Beheizung Alkoven

  • Hallo!


    Hat jemand eine gute Idee wie man den Alkoven beheizen kann ohne einen sichtbaren Heizkörper einzubauen. Gibt es irgendwo dünne Heizmatten o. dgl. die man unter die Matraze legen kann und an die WW-Heizung angeschlosen werden können?


    Gruß Roland

  • Hoi Roland


    Du könntest Dir mit einem Fussbodenheizungssystem für Trockenbau eine Wandheizung oder eine Deckenheizung machen, da hast Du vor allem Strahlungswärme...aber auch erhöhte Wärmeverluste nach aussen, die Dein Heizgerät erbringen muss.
    Hier ein Beispiel einer Trockenbau-Fussbodenheizung:


    Gruss


    Picco

  • Hallo Picco,


    die Idee ist nicht schlecht, hätte mir als Architekt auch einfallen können! Gibts noch weitere Vorschläge oder fertige Produkte?


    Gruß Roland

  • Wenn Du genügend Höhe hast, dass Du einen Lattenrost einbauen kanst, bei dem Du an die 5 cm "Luft" unter den Latten hast, aber echte, die auch noch da ist, wenn die Besatzung draufliegt, dann kannst Du die dünnen Truma-Luftheizungsröhren mit den kleinen Ausströmungslöchern dort verlegen.... entweder reicht eine über die 2 m an der Alkovenspitze oder Du verlegst halt 2 oder eine in lockeren S-Windungen.


    Die werden gespeist durch einen separaten Strang von der Heizung her und mit Hilfe einer Ventilatorpumpe aus dem Trumazubehör, die bei langen Leitungen zur Beschleunigung eingesetzt wird.


    Aber Alkoven ist ne Sache, die beim Gelände eher nicht empfehlenswert ist....... da kann ich dem allrad-christ nur beipflichten.... daher halte ich auch Pickups mit diesen Bimobil- oder Knauskabinen für echte "Geländekrüppel"..... hihi.... die Pickis mögen mir verzeihen, aber ich komme nunmal aus einem Prototyp, der 40 Grad (nicht Prozent!!!!) statische Querneigung abkonnte, allerdings mit 4x150 l Wasser in den Reifen....hihihi

  • Hallo!


    Ich suche eigentlich nach einer Lösung für ne Wasserheizung, kennt da jemand was geeignetes?


    (Grundsätzlich ist das mit dem Alkoven sicher richtig, entscheidender ist aber doch der Schwerpunkt insgesamt und nicht die Form des Aufbaus)


    Roland

  • Hallo Roland,


    die Idee von Picco ist doch nicht übel. Hier würde ich nur nicht das fertige System nehmen sondern einfach ein entsprechendes Alurohr unter jedes Bett führen. DIese Lösung habe ich mal bei einem Selbstbau gesehen, der über eine Alde geheizt wurde. Bei unserem Aufbau habe ich etwas entsprechendes - halt nur für eine Luftheizung - vorgenommen. So wird das Bett "unterheizt" und die Bildung von Kondeswasser vermieden.


    Zur Unterlüftung habe ich bei uns je ca. einen 20 cm breiten "kasten über die Länge des Alkoven gebaut, der in Höhe der Matraze abschloß. Da wir ja Luftheizung habe, wurde hier einfach nur ein Ausströmer gesetzt. In Deinem Fall würde ich hier auch einfach Ausströmer setzen und gf z.B. einen kleinen Papst-Lüfter anschließen, der dann bei Bedarf die Unterlüftung noch verstärken kann.


    Eine andere Beheizung des Alkoven habe wir nicht vorgenommen, da ja eh die warme Luft nach oben steigt und der relativ kleine Alkoven auch durch die Körperwärme temperiert wird. Wir sind mit dieser Lösung auch schon bei mehreren Tagen strengem Frost unterwegs gewesen, ohne dass wir im Alkoven gefroren haben.


    Besten Gruß


    HWK

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen