Beiträge von derHeinz

    Hallo, wir möchten auch wohl kommen, "alle Termine möglich" ausser Pfingsten, da steht bei uns immer was grösseres an. (grösser heisst weiter :D )
    Aber je eher der Termin steht, desto eher kann ich den blocken.
    Wär doch schön , wenns wieder klappen würde!


    LG aus ER
    Heinz

    Hallo Wolfgang, und alle anderen,



    bei mir hat sich das insofern geändert, als das ich wohl allein mit nur einem Hund komme, meine Frau hat an dem WoE eine Fortbildung.
    Ich kann auch erst am Samstag kommen, Freitag abend muss ich noch arbeiten. :cry: (darf ich noch arbeiten? :P )
    Aber Samstag ist gewiss. (Sofern sich keine Erdspalte vor mir auftut.) :D


    LG aus ER
    Heinz

    Zitat von M.H.

    Favoriten hierbei wären klar die Kastenwagen vom Schlage eines LT 4x4 oder Sprinter (Igelhaut oder Oberaigner).


    Habt Ihr alle nicht gelesen was er für ein Auto will?????


    Da steht LT 4x4 oder Sprinter!!!!!! Und auch noch Iglhaut!!!!!


    Das ist LT 2


    Alle Eure Erfahrungen und die Kommentare beziehen sich auf LT 1


    Und decken sich gar nicht mit meinen Erfahrungen.
    Ich fahre seit 2 jahren LT1 4x4 mit aufgesetzter Großraumkabine und habe ausser immens hohen Dieselverbrauch keine Probleme mit dem Auto.
    Im Gegenteil, da ist keine Elektronik drin, den bringt man selbst nachdem er bis zur Windschutzscheibe im Wasser war und der Motor einen guten Schluck davon genommen hat, vor Ort wieder zum Laufen.
    Versuch das mal mit einer gefluteten Blackbox.
    Also, nich meckern, erst lesen!
    LG aus ER
    Heinz

    Hallo,
    habt Ihr mal drüber nachgedacht, wo die Höhenbeschränkung her kommt :?::?:
    Und warum die von Joe angefragte Versicherung den Rücktransport ausschließt :?::?:


    Das ist nämlich beim ADAC genauso. Alle anderen Leistungen werden vom ADAC auch erbracht.


    Aber der Transport kann nicht gemacht werden, weil das Womo ja auf einem Trailer transportiert wird, und bei über 3,20 m Höhe, wird das ganze Gefährt höher als die gesetzliche Hürde von 4,00 m .
    Darüber hinaus wäre es ein Sondertransport, mit Auflagen, Durchfahrtsbeschränkungen und was weis ich noch. :(
    Ansonsten sind die Leistungen der Versicherungen vergleichbar, die Beiträge unterscheiden sich auch nicht so sehr, die Differenz macht jedenfalls keinen von uns arm.


    Grüße aus ERlangen
    Heinz

    > habe auf deiner seite leider keine akutalisierung mehr gesehen. bist du mit der kabine mittlerweile fertig?
    > jens


    Hallo Jens,
    die Kabine ist noch nicht fertig, aber an Ostern MUSS es soweit sein. (4x4 Treffen)
    Ich stell die Tage neue Bilder ein, ich fang gerade mit dem Innenausbau an, im Winter ging da gar nichts, ausser dem ultimativen Dichttigkeitstest. :)
    Ich melde mich hier wenn neue Bilder im Netz stehen.
    Grüße aus ERlangen
    Heinz

    >
    > > Kann mir jemand konkrete Tipps geben, wo zwischen München/Nürnberg und Wien GFK/Isolierung/Sperrholz-Platten in einer Stärke von 40 mm fixfertig erhältlich sind?
    >
    > Heute habe ich eine Camping-Firma ausfindig gemacht, die Sandwichplatten verkauft. Nach der Lektüre des Forums war ich auf einiges gefasst.
    >
    > Doch was ich heute hörte, hat mich trotzdem erschreckt: Eine Sandwichplatte (außen Gelcoat, dann GFK/Isolierung/GFK, Gesamtstärke 40mm) werden satte 145 Euro/m2 verlangt. Die Platten werden von einer Schweizer Firma hergestellt und direkt zu mir heim geliefert. Trotz: Bei solchen Preisen ist es schlicht unfinanzierbar.
    >
    > Es kann doch nicht sein, dass mir das Material schon fast so teuer kommt wie eine von einem Spezialisten auf Maß gefertigte Rohkabine. Könnt ihr mir daher bitte sagen, welche Preise ihr für solches Plattenmaterial konkret angeboten bekommen habt (die Spanne reichte von 35 bis 80 Euro) - und vor allem WO diese Sandwichplatten erhältlich sind. Denn bei solchen Preisen ist es durchaus eine Überlegung wert, ein paar hundert Kilmeter Transportweg zurückzulegen.
    >
    > Peter,
    > der noch immer unter schwerem Schock steht :(



    Hallo Peter,
    der Preis ist tatsächlich sehr happig.
    ich hab angebote von 65- 85 € vorliegen, am günstigsten ist Ackermann-der Aufbauhersteller, früher Ackermann-Frühauf, aber die liefern keine Verbindungsprofile.
    Wirklich alles bekommst du nur bei Pecocar in Holland, iss aber teuer. Bei mir war das so, das nur das Material und der Transport genauso teuer gewesen wären wie eine komplette kabine beim Fentjer. Deshalb bin ich auf herkömmlichen Wohnwagenbau zurückgekommen. (Holzgerüst, Alu-Styro-Sperrholz) iss zwar mehr Arbeit, aber deutlich preisgünstiger. (Faktor 5).
    Ich weis, hier giebts wieder Stimmen, die sagen Holz hat im Fahrzeugbau nix verloren-------aber das hat 100 jahre gute Dienste geleistet, und es ist nicht schlechter geworden, nur weil es jetzt besseres gibt!!!!!!!!!
    Grüße aus ERlangen
    Heinz

    > Hallo,
    >
    > weiß jemand, wo man Jalousien für den Innenausbau bekommen kann?
    > Die Dinger sieht man in Womos jetzt immer häufiger.
    > Sowas muß es doch als Systeme geben, damit man die Abmessungen variieren kann.
    >
    > Falls jemand die Jalousien noch nicht kennt, hier ein Link zu einem Foto:
    > http://www.krs.cz/images/iveco-foto13.jpg



    >
    > Gruß Otter
    >
    Hallo Otter,
    das sind "Rolläden" -keine Jalousien!
    Und die gibts in jeder Kleinstadt, beim -wer hätte das gedacht- Rolladenbau!
    (gelbe Seiten)


    Grüße aus ERlangen
    Heinz

    > Hallo Heinz,
    >
    > Bau gerade auch einen Aufbau nach dem Vorbild von Pöff, er konnte sich leider nicht mehr erinnern womit er die Konstruktion geklebt hat. Welchen "Kleber" verwendest Du?
    > Grüße Stefan
    >
    Hallo Stefan,
    das ist "Sikaflex 260" Karosseriekleber, da gibts ein Datenblatt von Sika, der hält mehr als eine geschweisste Konstuktion.
    Genausogut dürfte der neue Kleber von Pattex sein. auch in der kartusche aber weiss.
    Den gibts in jedem Baumarkt.
    Grüße aus ERlangen
    Heinz

    > Hi, Heinz,
    >
    > > Hier werden ja alle guten Erfahrungen mit Holzfachwerk gnadenlos niedergemacht.
    > Ich möchte meine Anmerkungen keinesfalls als ´niedermachen´ verstanden wissen. Hoffentlich habe ich nicht den Eindruck erweckt, zu glauben, die alleinige Weisheit auf dem WoMo-Markt innezuhaben und daß alle anderen Ansichten Blödsinn seien!
    > Ich möchte nur darauf hinweisen, was bei Holzfachwerk im Falle eines Falles passieren kann. Solange nichts undicht wird, ist Holzfachwerk/Styroporausfachung nicht die schlechteste Lösung (z.B. ist sie in Hinsicht Gewicht optimal), wie man an den vielen alten Campinghängern und Wohnmobilen sehen kann.
    >
    > Das ist wie bei den Öltankern: solange alles gut geht, reicht eine einschalige Außenhaut völlig aus. Aber wehe, es passiert einmal etwas, dann läuft im einen Falle das Öl sofort aus, während im anderen Falle doch wenigstens die Möglichkeit besteht, daß alles noch einmal glimpflich abgeht.
    >
    >
    > Viele Grüße aus Bodenheim
    > Leerkabinen-Wolfgang


    Hallo Wolfgang,
    mein Beitrag richtete sich nicht gegen Dich!!!!!
    Ich weiß auch, daß Sandwichplatten besser sind.
    Aber es gibt Menschen, die alles andere als *Teufelszeug* verdammen.
    Und für mich war entscheident, das der Aufbau mit Holzfachwerk und Alu 1/5 (ein fünftel) des aufbaus mit SW-Platten kostet.
    Meine arbeit brauche ich mir nicht zu bezahlen, und ich kenne jeden cm in der Kabine. Wenn da mal was undicht ist bemerke ich das wohl.
    Ich kann mir kein Mobil für 30-50 Teuro leisten, und möchte trotzdem meine Kabine. Und ich sehe nicht ein darauf zu verzichten, nur weil es nicht die Beste Möglichkeit ist.
    Das Thema sicherheit stellt sich mir nicht, ich hab nicht vor während der fahrt im Aufbau zu verweilen.
    Wir sind zu Zweit, und daran soll sich auch nichts ändern!!!!!
    Und wir haben ne DoKa, da sitzt es sich verdammt gut auf den nachgerüsteten Recaros. :-))
    Wenn jemand nur Sandwich will :---- OK, wir wollen eine Kabine, die unsere Anforderungen erfüllt, und das geht auch ohne Sandwich!!!!!!!
    Wenn ich fertich bin, gibts neue Bilder!! Aber das dauert noch eine Weile, solange es so kalt ist, kann ich nicht kleben! Und ausserdem hab ich auch noch eine *Richtige* Arbeit, die mir solche Dinge erst ermöglicht, und die geht in jedem Fall vor.
    Grüße aus ERlangen
    Heinz