon fast nicht mehr ... :(

  • danke für die tipps. aber der bus ist bei uns auch alltagsauto und ich würde die aktion deshalb gern an einem (verlängerten) wochenende durchziehen. deshalb ist bei mir eher selbstbau angesagt.
    ich hatte in einem thread mal gelesen, dass jemand vermutet, dass die verschraubte platte des oberen schlafplatzes etwas mit der statik des fahrzeugrahmens zu tun habe. ist da etwas dran?


    grüße
    wolfgang

    grüße aus zwingenberg/hessen/deutschland/europa/planet erde ...

  • der Zeltbalg sollte sich problemlos an einem Nachmittag ausbauen lassen. Wenn die Bettplatte wieder eingebaut wird kann man den Bus auch ohne den Zelbalg wieder bewegen ;)

  • Zitat von wolf368

    danke für die tipps. aber der bus ist bei uns auch alltagsauto und ich würde die aktion deshalb gern an einem (verlängerten) wochenende durchziehen. deshalb ist bei mir eher selbstbau angesagt. ...


    der tipp mit zillka war nicht so gemeint, dass du den bus dort abgeben sollst. zillka verschickt auch teile - oder vielleicht hat herr schmidt auch einfach einen tipp für dich, wo du einen her bekommst. ;)

  • zyres

    Zitat

    der Zeltbalg sollte sich problemlos an einem Nachmittag ausbauen lassen.


    ist das ein erfahrungswert oder nur eine vermutung aus dem hohlen bauch heraus?

    grüße aus zwingenberg/hessen/deutschland/europa/planet erde ...

  • Der Zeitaufwand liegt hauptsächlich im ausbauen der Verkleidungen (wenn nötig, daher schauen ob man nciht so an die Schrauben kommt!).


    Dies kann man aber Stückweise machen wenn man die Sachen in Garage oder Wohnzimmer zwischenlagern kann. Das Stadium Verkleidungen draussen habe ich in 4h hinbekommen. Es muss halt alles bis auf den Küchenblock mehr oder weniger raus. Der Zeltbalg ist geschraubt. sollte dann also in einer Stunde draussen sein. Hintere Bettplatte eingebaut und die Sitzbank wieder rein ist dann auch in ner Stunde fertig, dies kann auch vor Ausbauen des Zeltbalges gemacht werden. Dann ist der Bus wieder fahrbereit. Wenn man ein Wochenende Zeit hat geht alles etwas einfacher weil zB die Verkabelung im Kleiderschrank nicht demontiert werden muss und der Schrank nur gelöst werden und nich aus dem Fahrzeug entfernt werden muss. dann kann auch die Sitzbank drinbleiben.

  • hi und danke für die tipps. werde mich jetzt erst mal um die materialfrage kümmern.


    ein weiteres problemchen hätte ich da noch:
    warum auch immer faltet sich mein zeltbalg im bereich der dachscheren nach innen und wird dort eingeklemmt / zerschnitten.
    hat jemand eine lösung, um das zu vermeiden?

  • Sind hinten im Zeltbalg noch die Alustangen drin? Die sorgen nämlich dafür das der Balg dort wie eine ziehharmonika in Falten legt und nicht eingeklemmt wird. Andere Frage, wo kommst du weg? Vielleicht ist ja ein erfahrener Malibubesitzer in der Nähe.


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


  • dann hast du ein anderes Baujahr, und meine Angaben sind ohne Gewöhr. Es wäre eventuell sinnvoll wenn du noch ein paar angaben zu deinem Malibu machst, Baujahr, langer oder kurzer radstand, Aufstelldach normal oder Zwitterhochdach

  • also, der bus ist von 1998, kurzer radstand, normales aufstelldach. das war diese sonderserie zum 10jährigen.

    grüße aus zwingenberg/hessen/deutschland/europa/planet erde ...

  • wolf368,
    mein malibu (ez '99) hatte den gleichen zeltbalg. schon nach kurzer zeit waren auch da von den aufstellscheren schnitte im stoff.


    vom werk bekam ich nach reklamation ein breites gummiband, grauen stoff sowie textilkleber zugeschickt. das sollte ich im bereich der scheren vertikal einkleben, oben und unten zusätzlich den stoff vom dach bzw. karosserie lösen und dort mit dem zeltbalg dann zusammen wieder befestigen/verschrauben. ich hoffe, es ist nicht allzu umständlich erklärt ...


    langer rede, kurzer sinn: gemacht hab ich's nie! wenn ich suchen würde, würde ich wahrscheinlich noch alle teile hier irgendwo finden ...
    die vorhandenen kleinen löcher hat mir ein sattler mit kleinen lederstücken geflickt, und ich hab künftig beim schließen des daches immer aufgepasst. das hat auch funktioniert.


    letztendlich ist es also ein konstruktionsfehler ... den du auf oben genanntem weg vermutlich beheben kannst.

  • Das mit dem Einklemmen des Zeltbalges ist dann wohl ein Punkt an dem Carthago in der Entwicklung einen Rückschritt gemacht hat. Die ersten Baujahre hatten da ein deutlich durchdachteres Konzept.

  • tja,
    da das mit dem re-engineering nicht geklappt hat, werde ich mal ein erprobungs-projekt starten. ich habe mich entschlossen, als stoff den tc aus dem tarp von tatonka zu benutzen. das ist ein 35/65 baumwollmischgewebe mit pu-beschichtung, das ich bereits als sonnen- und regenvordach nutze. meterware ist leider nirgendwo erhältlich (aus verständlichen gründen schützen alle zelthersteller ihre chinesischen lieferanten :cry: :!: ).
    eure lieben tipps zur fa. zillka haben leider nur SCHWEIGEN auf meine anfragen gebracht. vielleicht kommen die ja auch mit kleinschreibung nicht zurecht :?
    ich werde im herbst mal das eine oder andere bild von der sanierungsmaßnahme hier einstellen. schönen sommer noch.

    grüße aus zwingenberg/hessen/deutschland/europa/planet erde ...

  • hi wolfgang,
    hast du schon was an deinem zeltbalg gemacht?
    geflickt, "re-engineert", ausgetauscht, selbstgenäht, nähen lassen?
    du hattest bilder im herbst versprochen - ich hatte auf den herbst 2009 gehofft :wink:
    bei unserem überlege ich auch, was ich zukünftig dran machen will....
    der balg muffelt ordentlich nach vorbesitzer, hat hinten an den scheren "übliche" einschnitte und die fliegengitter sind schon ordentlich zerbröselt.
    nach einigen flaschen fair-breez (oder wie man das auch immer schreibt) und ewigem lüften richts auch nicht wirklich wesentlich besser.
    die schnitte soll man mit zeltflicken gut kleben können, was ich in kürze mal machen werde. die fliegengitter sind schon häufiger im forum beschrieben ausgetauscht worden, gegen ordentliche stoff gaze - dann wurde mit handnähmaschiene klettband an den balg genäht. dann überlege ich, ob ich das teil im eingebauten zustand versuche zu schamponieren...
    ein komplett neuer balg wäre schon schick - aber sicher viel schraubarbeit und ganz ordentlich teuer...


    so much to do, so less time....


    grüße


    karsten

  • hallo karsten,


    nachdem ich mir die ganze befestigungsorgie am deckel und an der karosserie mal genauer angeschaut habe, habe ich mich mit grausen von dem gedanken eines selberschneiderns abgewandt. wenn überhaupt, würde ich nur den original-balg von carthago nehmen. da wäre dann wenigstens maßgenauigkeit vorhanden.
    jetzt werde ich aber erst einmal den alten stoff dranlassen, bis er auseinanderfällt. mein aktueller plan ist zurzeit, mir für besseren wetterschutz die bekannte mütze anfertigen zu lassen ( https://www.california-camping…california-t4-muetze.html ). dann sollte der stoff noch ein paar jahre halten.

    grüße aus zwingenberg/hessen/deutschland/europa/planet erde ...

  • hi wolfgang,


    kannte bisher nur die iso-top extrem von brandrup/vw. die kommt nach innen und kann angeblich montiert bleiben beim verschliessen. finde ich generell auch ganz nett, aber genauso teuer. original vw kosten die um 349,-eur. die mütze scheint mir auf den ersten blick umständlich zu montieren - brauchst da immer ne leiter mit? oder kann man die übers dach ziehen und dann das dach aufstellen..... mit fenster wollen die 399,-eur...


    iso-top sogar passend für malibu 28 gibts hier für 349,-eur:
    http:// http://zubehör-vw.de/shop/article_100706001/ISO-TOP-Extreme-Aufstelldach-Isolierung.html


    dann hat der camper-himmel.de eine isoflex aussenisolierung für 179,-eur:
    http:// http://shop.camper-himmel.de/product_info.php?products_id=18660


    die kommt von dem italiener Alex Magnani aus florenz, (kann man googlen - seine site ist aber gerade offline] der näht nach muster.....


    und last but not least findet man diverse foren in denen leute den isostoff und umnähmaterial selbst zu einer innen-isolierung für rund 65,-eur material vernäht haben....


    bin da auch noch arg unentschlossen. hast du schon die mütze?


    oder hat jemand eine dieser lösungen und damit praxiserfahrungen?


    so praktisch das AD beim alltagsbetrieb und gerade in parkhäusern ist, so sehr muss man sich von den hochdachbesitzern zu diesem thema belächeln lassen :wink:


    grüße


    karsten


  • Gefällt es dir hier im womobox-Forum?
    Dann würden wir uns über deine Unterstützung freuen! Mit nur wenigen Klicks kannst du uns eine Spende via Paypal zukommen lassen. Bitte jetzt


Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen