Hubkabine auf Land Cruiser J79

  • Hallo zusammen,


    nachdem es ja mit dem Bautagebuch mangels Zeit vor der ersten geplanten Reise nicht funktioniert hat, wollte ich euch wenigstens das Ergebnis meines Werkelns präsentieren.

    Die Auswahl der Basis haben wir ja nach bestimmten Gesichtspunkten getroffen:

    • Unter 3,5 Tonnen
    • Offroad-Fähigkeit
    • Fester Aufbau, kein Hubmechanismus mit Zeltplanen an der Seite
    • Stehhöhe
    • Eigener Toilettenraum
    • Stromautark
    • Warmwasser
    • Heizung

    Herausgekommen ist da ein Land Cruiser GRJ79 mit einem Festaufbau einer Hubkabine. Angetrieben von 4 synchronisierten Bansbach-Elektro-Linearmotoren.


    Hier die Basis:


    Damit man bei den Urlauben auch gut Musik hören kann, habe ich einen kleinen Digital-Verstärker eingebaut, ein Android Auto-Autoradio und Doorpanels gebaut:



    Dann ging es an die Entstehung der Kabine, die als Hutschachtelkabine um ca. 50cm versenkbar ist, und vollausgefahren für uns (1,80m) Stehhöhe hat:



    Das dazugehörige Dach:


    Nach dem Einsetzen der Tür, Fenster und Stauraumklappen und dem Lackieren. Puh, das Oberteil passt auf das Unterteil :rofl: Anschließend der Transport vom Lackierort zur Autobasis:



    Die Hochzeit von Ober- und Unterteil, noch ist die Kabine mit 6 Personen tragbar (also Unterteil und Oberteil separat):


    So sieht das Auto dann fahrbereit und die Kabine heruntergefahren aus:



    Wenn wir stehen, ist die Kabine natürlich hochgefahren:



    Der (fertige) Innenausbau kommt im zweiten Post :D

  • Auf zum Innenausbau.

    Die Elektrik besteht vor allem aus
    - einer 160 AH Lithium Batterie
    - einem 50A B2B Loader

    - 400 Watt Solaranlage
    - einem 1.000 W Wechselrichter (für Toaster und Wasserkocher)
    - einem 6 Liter Warmwasserboiler
    - Benzinstandheizung von Eberspächer, angeschlossen an den hinteren Tank
    - 130 Liter Frischwassertank
    - 42 Liter Kühlschrank

    Die Liegefläche des Betts sind 140x200cm, mit einer richtigen, 20cm hohen Matratze. Das gleiche Modell nutzen wir auch zu Hause.

    Die Bauzeit betrug insgesamt ca. 1 1/2 Jahre mit 1.000+ Arbeitsstunden, neben unseren normalen Berufen. Nun ist die erste Reise beendet und fast alles hat so funktioniert, wie wir es uns vorgestellt haben.

    Ein paar Impressionen aus dem Innenraum:

    Vordere Schränke und Küche


    Küchenzeile mit Kühlschrank


    Kleiderschrank (rechts) und Toilettentür zur Trockentrenntoilette (links)


  • Gratuliere. Das sieht ja super aus. Ich nehme an, die Sitzbank wird zum Schlafen ausgeklappt. Habt Ihr eine Dusche (im Eingang?). Wie kommt Ihr in die TTT, Die Tür scheint niedrig. Was verbraucht der Cruiser?

    Gruß Stefan

    Never confuse having a carreer with having a life

  • Ich nehme an, die Sitzbank wird zum Schlafen ausgeklappt.

    Jein, nicht ausgeklappt, sondern da werden Bretter in den Zwischenraum zwischen Küche und Sitzbank gelegt um eine gerade Fläche zum Schlafen zu bekommen. Eines der Bretter wird auch als Tisch genutzt.


    Habt Ihr eine Dusche (im Eingang?).

    Nein, wir haben keine Dusche - auch keine Aussendusche. Vielleicht baue ich bei Gelegenheit eine Aussendusche mit ein.

    Wie kommt Ihr in die TTT, Die Tür scheint niedrig.

    Ja, die Tür ist niedrig, das erfordert etwas Übung. Ich überlege noch, ob ich die Tür anpasse und nach oben offen mache, dann ist das einfacher möglich. Aber auch ich mit meinen 1,80m komme da rein, sogar nachts :)

    Was verbraucht der Cruiser?

    Auf unserer Reise verbrauchte der so 17-18 Liter - im Mix.

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen