U1300 Leerkoffer mit hydraulischem Hubdach

  • Ich biete meine Hubkabine zum Verkauf an. Das Paket besteht aus:
    • Koffer mit Stahlrahmen und Alubeplankung, Fenster, Tür und 2 Außenstaukästen
    • montiert auf eine Original Bundeswehr Pritsche vom Unimog U1300 (Baureihe 435) mit Dreipunktlagerung
    • 4 Hydraulikzylinder für 60cm Hub
    • Mengenteiler, damit sich die 4 Zylinder synchron bewegen
    Fahrzeugseitig:
    • Kardanwelle zum schnellen Nebenantrieb am Getriebe (daher auch mit Splitgetriebe kombinierbar), Hydraulikpumpe, großer Öltank
    • elektrische 24 Volt-Ventile, so dass die Anlage auf Knopfdruck vom Fahrersitz bedienbar ist
    • Handpumpe mit separatem Öltank für Notbetrieb


    Der Aufbau wurde 1997 von dem Feuerwehraufbauhersteller Marte (http://www.marte.at/)in Österreich gebaut.


    Koffermaße, außen: Länge 3,43m, Breite 2,26m,
    Innenhöhe 2,15m.
    Der U1300 kommt damit bei abgesenktem Dach auf eine Höhe von 2,88m und eine Länge von 5,72m. Der abgesenkte Koffer ist nur unwesentlich höher als das Führerhaus. Die 3,2m Höhenbegrenzung des ADAC-Schutzbriefes wird somit unterschritten.


    Echtglasfenster: Im Heck aufstellbares Panorama Fenster mit Thermo-Doppelverglasung, in der Tür und der Seite versenkbare Scheiben, letztere elektrisch! Bei heruntergefahrenem Dach sind Fenster und Tür einbruchssicher verschlossen.
    Montiert auf Bundeswehrpritsche.


    Ausstattung: solide Verarbeitung, Dach begehbar (wie auf den Fotos erkennbar, verdaut die Konstruktion auch erhebliche Dachlasten)


    Verkaufstermin: Herbst 2008, bei Bedarf auch früher
    Preis 10.000€
    Auf Wunsch:
    • fertig installierte Solaranlage 150W
    • Bootsträger auf Linearverschiebung, damit das Boot entsprechend dem Sonnenstand für die Solaranlage verschoben werden kann.
    • elektrische Reserve Hydraulikpumpe
    • Inneneinrichtung

  • Hallo, Jakob,


    genau mein Wunschprinzip für eine Alltagskabine - nur für diesen Zweck leider zu groß uns zu schwer. Aber Du hast da vieles realisiert, was mich interessieren könnte, darf man sich das Ding einmal anschauen, und wenn ja, wo?


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo Wolfgang,
    der Wagen ist momentan nördlich von Bielefeld untergestellt. Ich will ihn dir gerne zeigen, nur lebe ich dummerweise noch für ein Jahr (bis Juli 2008) in Japan. Wenn dir Bielefeld nicht zu weit sein sollte, müsste man also einen Termin finden. Ich werde vermutlich erst Mitte Dezember wieder dorthin kommen. Ende Oktober werde ich zwar für eine Woche in Kiel sein, würde aber die Fahrt nach Bielefeld eher nur für einen Kaufinteressenten unternehmen wollen. Aber das kann sich ja auch noch ergeben…
    Gruß
    Jakob

  • Hallo, Jakob,


    hmm, Bielefeld? Vielleicht kann ich das mit einem Besuch in Detmold verbinden - sag' mir einfach, wann es Dir passen würde, ich versuche das dann einzurichten. Es eilt ja noch nicht zu sehr...
    Mich interessiert insbesondere, wie Deine Dachführung ausgeführt wird und ob die Hubstangen vielleicht schon alleine zur Stabilisierung des Daches in angehobenem Zustand gegen Wind ausreichen.


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo Wolfgang,
    die Hubstangen alleine reichen nicht, wie du auf dem Bild erkennen kannst. Von links nach rechts: Das dicke Vierkantrohr ist die Führung, dann kommt der ausgefahrene Hubkolben und schließlich (nur in dieser Ecke) das Rohr in dem die Kabel für die Kofferelektrik verlegt sind. In heruntergefahrenem Zustand kommt die Decke auf dem Absatz und der Matratze zu liegen.
    Interessehalber habe ich noch ein Bild von der Handpumpe für den Notfallbetrieb samt Öltank beigefügt. Mit den beiden Hebeln schaltet man zwischen Motor- und Handpumpe hin und her. Dahinter im Dunkeln verbergen sich die elektrisch betätigten Ventile, die den normalen Betrieb regeln.
    Gruß
    Jakob

  • Danke für die Hinweise, Jakob, das ging ja fix! Ich hatte gehofft, daß die Zylinder selbst schon eine Führung darstellen... Na ja, besser jetzt gelernt als später Lehrgeld gezahlt...


    Wie erfolgt bei Dir die Abdichtung zwischen Ober- und Unterteil? Und hast Du irgendwelche Probleme mit Schimmel? Wenn das Oberteil bei nasser Aussenhaut eingefahren wird, gibt es ja kaum noch Möglichkeiten, daß man diese Feuchtigkeit wieder los wird, oder hast Du irgendwie eine 'Fahrtbelüftung' des Spaltes zwischen Ober- und Unterteil eingebaut?


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo Wolfgang,
    genau weiß ich nicht, wie die Firma Marte die Abdichtung gelöst hat – schließlich habe ich das Fahrzeug fertig von Herrn Marte gekauft, der es privat genutzt hatte. Ohne den ganzen Koffer auseinander zu nehmen ist dieser Bereich auch nicht gut einsehbar.
    Meines Wissens erfolgt die Abdichtung über eine Kante, welche auch als Anschlag für den oberen Teil fungiert. Vollkommen luftdicht ist dieser Abschluss nicht, Wasser ist jedoch noch nie rein gekommen. Das hätte dann ja auch aufwärts fließen müssen. Die ganze Konstruktion hat auf Island Stürmen getrotzt, bei denen man sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte.
    Schimmelprobleme gibt es nicht. Eingeschlossene Feuchtigkeit trocknet entweder während der Fahrt oder nach dem nächsten Hochfahren. Diese paar Wassertropfen bleiben ohnehin an der äußeren Aluminiumschicht der unteren Hälfte. Jedenfalls habe ich nach dem Hochfahren noch nie Feuchtigkeit auf der mit Kunstleder bezogenen Innenseite des Deckels bemerkt.
    Gruß
    Jakob

  • Nochmals dankeschön, Jakob! Also ein ähnliches Prinzip, wie Krabbe und ich und andere) es schon ausgetüftelt haben...


    Den genannten Herrn Marte kenne ich noch nicht, ist das auch ein Leerkabinen-Hersteller?


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hi, Jakob,
    wer lesen kann ist klar im Vorteil... Aber Marte scheint wohl nur ausnahmsweise Deinen Wagen gebaut zu haben - auf deren Homepage habe ich dazu keinen Hinweis gefunden. Ist wohl ehr ein Konkurrent zu http://www.ziegler.de bei uns als ein Kandidat für meine Herstellerliste...


    Viele Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Hallo Wolfgang,
    hast du noch immer Interesse meine Konstruktion zu besichtigen?
    Ich weiß jetzt, dass ich vom 30.12. bis zum 5.1. in Nettelstedt sein werde. In diesem Zeitraum könntest du vorbeikommen…
    Viele Grüße
    Jakob

  • Hi, Jakob,


    das Interesse besteht definitiv - nur das zeitliche Vermögen wahrscheinlich nicht. So wie es im Augenblick aussieht, werden wir Weihnachten und Neujahr in den Bergen verbringen. Es ist nur noch nicht sicher, ob in den Alpen oder im Harz...


    Liebe Grüße
    Leerkabinen-Wolfgang

    die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:

    07.-09.05.2021: Leerkabinen-Treffen

    erstes Juni-WE (04.-07.06.2021): Weinfest

    vierter Sept.-Samstag (25.09.2021): Weinprobe in den Weinbergen


    Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

  • Vom Harz nach Bielefeld ist es nicht so furchtbar weit, Wolfgag....hihihi
    Ein heißer Ritt in der Sylvesternacht, das wärs doch....:-)

  • Da das Interesse an dem Hubkoffer eher gering zu sein scheint, versuche ich es jetzt mal mit einer radikalen Preissenkung bevor ich den Koffer ausschlachte: 7.500€
    Jakob

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen