Beiträge von Walter

    Leider muss ich "dm"widersprechen: Es gibt etliche 24V Geräte. Gerade bei Leuchten kann man 2x12V hintereinander schalten und mit 24V betreiben und so den Leitungsquerschnitt klein halten. In unsrem ATEGO haben wir 3 Bordnetze: 12V, 24V, 230V. Der Aufwand sowie das Geld sind natürlich größer. Bei einem 3Wochen-Urlaubsauto ist zu überlegen, ob sich das lohnt?

    Hallo Zusammen,


    unser persönlicher "GAU" war das Festkleben unseres Batteriekastens mit Sikaflex: Maße ca 80x60x30 Gewicht 375 kg (Panzerplattenbatterie 24V 500A C5). Der Kasten war volleingebaut, komplett verkabelt und ringsrum zugebaut, als wir feststellen mußten, dass der KLeber nicht hält, weild er Stahlkasten eine säurefeste Speziallackierung hat, auf dem Sika nicht haftet! :oops:
    Grüße
    Walter + Marc

    Hallo Hartmut und Renate,
    herzlichen Glückwunsch zu Eurem neuen Mobil!!! Haltet uns auf dem Laufenden!!!
    Wir waren mit der Firma Ormocar ganz zufrieden, allerdings stimmt das mit den Fenstern, die sind bei uns auch schief eingebaut.
    Wir installieren gerade die Elektrik, haben uns für Ladegerät und Wechelrichter der Firma Mastervolt entschieden, die Batterien Typ HAWKER sind von der Fa. Steurer, Karslruhe.
    Also bis demnächst - Gruß auch an Moritz!!
    Walter + Hanna

    Hallo Christian,
    kann mich der Meinung der Meinung von Christel nur anschließen, hatten für unsere Kabine 5,60 m x 2,30 m x 2,20 m einen KV der Fa.Dopfer in Echtholzmöbel ohne Geräteeinbau über € 16.500,--. Die einzigste Möglichkeit Geld zu sparen = mit v i e l Arbeit selber machen!!
    freundlichen Gruß
    Walter

    Hallo Manfred,
    Danke für Deine Vorschläge zur Vollanzeige der Wassertanks. Werde Dich über die Weiterentwicklung informieren.


    Hallo Achim,
    wenn Du Info´s haben möchtest - gerne unter "hannwalt@web.de" oder über´s Forum.
    Herr Bohrer Fa.Ormocar steht vom 29.5.-1.6.03 mit unserem Auto auf der Allrad-Messe in Bad Kissingen.


    feundliche Grüße an Euch
    Walter + Hanna

    Wir haben uns eine Corianplatte für teures geld bestellt.Es war uns schon bewußt,daß DuPont den Preis "künstlich" hoch hält.Anderes Material ( Mapla ect.) wird schlecht geredet,soll nicht so hitzebeständig sein.Nach aussage einer großen Schreinerei soll dieses Material jedoch genau so gut sein. Wir wollten die Spüle auch fugenlos aus demselben Material haben-- Die Firma hat abgeraten weil zu oft Risse im Spülbecken auftraten.Eine "normale"Unterbauspüle gefiel uns wegen des "dreckrandes" nicht.Wir haben uns für ein Edelstahlbecken mit 1cm Rand entschieden.Die Corianplatte wird in diesem Bereich etwas tiefer gefräst,sodaß die Spüle bündig ist.

    > Solltet Ihr am Wochenende <p> 22./23.03.03 <p> Zeit und Lust haben, tragt Euch doch bitte in diesem Thread (wenn möglich mit Info, ob Ihr mit Leerkabine kommen wollt) ein!


    Wir kommen gerne,mit unserem Atego und Leerkabine


    Walter und Hanne

    > > denn da sind viele kastenwagenausbauer. und da die wesentlich weniger platz als in einer leerkabine haben, lassen sie sich auch besonders platzsparende lösungen einfallen. die bus-gemeinde ist nur ein teil der szene.
    > > jens
    >
    > Ich denke, dass stimmt so nicht. Kann aber vielleicht doch sein, wird von mir ueberprueft.
    ir waren letztes mal beim sat.War ganz nett dort,glaube aber nicht,daß sich der weite weg lohnt.

    Hallo Horst,


    die Möglichkeit existiert, aber Vorsicht: zu klären ist:


    1) warum willst Du auflasten?
    2) wo fährst Du wie herum mit Last?
    3) je nach 1) (wieviel Beladung womit) und 2): zusätzliche Maßnahmen wahrscheinlich nötig: Luftfederung, Rahmenverstärkung
    4) hast Du den L200 schon?


    Rad/Felgen macht schnell Ärger, wie ich selbst weiß (L200 GLX): 1000kg pro Rad sind nötig, da wird die Luft schnell dünn...Die auf dem Magnum montierte Kombination könnte gehen, schau einfach auf die Reifen (da steht die zulässige Belastung bei maximalem Reifendruck drauf) und frage bei Mitsubishi zur Felgenbelastbarkeit. Achtung: Fahren mit unpassenden Rad-/Felgenkombinationen kann bösen Ärger verursachen.


    Ich fahre einen L200 GLX (also nicht Magnum, was ja bekanntermaßen nur sehr wenige Unterschiede beinhaltet), aufgelastet auf 3100kg Gesamtgewicht, Luftfederung, Rahmenverstärkung, Wechselkabine (Bimobil).


    Walter