Beiträge von thom

    Hallo Alter Hans


    Du hast Recht mit dem Hymer und Carrado Die Vorschrift sagt Folgendes


    Bei Neuanlagen und dem betroffenem Gerät das einen Verbrauch über 30g/h hat, musst du einen Abstand zum Fenster, oder Lüftungseinrichtungen
    von 300 mm Umkreis einhalten.
    Des Weiteren ist eine Installation senkrecht unter einem Fenster nicht möglich.
    Ausnahme wenn eine selbsttätige Abschaltvorrichtung montiert ist, die denn Betrieb des Gerätes bei geöffnetem Fenster ausschließt. Also wenn ein Kontaktschalter am Fenster montiert ist.


    Gruß thom

    Hallo Wolfgang


    Ich finde dein vorhaben ganz gut, und hab auch mal überlegt wie man das Problem mit der zentralen Hubmechanik kostengünstig und ohne immer das ding zu verstauen müssen, lösen könnte.
    Vorschlag 1 du planst in zentraler Lage so ein Raumteiler für Utensilien ein in den man die
    Hubvorrichtung integriert, aber das ist wahrscheinlich aus platzgründen nicht genau mittig möglich.
    Oder aber du machst einen schmalen Schrankkasten zum ausziehen in zentraler Lage so das du in nur noch ca 30 cm ausziehen musst bis zur Fahrzeugmitte, in dem dann der Hubstempel integriert ist.
    Hubmechanik eventuell ein umgebauter Getriebeheber gibt’s schon unter 100,00 Euro mit 300 Kg oder 500 Kg Nutzlast, und verschiedenem Hub.
    Als Führungen könnte man 4 Linearführungen verwenden, in die man dann auch mit Steckbolzen im ausgefahrenen, und eingefahrenen zustand fixieren könnte. weis aber allerdings nicht was die Dinger kosten. http://www.hegra-linear.de/index_de.htm


    2 Bilder noch damit du dir einfacher vorstellen kannst was ich meine.
    Gruß Thom

    Hi Wolfgang


    Die Türchen gab’s bei e-Bay sind von Hymer.
    mit dem Gfk hab ich schon öfters gearbeitet, musste vor 2 Jahren
    einen Lotus Elise Überschlag 14 Tage lang Lamenieren kannst dir bestimmt vorstellen wie der aussah.


    Gruß thom

    Hallo Christopher


    Du hast natürlich Recht das eine komplette Leerkabine von Ormocar, Mabu.usw besser ist.
    Aber wenn man mal die
    Kabine mit ca 10000 Euro veranschlagt und ein Sprinterfahrgestell mit ca 12000-15000 Euro
    Gebraucht so Baujahr 2000 mit ca 150000 Km da kommt man schnell mal auf 25000 Euro +
    Ausbauteile ergeben ca 30000- 35000 Euro wohl gemerkt ohne Arbeitszeit.
    Dann ist aber das Fahrgestell auch schon 6 Jahre alt.
    Für diesen Preis würde es aber auch ein gutes gebrauchtes Womo von der Stange geben.
    Da ich aber finanziell nicht in der Lage bin, und auch nicht bereit wäre für ein Selbstbau Wohnmobil dieser Kategorie diese Summe auszugeben, bleibt wohl nur der Umbau eines relativ günstigen Paketkoffers für mich übrig.


    Für mich und wahrscheinlich denn Großteil der Selbstbauer steht in erster Linie Beim Selbstbau von einem Wohnmobil der Spaß am Bau, umsetzen der eigenen Ideen, und das möglichst perfekte Mobil für möglichst wenig Dollars.
    Wenn du mal auf meine Webseite gehst siehst du wie meine 2 alten Womos aussahen.
    Ich denke das hat nichts mit Flickschusterei zu tun.


    Wenn natürlich Dollars Nebensache sind sieht das alles ganz anders aus.
    Da könnte ich dann auch so richtig loslegen. Den an Ideen würde es sicherlich nicht fehlen.


    Gruß thom

    Hallo Wolfgang
    danke erstmal für deine Überlegungen mit dem laminieren so hab ich mir das auch vorgestellt. Was für einen Kleber würdes du für den Schaum empfehlen, ich dachte an icema von Ruderer .
    Mit dem Karosseriebauer klappt auch, da ich gelernter Kfz-Mechaniker bin und als Karosseriebauer schon seit 15 Jahren arbeite, und auch schon einige Fahrzeuge lackiert habe.Also die Handwerkliche Fähigkeit wäre da.
    Werde mal weiter überlegen und nach der Basis suchen.


    Gruß thom :lol:

    Hallo Wolfgang


    Das sind natürlich nur mal so Überlegungen, da ich ja mein Fahrzeug verkauft habe und an der Planung eines neuen bin,. Wandaufbau gesamt 36mm GFK/Schaum/GFK
    Die Platten sind durch Aluprofile miteinander verbunden.
    Der Koffer ist mit dem Fahrerhaus verbunden,
    Dachausschnitt im Fahrerhaus wegen Durchgang zum Laderaum.,
    Abdeckung durch GFK Formteil
    Bei meiner Überlegung würde das Dach Komplett abgebaut werden, und als Ersatz für Rückwand und Schiebetüre Verwendung finden da ich keine Schiebetüre noch Doppelflügeltüre im Heck möchte.
    Jetzt fehlt also die Dacherhöhung mit integriertem Seitenwandteil für Alkofen, und das neue Dach natürlich.
    Wie könnte man die 30cm Erhöhung inkl. Alkovenwand an der vorhandenen Wand befestigen.
    Das ganze sollte natürlich auch optisch nach was aussehen.


    Gruß thom

    Hallo zusammen


    Hat jemand schon mal einen GFK Koffer um 30 cm erhöht und einen Alkoven drangebastelt.
    Basis wäre RKB Koffer auf Sprinter 313 Radstand 355cm Kofferlänge 380cm Breite 212 cm Höhe 205 cm Gesamthöhe ca 300-310 cm
    Durch die Erhöhung wäre dann ein Doppelboden von etwa 30 cm möglich.
    Bin gespannt auf eure Meinung.


    Gruß thom :roll:

    Hallo
    Also diese Frage kann man eigentlich so nicht beantworten, da es ist von vielen Faktoren abhängig ist.
    Es gibt spezielle Aufnahmeprofile für diese Rahmenverlängerungen, die an denn Aufnahmepunkten für die Anhängerkupplung montiert werden.
    Du brauchst aber eine Freigabe vom Hersteller z.B. Hymer der die Maximale Nutzlast der
    Rahmenverlängerung bescheinigt.
    Was aber meines wissen bei 150 Kg erreicht ist.
    Die Heckgarage an solchen Fahrzeugen hat eine Nutzlast von 250-300 Kg je nach Fahrzeug.


    Jetzt kommt aber noch der Hebelarm dazu, was sich auf die Belastung des Trägers auch noch mal auswirkt und das Gewicht vom Träger.


    Dann ist da noch die Maximale Hinterachslast + zulässiges Gesamtgewicht.
    Also beim Hersteller genau nachfragen, denn es ist auch noch vom Fahrgestell abhängig.


    Gruß thom
    :roll:

    Hallo HWK


    sicherlich hast du recht in punkto dichtheit, aber bei einer Absetzkabine mit Durchgang zum Fahrerhaus wäre das bestimmt nicht notwendig, wenn mann im Fahrzeug die Steckverbindung anbringt ,oder aber ohne Durchgang könnte man ja eine normale Dose für Vorzelt oder CEE Einspeisung einfach abändern, dann wäre auch eine Klappe drüber.


    Gruß Thom

    Hallo Krabbe


    Deiner Vermutung kann ich nur zustimmen, entweder Verschraubung oder Abschaltventiel ,Brenner kannst du ausschließen da kein Ventiel am Brenner sich befindet. Schau dir auch den Absperrhahn genau an am besten mit Lecksuchspray.Wenn sich beim Gasreglerknopf am Kühlschrank die Rückholfeder etwas schwer tut durch Verharzung tipp ich mal auf den.


    Gruß thom :lol:

    Hallo jhaist
    Auch von mir herzlich wilkommen bei den Selbstausbauer


    Ich habe auch schon mal einen Kastenwagen selbst ausgebaut und stand wie du vor dem gleichen Problem der Einteilung mein 208 MB hatte ca die Gleichen Maße wie dein Fiat. Damals war es ja noch kein Problem mit den Sitzplätzen im Wohnraum, es wurden ohne Gurte 4 im Wohnraum +2
    Fahrerkabine eingetragen.Dein Entwurt kommt meinem ziemlich gleich bis auf den Kleiderschrank,die Aufteilung war auch im Täglichen Einsatz von großem vorteil ,da mann auch lang und sperrige sachen mit ihm problemlos nach entfernen von Tisch und Polster transportieren konnte.
    Einziger nachteil das Ständige umbauen von Sitzgruppe zum Bett.
    Du kannst ja mal ein Paar Bilder auf meiner Hompage anschauen vieleicht hilft dir das weiter.
    Gruß thom :lol: