CPL-beschichtete Platten – Pappelsperrholz vs Multiplex (Möbelbau)

  • Moin,


    aktuell sind wir noch auf unserer ersten Testtour (ohne Ausbau) wollen aber sobald wir Ende Dezember wieder zuhause sind, sofort mit dem Innenausbau starten. Dafür suchen wir aktuell schon die Materialien zusammen.


    Für uns stellt sich die Frage, ob wir für den Möbelbau:

    A) 15mm CPL-beschichtete Pappelsperrholzplatten

    oder

    B) 15mm CPL-beschichte Multiplexplatten

    nehmen sollen.


    Wir wiegen aktuell ca. 10t (ohne Innenausbau) und haben ein 18t Fahrgestell. Das Gewicht ist also bei uns nicht die oberste Priorität aber wir wollen uns natürlich auch nicht "schwerer machen" als notwendig. Die Robustheit hätte oberste Prio.


    Was wäre euer Material der Wahl? Lohnt sich das Mehrgewicht?


    Grüße :)

  • Hallo


    wenn's auf's Gewicht nicht so ankommt, würde ich Multiplexplatten dem Pappelsperrholz vorziehen. Oder ein Birkensperrholz nehmen, alles besser als Pappel.


    Darin halten auch Schrauben für höhere Ansprüche.


    Oder man doppelt nur wichtige und / oder sichtbare Kanten, das spart Gewicht bei gleichzeitiger Stabilität. Allerdings ist das viel Arbeit.


    Alles Gute aus dem Wald


    Anton

    Wir brauchen dringend ein paar Verrückte - seht euch doch mal um, wo uns die Vernüftigen hingebracht haben!

  • Um sowas beantworten zu können müsste man wissen wie Dick das aufgebrachte CPL ist und welche Baumethode bei den Möbeln verwendet werden soll ?


    Weiterhin stellt sich die Frage welche Kantentechnik verwendet wird (Umleimer, Profilkanten ?)


    Müssen Runde Flächen hergestellt werden ?


    lg Thomas

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und werde Teil der womobox Community!
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und bleibst auf dem Laufenden
- Anderen Mitgliedern Nachrichten schicken oder direkt mit ihnen chatten
- Eigene Beiträge und Themen erstellen