Beiträge von Niederrheiner

    willst du auf dem Dach stehen oder andere Dinge transportieren? Die abgebildeten Profile sind massiv und sehr schwer. Die gleiche Abmessung gibt es in light. Oder du gehst auf ein 30er oder 20er Profil.


    Gruß Nunmachmal

    Hallo,


    wollte mal Rückmeldung geben. Das Gestell ist jetzt fast fertig. Die Dold Profile werde ich an der Heckklappe noch verstärken müssen. Die Gasdruckfedern, die die Klappe gut hochhalten, bringen im geschlossenen Zustand schon erhebliche Kräfte auf. Da sieht man schon eine Verformung der Dold-Profile. Da kommt noch eine Zwischenstrebe rein, ein paar Winkel und statt zwei Scharnieren werden es 5. Eines zusätzlich in der Mitte und je eins an den Seiten, wo die Gasdruckfedern die Kräfte einleitten In Summe ist das sonst aber sehr schön steif.


    Wenn das Gestell fertig ist, messe ich noch mal genau die Plattengröße ab und bestelle mir dann die Dibondplatten. Ich überlege noch, wie ich die am besten verschraube. Die Verschraubungen müssen ja dicht sein und ich hätte da lieber eine Unterlegdichtung statt alles mit Sikaflex zu verkleben.


    Gibt es da noch Tipps?


    Mit den Messebauern bin ich nicht so richtig weiter gekommen, mir scheint es, dass die alle zu haben, was ja auch nicht so verwunderlich ist.

    Super und schnelle Tipps hier, vielen Dank.


    Das Betonplan ist ja super günstig, aber wird doch nicht so steif sein, wie die Aluverbundplatte. Ist das genau so wetterfest wie Siebdruck?


    Die 80°C sollten meines Erachtens reichen, das Alu hält ja mehr aus, die Farbe ist weiß und die sonnenbeschienen Seite hat ja "Freiluft". Da hätte ich jetzt nicht so eine Angst. PE hält auch noch etwas mehr aus als die 80°C, da sind noch ca. 25 °C Luft, vor allem, da ja auf dem Dach außer dem Eigengewicht keine Last drauf ist. Das Hexapan ist sicher besser aber auch sicher viel teurer.


    Querträger sind vorgesehen und wenn es durchhängt, kann man sogar nachträglich noch welche drunterschrauben.


    Den Namen will ich nicht bezahlen, da habe ich hier schon mal eine Info bekommen, die bares Geld wert ist.


    Den Tipp mit dem Messbauer werde ich mal ausprobieren, kenne zwar keinen, aber die Düsseldorfer Messe ist ja nur 20 Minuten weg von mir, da sollten sich welche finden lassen.

    Hallo zusammen,


    mein Name ist Michael, bin Jahrgang 1964 und plane aktuell einen Autotransporter Ansems 1300 eco zu einem Kasten auszubauen.


    In dem Hänger soll eine sehr leichte Segelrennjolle gelagert und transportiert werden.


    Bin mal gespannt, was für Tipps und Anregungen ich hier bekomme und ob ich dem einen oder anderen helfen kann.


    Viele Grüße aus Krefeld


    Michael

    Hallo zusammen,


    habe mich gerade angemeldet, da ich aktuell einen Hänger, der aus ITEM-Aluprofilen aufgebaut ist, plane.


    Der Hänger wird meistens draußen stehen und der Aufbau ist ca. 1,9 x 4,5 m von der Fläche und die Seitenwände sind ca. 1,3 m hoch.

    Das Ganze ist in drei Teilflächen unterteilt. So dass das maximale Maß der Deckenplatten 1,9 x 1,5 m ist und die Seitenwände 1,3 x 1,5 m sind.

    Die Heckklappe und die Vorderwand sind ca 2 m x 1,3 m


    Statt einer Plane möchte ich eine feste Beplankung.


    Siebdruckplatten sind relativ schwer und zumindest fürs Dach möchte ich die nicht.


    Jetzt bin ich hier: https://www.plattenzuschnitt24…3mm.html?sdnptid=73382295


    auf DiBond-Platten gestoßen, die mir z.B. in 3 mm geeignet erscheinen.


    Isolierwirkung ist nicht wichtig, soll halt nur lange halten und UV und Wetterbeständig sein


    Folgende Fragen:


    1. Ist 3 mm genug oder sollte es dicker oder kann es auch 2 mm dick sein?


    2. Es gibt dort eine "3 mm Aluverbundplatte weiß" oder eine 3 mm oder "Alu Dibond Weiß" auch in 3 mm. Letztere ist erheblich teurer, in der Beschreibung finde ich aber keinen Unterschied. Zahlt man da den Namen Dibond oder gibt es einen relevanten Unterschied?


    3. Kann man diesen Shop empfehlen oder gibt es bessere/günstigere Bezugsquellen?


    4. Ist es richtig, dass man die entgrateten Kanten nicht mehr bearbeiten muss?


    5. Gibt es sonst noch Tipps, Infos oder Alternativen?


    Bin für jeden Tipp dankbar


    Michael