nicht immer den direktesten weg, oder?

  • hi, ich hatte mal ne mabu kabine und mich 6 jahre damit rumgeärgert. alu und dehnen, ihr wisst ja.... risse in den einbauten.
    über ein paar unbedeutende umwege (karmann,nugget) bin ich wieder an der leerkabine angelangt. nur seh ich es nicht ein diese eigenartigen preise zu bezahlen. ich hab zwar einen gefunden der will für die sandwichplatte nur(!) 44,50 € pro quadratmeter, aber ich dachte mir warum immer diese sachen, ich komm an dibond günstig und dann kleb ich mir innen styrodur drauf und das ganze auf nen lattenrahmen und ende gelände. der rest wie bekannt, hilfsrahmen und auf den rahmen schrauben. der tüv reinigt seine beisserchen auch nur mit calgonit. das schreckt mich wenig. ursprünglich wollt ich ja aus styrodur oder etwas gleichwertigen, mir die ganze kiste bauen und mit gfk laminieren, sieht zwar etwas schrumpelig aus, aber ich will ja auch nicht mit hymer in konkurrenz treten.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Golem,


    an und für sich ist gegen eine Konstruktion aus einem Rahmen, der mit einem Dämmmaterial ausgefacht und mit Alu beplankt wird, nichts zu sagen. Allerdings solltest Du dabei einige Dinge beachten: kein Stahlrahmen (Alu uns Stahl aufeinander führt zu Alukorrosion, dem sogenannten Alu-Lochfraß).
    Ein Metallrahmen jeder Art beinhaltet die Gefahr von Kältebrücken und somit Kondenswasseranfall im Fahrzeuginnern, besonders gerne hinter Möbeln, wo wenig Luftzirkulation besteht. Ein Holzrahmen hat immer die inhärente Gefahr des Faulens, wenn irgendwo Wasser eindringt (wir haben gerade zwei oder drei Mitstreiter hier im Forum, die mit den Folgen von eingedrungenem Wasser zu kämpfen haben). Und als Dämmaterial nur geschlossenzelliges Material verwenden, daß keine Feuchtigkeit aufnimmt und daher weder faulen noch seine Dämmwirkung verlieren kann.


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    03.-05.09.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest fällt aus

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo Golem,


    wieso nimmst Du nicht die Sandwichplatte für 45 Euro. Schließlich ist die Leerkabine ohnehin das billigste am Wohnmobil ob mit Sandwichplatte oder anders gefertigt.


    Die fertige Sandw-Platte hat enorme Stabilitätsvorteile, der weitere Aufbau ist extrem einfach zu handhaben.


    Wir setzen bei uns in der Firma Dibond-Platten regelmäßig für große Werbetafeln ein. Ich finde das Zeug eigentlich zu schwer.


    Gruß Dieter

    Wo ein Wille, dort ein Weg

  • vielen dank für eure praktischen tipps und euer fachgerechtes urteil. das mit der dibond idee hab ich schon wieder verworfen, da hat der freund recht, die sind zu schwer und im vergleich zu der sandwichplatte zu teuer.
    die sandwichplatte ist tatsächlich der besser weg, zumal da alles ziemlich kompakt ist und die leute auch anbieten für die bodenplatte was draufzulaminieren.(steindekor :lol: ) die jungs heissen http://www.gfk-sandwichplatten.de und sehen mir recht vernünftig aus, bieten auch aluverschäumte oder lamminierte platten an.
    was ich allerdings nicht mehr einsehe ist die platte in der mauerdicke zu kaufen, weil bei meinem dünnen nugget hab ich den winter auch überlebt und im sommer war das mabuteil bis spät in die nacht ein backofen der prima die 33° gehalten hat. ich denke 30 bis 35mm reichen bis unter die haut. dazu ne 5002 truma und ende gelände.

  • halllo golem,
    vielleicht noch einen Aspekt:
    Falls es Dir auf zusätzliche 50/100 kg nicht ankommt, dann könntest Du bei der Fa. nachfragen ob sie entweder ne schwere Folie oder Alu einlegen als zusätzlichen Schallschutz.


    1mm Stahlblech eines Transporters bietet mehr Schallschutz als 50mm GFK-Sandwichplatte.


    Bei mir hab ich übrigens 35mm Platten verwendet. Ich finde die auch vollkommen ausreichend - bis auf den Schallschutz.


    Gruß Dieter

    Wo ein Wille, dort ein Weg

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen