Verkleidung im Hochdach...

  • Hat eigentlich jemand eine sinnvolle Lösung für das Problem mit der sich lösenden Innenverkleidung des Hochdachs gefunden..?
    Wie aufwändig ist das oder sollte man es lieber machen lassen, wenn wo und was kostet so was wenn man es machen lässt...?


    Ich glaube dass es nicht so einfach ist einfach Kleber hinter die Verkleidung zu spritzen... Der braucht ja auch Sauerstoff, oder... ?


    LG,


    Andreas

  • kommt auf den Kleber an. Kontaktkleber lüftet ab, bevor man klebt. PU oder auch Polymer-Kleber benötigt mal hauptsächlich Luftfeuchtigkeit und Zweikomponentenkleber benötigen oft überhaupt nichts, wobei durchaus sein könnte dass beim Aushärten etwas zusätzliches entsteht.


    Gibt irgendwo Kanten und Abdeckungen hinter denen Du das ganze rausschneiden könntest, so dass man das hinterher nicht mehr sieht? Dann einfach flächig lösen, beide Seiten mit Pattex Kontaktkleber einschmieren, ne viertel Stunde ablüften lassen und vorsichtig von der Mitte her anpressen. Achtung, einmal angedrückt ist fest, Korrigieren nicht möglich.


    Wenn es sich nur um einzelne Blasen handelt, würde ich tatsächlich einfach mal probieren irgendeinen flüssigen Kleber einzuspritzen (mit einer Spritze und Nadel aus der Apotheke oder von einem befreundeten Arzt).


    Ich würde egal für was Du Dich entscheidest auf jeden Fall irgendwo an verdeckter Stelle einen Test mit dem Kleber Deiner Wahl machen, manchmal verträgt sich das nicht. Styropor z.B. löst sich einfach auf, wenn man Pattex draufschmiert, die Lösungsmittel zerlegen das Material.


    Gutes Gelingen auf jeden Fall.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken oder direkt mit ihnen chatten
- Eigene Beiträge und Themen erstellen