Möbelbau Teil 1 - noch ohne Kabine

Mir gehts wie Frebeka, man muss auch ohne Fahrzeugt schonmal was anfangen zu bauen :)

Also am Freitag mal in den Holzgroßhandel gefahren und ein paar Platten Pappelsperrholz (4; 6; 10mm) und 9mm Multiplex abgeholt.

Erster Akt: Trennwände im Küchenblock links und rechts vom Kühlschrank. Gebaut als Sandwich, 4mm Pappel außen und 20mm Styrodur innen. Im Oberen Bereich wo schubladen und der Ofenauszug aufgehängt werden ist dann Holz und kein Styrodur.

Warum das Ganze? Der Kühlschrank hat ein externes Aggregat was im Schrank rechts davon montiert wird. Außerdem kommt da der Ladebooster rein. 20mm zusätzliche Isolation können da neben dem Kühli nicht schaden. aussparungen für die Leitungsführung sind auch schon vorgesehen.


Fortsetzung folgt!

Nächster Akt: Badezimmerwand und TTT

Kommentare 3

  • Aha, wenn mal angefangen ist, lässt einem das nicht mehr los. ;) So gehts jedenfalls mir und ich bin 500 Stunden weiter.....

    • Ja klar, die Wartezeit kann man ja schonmal sinnvoll überbrücken. Und nachdem auch Sperrholz langsam knapp und teurer wird, ist es gut schonmal alles Material da zu haben. Die Fenster sind ja auch schon seit über 4 Wochen bestellt, und kommen vielleicht in 6 weiteren Wochen :huh:

      Je nach dem wann Mr. Kuhn fertig ist, geht dann der Ausbau schneller und wir können am Ende vom Sommer nochmal los. Entweder mit der alten Kabine, wenn an der Neuen wenigstens alle Außenarbeiten erledigt sind, oder gleich mit dem Neuen 8) Ich hab ja das "Problem" das sich draußen arbeiten muss, also sollte möglichst alles außen noch bei schönem Wetter erledigt werden. Innen kann ich auch bei Regen weiter machen...

    • Ja die Dometikfenster brachten mich auch zum Schwitzen! Echtglas dazu bei Vanglas bestellt. Die S4-Fenster bei Reimo über Kuhn am 15.3. bestellt und nach 6 Wochen nachgefragt. Da kam die Überraschung; Lieferbar erst in der KW 23 ! :huh: Die Ausschnitte wurden schon hergestellt, das Echtglas lag schon bei mir im Lager. Da gab es kein zurück mehr, die Rahmen sollten in 1ner Woche mit zum Lackierer gehen.

      Ich telefonierte einen halben Tag in der Republik herum, bis ich bei 4 Händler die 4 Fenster in der passenden Grösse als Lagerware bekam. 8)8)

      Nach dieser Misere haben wir schnell die Sitzpolster bei G+S bestellt, einen Termin bei der Fa Stäbler (7 Wochen Vorlauf !) ausgemacht und alles andere zusammengesucht.


      Das Womo wurde mit abgeklebten Fenster nach Hause gebracht, die Rahmen habe ich selbst lackiert und die Fenster sind bereits eingebaut. :):)


      Derzeit warte ich auf die Aldeheizung, die Gastankbefestigung, den Frischwassertank und die Polster die Ende Mai kommen sollten. :|


      In diesem Sinne, ich geh jetzt ein wenig Elektrotechnik arbeiten............. ;)