Hochbett ausbauen

  • Hallo,


    bin neu und hab' gerade einen kurzen Carthago mit Klappdach erworben. Da dieser von 1991 ist, versuche ich soweit wie möglich alles zu zerlegen und zu säubern. Unter den Schonbezügen fand ich ca. 1 Kg Sand aus Griechenland oder so ... ;-)


    Wie bekommen ich die hintere Platte des Hochbettes heraus, damit ich den Bezug zum waschen abnehmen kann?


    ... und ich finde keine 12V Steckdose, kann doch nicht sein oder?


    viele Grüße
    Oliver

  • Es gibt auch keine extra 12 Steckdose. Du kannst sie aber recht einfach nachrüsten, die Elektrozentrale hat für diese Zwecke noch eine Sicherung+entsprechendem Ausgang frei.

  • ... hat sich erledigt mit dem Hockbett. Hab mir so nen Nasssauger geliehen, der wäscht und gleich die Feuchtigkeit wieder absaugt. Unglaublich was sich da für ein Schlamm im Schmutzwasserabscheider sammelt ...


    Übrigens, 12V Volt Steckdose einfach nachrüsten ... . Wo kann man den an der "Elektrozentrale" Strom abnehmen, sehe nur die dicken Normstecker.
    Kann mir jemand nen Stormlaufplan schicken?

  • Hallo,


    ich bin bei meinem 28er Carthago direkt an die 2. Batterie gegangen und habe den Strom dort abgenommen. Extra Sicherung nicht vergessen.


    Viele Grüße
    Steffen

  • Hallo F2,


    hast Du schon mal darüber nachgedacht eine neue Matratze anzuschaffen?
    Nach 17 Jahren möcht ich garnicht wissen wie es in dem Schaumstoff der Matratze aussieht.


    Was die Nachrüstung einer Steckdose betrifft würde ich auch direkt von der Batterei weg gehen und eine Sicherung in die Leitung bauen.


    Gruß Christopher

    VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

  • hmm... , wenn ich direkt an die Batterie gehe, ist ja die ganze Elektrikzentrale überflüssig. Andererseits lese ich in der Bedienungsanleitung nix von wegen Spannungswächter. Gibt's keinen???? ... dann macht es sowieso Sinn einen zwischenzuhängen. Da bietet sich gleich der Laderegler von meinem Solarmodul an, der einen eingebaut hat.


    Schaumstoff ist überall noch gut und relativ sauber und jetz ja "gewaschen".

  • Hallo,


    die Frage ist was Du mit dem Anschluß machen willst. Wenn ich mir mal einen Kaffee kochen will oder meine Ladegeräte für die Modellflugakkus anstecken will, sehe ich kein Problem. Wenn Du natürlich stundenlang Fernsehen willst, könnte das zu einem Problem werden. Darüber habe ich auch noch nicht nachgedacht. Ob ein Spannungswächter eingebaut ist weiß ich leider auch nicht.


    Viele Grüße
    Steffen

  • Du musst nicht die ganze Bettplatte ausbauen, es reicht wenn Du den Bezug rundum vom Klettbank löst, und dann Bezug und Schaumstoff abziehst. Es kann sein, dass der Schaumstoff auf die Bettplatte aufgeklebt ist. Einfach mit Teppichmesser vorsichtig abtrennen.
    Willst Du die ganze Bettplatte abnehmen wir das schon aufwändiger.
    Wenn du links und rechts den Bezug des Bett löst und das Polster anhebst, siehst Du je zwei Muttern. Diese musst Du lösen.
    Im Dachstaukasten sind dann ebenfalls links und rechts ebenfalls Sechskant-Schrauben, welche Du lösen musst. Dazu ist es ratsam den Dachstaukasten komplett auszubauen (nicht ganz so einfach).


    Ich hoffe, es hat Dir geholfen.


    Schöne Grüße,
    Mobil-Man

  • Danke, werde ich testen wenns wärmer ist. War gerade mit dem Nasssauger durch. Wenn es so einfach ist, werde ich gleich mal den Schaumstoff prüfen.
    Die anderen Polster waren OK.


    vielen Dank
    F2

  • Zitat von F2

    ...Die anderen Polster waren OK......


    Hi F 2, es geht dabei nicht in erster Linie um die Resttragfähigkeit des Schaumstoffs, sondern eher um die "Hüjenie". Der Gedanke an die vielen Liter Nachtschweiß und die Pupse der Vorgänger würde mich dazu bewegen, die Matratze zu erneuern.... :roll::wink:

  • Pupse, Angstschweiß und Fußgeruch ließen sich ganz gut auswaschen mit dem Zaubersauger ...
    Also werde ich den ab jetzt auch immer mitnehmen, wenn ich mal in einem Hotel übernachte, in dem es ja täglich variierende Pupser gibt ;-)

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen