TRANS-LINING BESCHICHTUNG

  • Haben für 5 bis 10 m2 ein geschlossenes Gebinde über in quarzgrau (RAL)


    TRANS LINING für Kabinenböden, Ladeflächen etc, es gibt nichts haltbareres. Kann gerollt oder gespritzt werden.
    Infos:
    http://metzgerfahrzeug.de/


    Neupreis 300€, für 150€ abzugeben


    03841 258374 abends oder mail: steffiundsoenke@aol.com

    Gruß Sönke


    HDJ 80 mit J4 Fahrerhaus und Hubkabine

  • Hallo, es sind 2 Eimer mit um die 4 kg und Primer ist noch nötig. Was helfen die kg?
    Wir haben mit ca 2/3 dieser Menge den Boden unserer Kabine von 190x200cm und mehrere Unterflurstaukästen behandelt.
    Das Gebinde, welches wir verkaufen wurde nicht geöffnet. Wir hatten uns in der Menge verschätzt, bzw sind sehr großzügig beraten worden...
    Gruß Sönke

    Gruß Sönke


    HDJ 80 mit J4 Fahrerhaus und Hubkabine

  • Ich glaube die Leute wird folgendes interessieren:


    Wie dick kann man mit der Menge wieviel qm Beschichten und wie habt ihr die Beschichtung vorgenommen?
    Gepinselt oder gesprüht?


    Denn "5 bis 10 m2 " sagt ja noch nichts aus.
    1mm o. 3mm o 5.mm dicke Schicht?

    Grüße vom QM.

  • Hallo,
    der Rat des Verkäufers war viermaliger Anstrich mit 1kg pro m2. Das war bei unserem Boden mit eingelassenen Airliner-Schienen und Unterflurstauräumen nicht zu realiseren und auch nicht nötig. Die Werksempfehlungen sehen auch nur einen zweimaligen Anstrich vor. Hat er halt die doppelte Menge verkauft...Eine Schichtdicke von mehr als 300ym wird dem ungeübten nicht empfohlen.
    Wir haben es mehrfach aber verhältnismäßig dünn gerollt und sind für ca 10m2 mit 2/3 eines Gebindes ausgekommen. Ich denke es kommt sehr auf Anwendung/Anforderung und zu beschichtenens Material an. Es rollt sich ein wenig wie Teig oder Honig. Auf GFK war mit sehr wenig Schichtdicke eine schöne kratzfeste Oberfläche zu realisieren, der Holzboden hat deutlich mehr gebraucht und sollte strapazierfest werden, hier haben wir ca 1,5-2mm Dicke. Einer Ladefläche, die zB Schüttgut aufnehmen soll würde ich 3mm gönnen..
    Das Linings kann auch mit großer Düse gespritzt werden.
    Gruß Sönke

    Gruß Sönke


    HDJ 80 mit J4 Fahrerhaus und Hubkabine

  • Hallo,


    das spezifische Gewicht von Polyurethan und Polyurea Materialien liegt bei ca. 1,1 bis 1,30. Das bedeutet einen Materialverbrauch im Durchschnitt von 1,2 kg Material pro mm Schichtstärke beim rollen/streichen. Bei Spritzverarbeitung durch Sprühverlust wesentlich mehr. Für eine sinvolle Schichtstärke auf einer Ladefläche würde ich mindestens 3-4 mm empfehlen (= ca. 4 kg Materialverbrauch / m2)



    Für Heimwerker kann ich ab 2007 ein Profi Polyurethan/Polyurea Kartuschen-Beschichtungssystem für die Selbstverarbeitung im Leihsystem anbieten.


    Ca. Materialkosten € 250,-- bis € 400,-- /Pickup-Ladefläche


    Weitere Informationen (Video über einer Beschichtung mit einer Kartuschenpistole) findet Ihr auf meiner Homepage.


    http://www.mattec.at


    MfG


    Walter Matschek

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen