Stromverbrauch Warmwasserheizung

  • Hallo zusammen,


    ich plane gerade meine künftige Kabine (auf Bremach oder 7,5-Tonner).
    Als Heizung überlege ich gerade Warmwasser, da ich so auch das Duschwasser warm bekomme, beim Fahren mit dem Motor heizen kann und im Stand meinen Motor vorwärmen kann.
    Meine Bedenken: Stromverbrauch


    Hat jemand Erfahrungen, was so eine Heizung an Strom im Winter bei Kälte verbraucht?
    Im Moment habe ich eine Luftheizung, Eberspaecher D3L. Da sind im Winter in 24 h so ca. 30Ah weg.


    Viele Grüße


    Wolfgang

  • Hi Wolfgang,


    Glückwunsch zu dem tollen Generator!
    Denn den musst du wohl haben, dass du daran denkst, Warmwasser über Strom erzeugen zu können.


    Ansonsten vergiss es, habe jetzt keinen Bock die Formeln rauszusuchen, wieviel Ah-Kapazität (bzw. Wh) du da brauchst, vielleicht erbarmt sich ja da jemand anders.


    Meine Heizung ist so aufgebaut wie du es (zum Teil) haben willst:
    Eberspächer WW-Heizung, diese geht an einen Elgena WW-Boiler mit Wärmetauscher. Der Elgena hat zwar auch eine Elektro-Heizung, der Bedienhebel dafür ist aber mit einer Sicherungsabdeckung blockiert - einfach weil es selbst für meine Batteriebänke nicht realistisch zu betreiben wäre! Über zwei elektro-motorisch betriebene Abstsperrventile kann ich den Motorkühlkreislauf zu- oder abkoppeln.


    Dazu gibt es auch eine Konzeptbeschreibung hier: Bitte die 6 Seiten anklicken und downloaden.


    Hier die Schalttafel, der Schalter ist der mit der roten Abdeckung in der Mitte links:

  • Zitat von Joe


    Glückwunsch zu dem tollen Generator!
    Denn den musst du wohl haben, dass du daran denkst, Warmwasser über Strom erzeugen zu können.


    Halle zusammen!


    Ich denke, Wolfgang hat sich evtl nicht ganz eindeutig ausgedrückt, aber von einem Strom-Boiler war ja nicht die Rede. Ich vermute, er hat Befürchtungen, dass eine Diesel-WW-Heizung genauso viel Strom verbrauchen könnte, wie seine Diesel-Luftheizung.
    Vielleicht kann man das ja nochmal präzisieren...


    Grüße,
    tauchpumpe

  • Sorry für die unpräzise Frage,


    ich plane eine Eberspaecher oder Webasto-Warmwasserheizung mit Boiler (Elgana o.ä.) und Heizkörpern (Konvektoren), Koppelung über Kühlung zum Kühlerkreislauf des Fahrzeugs.
    Heizung oder Warmwasser werden von der Eberspaecher/Webasto oder vom Motor befeuert. Strom dient nicht zum Heizen, sondern nur für Pumpe(n) und Betrieb der Eberspaecher/Webasto.
    Meine Frage: Wie stark belastet das die Batterien, auch im Vergleich zu einer Luftheizung.


    Viele Grüße


    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,


    der Stromverbrauch einer Wasserheizung ist etwas höher als der einer Luftheizung, da die Wasserpumpe etwas mehr "Saft" zieht als der Motor des Gebläses. Dwer Unterschied ist aber nicht wesentlich. Um hier Strom zu sparen, müßtest Du auf eine Gasheizung wechseln, da dort der Startvorgang nicht durch Glühkerzen sondern durch einen Funken ausgelöst wird. Und das ist halt mit einem geringeren Stromverbauch behaftet, als das Vorglühen.


    Besten Gruß


    HWK

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken oder direkt mit ihnen chatten
- Eigene Beiträge und Themen erstellen