GFK Stufenprofil nachträglich einkleben

  • Hallo Forum,


    wahrscheinlich bin ich der einzige der bei diesem Wetter seine Wohnkabine plant aber dennoch meine Frage an die Experten:
    Was haltet Ihr davon GFK Stufenprofile (Pecocar) nachträglich in die Sandwichwand einzukleben? Ich überlege mir 60mm (2+55+3mm) Platten pressen zu lassen um daraus meine Wohnkabine zu bauen. Logisch das dort Türen und Klappen rein müssen, und genau dies gedenke ich selbst zu machen. Wenn man den Schaum sauber ausfräst müßte man doch eigentlich die Profile nachträglich einkleben können. Mit Körapur 666 oder gibt es eine bessere Alternative?


    Bin mal auf euer feedback gespannt...


    Capttravel

  • hallo Captravel,
    ich gehe davon aus , dass Du den Wandaufbau von innen nach außen beschreibst - sprich außen 3mm GFK - das macht Sinn.


    warum solltest Du die Profile nicht später einkleben - ob es Sinn macht , teure Profile mit Aufschlag zu kaufen und selbst einkleben , wage ich mal zu bezweifeln.
    Wenn Du von Pecocar die Paneelen beziehst, würde ich sie mir auch gleich mit passgenauen Ausschnitten und Wunschprofilen liefern lassen ! - ich schätze , wenn Du mit Herrn ??? mir fällt der Name nicht ein - ist aber extrem Kompetent und hilfsbereit- in diesem Sinne sprichst, macht er Dir sicher ein beinah gleichlautendes Angebot.
    Im übrigen würde ich die Profile mit Einkomponentenkleber einbauen, da das doch eine manchmal zeitraubende Geschichte ist , mit dem Einpassen , etc. und Schwuppps ist Dein 2K-Kleber wieder fest... - aber prinzipiell ist der 2K-Kleber natürlich dafür ideal.

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • soweit ich informiert bin, baut pecocar für die grossen: enfatec, ormocar, etc direkt im Werk ein, so dass man nur noch die Fenster, Klappen und Türe danach aussägen muss und schon ist es fertig. Zum wiederfinden der Ausschnitte würde pecocar kleine magnete in den jeweiligen "Ausschnitten" einlegen .


    Gruss gunther

  • wenn man die Platten bei Pecocar direkt kauft, stimme ich Urologe zu und es ist wenig sinnvoll die Profile nachträglich einzukleben. Eventuell werde ich die Platten hier zu lande kaufen, daher meine Frage.


    Welcher 1K kleber ist denn zu empfehlen?


    Schöne Grüße
    Capttravel

  • am geläufigsten ist hier im Forum Sikaflex - dann aber 252 - ich nehme für alle Arbeiten MS-Polymer , da man dann auf jegliche Primerung verzichten kann und gesundheitlich ist es (angeblich) unbedenklicher.
    Aber vorsicht - mit dem raupenförmigen Auftragen hast Du schon mal eine Klebefuge von 8mm - wenn Du auf Maß arbeitest ist es eine unheimliche Anstrengung diese Raupe auf zB 2mm anzupressen . Und immer vorher anschleifen - egal welches Material und den Schleifstaub und vor allem jegliches Fett mit Aceton oÄ entfernen.


    viel Klebefreude


    wünscht der Urologe

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

  • bevor Du Angebote über Platten etc einholst, solltest Du eine ausreichend große
    Werkstatt mit entsprechender Höhe sichern.
    Das ist die wichtigste Voraussetzung, um überhaupt selbst eine Kabine zu bauen.

    der Urologe


    Vorsorge tut gut - KAT fahren

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen