Beiträge von mrmomba

    Das Schiebefenster habe ich außenrum bereits abgedichtet. Es hat sich nicht verbessert.


    Conga

    Hallo Conga,

    das Außenrumabdichten bringt leider nicht immer das gewünschte Ergebnis - das habe ich auch schon (mehrfach) Feststellen müssen.


    Wenn du deine Scheibe in Verdacht hast, dann musst du diese Ausbauen, sauber vom vermutlich mittlerweile harten Dichtstoff befreien - mit neuer, dauer elastischen Dichtstoff neu einsetzen. Anders wird es nicht viel bringen.

    Wenn du an die Schrauben ran kommst, dann rausdrehen, ebenfalls etwas Dichtstoff in die Löcher rein und wieder rein.

    Bei meinem Bulli übrigens, ist das Wasser zwischen Scheibe und Scheibenrahmen rein.
    Richtig bescheuert. Aufgrund der Alterung und einem mehrteiligen Scheibenrahmen hab ich es nicht dicht bekommen - aber - das wird dein Malibou nicht haben.
    --------
    Natürlich wird eine systematische Suche vermutlich eher zum Erfolg führen.


    Hoi zämä

    Feuchtigkeit und somit auch Undichtigkeiten kann man auch mit einer Wärmebildkamera lokalisieren, hab so im Beruflichen schon mehrmals undichte Unterputz-Rohrverbindungen gefunden, wo keinerlei Feuchtigkeit zu sehen war.

    Danke für den Tipp :-) - Das muss man auch erstmal wissen :-D

    Die Heizung würde ich intern verbauen und anders als bei einer Gasheizung brauchst du auch eine Temperaturfeste Konsole um die Montage und Abgasleitung rauszulegen.

    Ich habe z.B. bei meiner Heizung dem Ansaugschnorchel mit einem Elektroinstallationsrohr verlängert. Dieser liegt jetzt im Gaskasten ( habe kein Gas )

    ...

    Auspuff muss ich auch noch verlängern, aber dafür brauche ich eine Bühne.

    ...

    Was bei mir deutlich nerviger ist, als die Geräusche der Heizung: die Dosierpumpe, die Eriba ist wie eine Trommel und leitet das Geräusch hervorragend durchs Fahrzeug.

    Ebenfalls habe ich ein Fest montieren Tank im Gaskasten, würde es aber in Zukunft wie Peter handhaben: ein Steigrohr verwenden.

    ...

    Da die Heizung bis jetzt immer nur auf kleinster Stufe lief empfand ich das Windsäuseln als angenehm, aber selbst da ist die mit 800W bei über 8 Grad nicht so komfortabel nutzbar, da zu viel Leistung :-)

    ...

    Sehr sehr schickes Gespann, gibt es da noch eine Roomtour?

    nunmachmal


    Der Daniel hat ja ein Anhänger, da wird es mit der Kupplung hintendran schon schwieriger :-)
    Aber hat dein Anhänger nicht auch irgendwie "Löcher" im Rahmen? Oder ist der "Rahmen" Eher rudimentärer Gehalten, wie bei einigen modernen Anhängern. die Quasi selbsttragend sind?
    Aber anders gesehen:
    Gewicht am Heck eines Anhängers (zumindest Einachser) ist wirklich suboptimal

    Naja - Isolierender Lackanstrich, wie soll das gehen?
    Armaflex isoliert, ebenso wie XPS usw durch ihre Luftanteile im Material. Das "Zeug" drumherum wird ja nur benötigt, um die Luft (oder ist es sogar Vakum, keine Ahnung) in ihrer Form zu halten.
    Das wäre mir ein Rätsel, wie ein Lack sowas schaffen soll.
    Sieh es mal so: Wenn an den Stellen das Wasser runter läuft - was nervig ist keine Frage - kann es an anderer Stelle kein Schaden anrichten.
    Darum würde ich halt den Weg von Picco annehmen, und einfach nur schauen, ob man die Feuchtigkeit wirklich wegtransportiert bekommt.

    Da ich dein Aufbau um die Hintere Tür nicht kenne, ist die Frage: Klappt eine Quick+Dirty Variante?
    Einfach eine XPS-Platte davor stellen und gleichzeitig auf der Innenseite mit etwas Stoff beziehen und als Pinnwand benutzten?

    Hallo Christian,


    das Geheimniss ist Geiz nicht geil finden und sich Zeit nehmen bei der Ausführung;)


    Gruß Christopher

    Das galt mir ;-) Da ich gerne auch mal geizig bin ... Aber leider liegt das überhalb meines Könnens, da ich nicht mit den Abmessungen vertraut bin usw. die Möglichkeit habe sowas in Voraus zu planen.
    Da ist Software einfacher, da sind es maximal Logikfehler.

    Ich würde auch Syt sein Vorschlag bevorzugen.
    Ich denke die Schrauben, die da jetzt drin sind, sind nur für die Fixierung der Klebung gewesen.

    Wenn das nicht Möglich ist, dann von außen nach innen Durchbohren.
    (M6 z.b:)
    Von Innen nach Außen dann bis zur Deckschicht mit M10 aufboren.
    Hier eine Adapterhülse M10 Außen und M6 in der Länge von Schaum+Innendeckschicht reinstecken und ggf. Verkleben
    Und erst dann mit dicker Unterschlegscheibe zur Zugentlastung arbeiten.
    Gewinde und Nachgiebige Materialien mögen sich nicht so.
    Aber die Wärmebrücker wird der Hammer sein!
    (Mir Pauschal egal, da meine Fahrzeuge eine Wärme-Kälte-Käsebrücken Konstrukt ist)

    Andernseits: Der Nunmachmal kommt aus dem Transportgewerbe, ist kein Theoretiker und hat ein realistisches Gefühl für was geht und was nicht... (Siehe sein Fahrzeug)

    Nun, du hast Baumarkt ja schon ausgeschlossen...

    ...

    Ich hätte ja Baumarkt genommen, mit Unterputz/Hohlraumdose

    Günstiger und Normen gerechter kommst du nicht weg.

    Für Landstrom gibt es schicke beim großen O

    Das Forenmitglied Hartwig hat auf YouTube eine Reihe an Kleber getestet und gefilmt, wie er die Klebung quält...


    Ich hab sie nicht mehr alle im Kopf, aber ich meine die Klebestücke hatten 10x5cm und keines ist unter 100kg gerissen. Wenn ich mich Recht entsinne, ist sowieso nur eine Klebung gerissenen, Bein Rest waren es die Laminate der Sandwichplatte.