Frage zu Pick Up Wohnkabine....

Spendenaufruf für den Betrieb in 2022
Wir hoffen, dass Du auch in diesem Jahr wieder viel Freude hier im Forum hattest. Hoffentlich konnten deine Fragen hier beantwortet werden und du hast dir Geld, Zeit & Nerven gespart.
Da der Betrieb des Forums Zeit & Geld kostet, würden wir uns über deine Unterstützung riesig freuen.
Spende JETZT schnell & einfach per Paypal oder Banküberweisung! Vielen Dank im Voraus :)
  • Hallo , bin " Neu " hier und bräuchte auch gleich mal ein paar Infos .
    Ich habe eine Wohnkabine für meinen Comanch Pick Up . Die Rahmenkonstruktion besteht aus 4-Kanthölzer Format 40 mm x 50 mm, Aussen war bis dato eine 6 mm Wasserfest verleimte Buchensperrholzplatte mit einer 1,5 mm starken Aluminiumplatte aufgeklebt. Durch eine Undichtigkeit im Dach sind nun im Alkoven die Kanthölzer gefault , die Sperrholzplatten sind auch feucht und fangen an zu Schimmeln. Meine Frage nun : Kann ich die Sperrholzplatten weglassen und die Aussenflächen nur aus Alu Diabondplatten machen ohne eine Sperrholzplatte als Unterkonstruktion anzubringen ? Ich dachte daran die Sandwichplatten gleich auf die Holzkonstruktion zu schrauben und zu kleben , die Ecken und Stöße entsprechend mit Alluwinkel verstärken. Als Plattenstärke dachte ich sollten 4 mm genügen. Für Tips und Anregungen wäre ich dankbar MfG Comanchy

    Jeep Comanche Bj. 89 umgebaut auf 2.8 CRD ,6 Gang Schalter , Rubicon 4:1 NP249, Dana 30 vorne, Ford 8.8 Hinterachse beides mit OX Locker , TNT Longarms mit 6" Lift , Winde ectr. 1x Wohnbox fürs grobe und 1x Wohnkabine für Touren :mrgreen:

  • Hi Comanchy,


    ich denke du kannst die Sperrholzplatten getrost weglassen, solltest du sie durch Sandwich ersetzen. Sie waren unter Umständen als Aussteifung gedacht. Sandwich solte diese Funktion aber auch erfüllen.


    Es könnte allerdings sein, daß eine Sperrholzaußenwand mit Aluminium beplankt in Bezug auf Gewicht und Widerstandfähigkeit gar nicht so schlecht ist!


    Dein Fäulnis-Problem wird auch bei der Verwendung von Sandwichplatten eventuell bestehen bleiben:


    Bei Holzkonstruktionen mußt du auf jeden Fall sicher gehen, daß sie dicht sind, sonst fautl es!


    Außerdem mußt du auf ausreichende Hinterlüftung und gegebenenfalls Ablauflöcher achten, da schon das Tauwasser für Fäule ausreichen kann.


    In welchen Regionen (Temperatur, Luftfeuchtigkeit) möchtest du deine Kabine nutzen?


    Ich vermute, dass das Gewicht der Kabine für dich von großem Interesse sein wird. Pickups tragen ja leider nicht so viel. Ich würde auf jedem Fall die leichteste Variante wählen!



    Es gibt hier im Forum eine Menge Threads, die sich mit Kabinen Konstruktionen beschäftigen. Es ist sicher interessant noch ein bischen zu stöbern, bevor du mit den bauen anfängst.


    Viele Grüße,
    Florian

Jetzt mitmachen!

Mit einem Benutzerkonto kannst du das womobox Forum noch besser nutzen.
Als registriertes Mitglied kannst du:
- Themen abonnieren und auf dem Laufenden bleiben
- Dich mit anderen Mitgliedern direkt austauschen
- Eigene Beiträge und Themen erstellen