Beiträge von SteffenLeb

    @ Thomas,
    ich versteh Deinen Kommentar nicht ganz. Welche Basis mit Wohnwagen meinst du?
    Wohnwagen hatten wir, kommt nicht mehr in Frage. Ist uns zu unflexibel!
    Gruß
    Steffen

    Hi,
    da ich ja selber große Zweifel an der Machbarkeit mit nem T4 / T5 hatte, bin ich auf der Suche nach ner Doka Pritsche mit 3,5 t und ner Ladefläche von 270 cm Länge. Somit hätte ich "nur" nen Überstand von 60 cm! Das ist sicher vertretbar.
    Da die Kabine auf der Ladefläche stehen soll, also nicht direkt auf dem Fahrgestell, sollte es auch keine Probleme Hinten mit Aufsetzten geben.


    Gruß
    Steffen

    Hallo,
    danke für den regen Austausch.
    Ich würde ja nicht schon wieder eine neue Idee - den Postkoffer verwerfen - wenn die Kabine nicht wirklich günstig wäre.
    Abgesehen davon ist die Raumaufteilung mit einem Gurtblock immer etwas eingeschrängter als ohne. Daher der Gedanke einer Doka.
    Die Kabine würde dann noch nen Hilfsrahmen aus 80x60x3 bekommen und könnte so sagar abgesetzt werden?!
    Wenn die Kabine jedoch "drauf" bliebe, könnte ich in der Tat einen Gurtblock recht weit Vorne einplanen. Die Wand unter dem Alkoven fehlt eh, da die Kabine als solche geplant war. Also nur noch einen Durchgang ins Fahrerhaus?!
    Dann ist es nur keine Absetzkabine mehr?!


    Im Anhang mal nen Foto von der Kabine. Da steht jetzt nen Ducato drunter. Was es dann werden wird, mal sehen!


    Danke und Gruß
    Steffen

    Hi,
    ich denke von altem Paketkoffer bis hin zu einer DOKA mit Pritsche, wo ne Kabine drauf kommt. Ich kann sehr günstig an eine Leerkabine kommen.
    Mein "Problem" sind eben die 5 Sitze.
    Am liebsten hätte ich eben nen T4 / T5 aber bei den mAßen wohl nicht wirklich geeignet. 338 lang und 220 breit!


    Gruß
    Steffen

    Moin,
    sagt mal, was haltet ihr davon eine Leerkabine mit Alkoven von einer Boden-Gesamtlänge von 338 cm auf nen T4 Doka zu setzten?
    Leer wiegt die Kabine 455 kg? Der Überhang wäre dann nen Meter! Ist zu heftig, oder?


    Danke und Gruß
    Steffen

    Hallo,
    ich merke, dass es ganz ohne Womo nicht geht. Die letzte Idee von nem Paketkoffer aber auch noch nicht ganz ausgereift ist/war.
    Wenn ich mir die älteren "fertigen" Womos anschaue, haben die immer nur Beckengurte.
    Habt ihr ne Idee, wie ich die nachrüsten kann auf 3 Punkt Gurte? Liebäugel mit nem niesmann&Bischoff Clou.
    Könnte man da wohl den Gurtblock einbauen, den ich auch in nem Neubau in den Paketkoffer einbauen würde?


    Danke und Gruß
    Steffen

    Hallo,
    ich vermute mal, dass die Lösung mit der Doppelsitzbank Vorne nur für den CDI gilt. Die alten werden eine solche Bankvariante wohl nicht ermöglichen?!


    Könnte man nicht auch so eine Doppelbank Hinten einbauen? Wenn ich mir den Stoff und dei Polster weg denke, sehen die nicht groß anders aus als die Gurtblöcke von den Zulieferern?!
    Hat jemand ne Raumaufteilung mit 5 Schlafplätzen schon mal gemacht?! Wenn ich mal in ACAD zeichne, wird es wohl doch nen MAxi werden!?


    Danke und Gruß,
    Steffen

    Hallo,
    seit Jahren trage ich mich mit dem Gedanken einen Paketkoffer um zu bauen und es scheiterte am Geld, an anderen Ideen und jetzt womöglich an der notwendigen Anzahl von Sitzplätzen.
    Wir brauchen 5 Plätze mit ordentlichen Gurten - 3Punkt.
    Ich habe gesehen, dass es Bnke zum Nachrüsten gibt, die unten am Unterboden befestigt werden. Scheint möglich zu sein. Kann ich denn auch zwei Bänke von dieser Art gegeüber wie eine klassische Dinette einbauen? Oder fehlen mir da genau im Unterboden Träger?


    Noch ne andere Frage. Ein Querbett hat mit eienr Dämmung wohl nicht mehr als 180 cm Breite, richtig?


    Vielen Dank für die Infos!
    Gruß
    Steffen

    Hi,
    ich bin noch in der Glücklichen Situation, dass ich den alten Führerschein habe und bis 7,5 fahren darf.
    Daher darf es auch gerne über 3,5t sein.


    Mein "größstes" Problem sind die Sitzplätze. Wir haben 3 Kinder, die auf vernünftigen Sitzen sitzen sollen. Der Postkoffer ermöglicht wohl einen Gurtblock mit zwei 3Punkt Gurten. Dann fehlt immer noch ein Platz. Möglich wäre evtl. ne Doppelsitzbank Vorne?
    Das sind schon einige Unwägbarkeiten im Bezug auf MAchbarkeit und Sicherheit.


    Vielleicht kommt dann noch eher nen T4 Doka in Frage. Da stellt sich mir nur die Frage der Zuladung?! Wenn ich von 2,81 T ausgehe, scheint mir die Zuladung ohne Aufrüstung mit Luftfedern doch eher begrenzt.
    Außerdem die Frage, wie lang kann der Überhang Hintens sein?


    Ein Traum wäre schon ein Syncro. Aber eigentlich ist es eher für den Zweck Familienurlaub in Mitteleuropa ohne besondere Ansprüche an den Komfort.
    Gelegentlich doch mal nen Plätzchen abseits der Straße erreichen zu können, wäre schon schön, muß aber nicht.


    Gruß,
    Steffen

    Hallo Holger,
    Also im Grunde hätte ich den Wohnwagen auch als Absetzkabine auf ne Doka packen können. Klar, wegen Gewicht unf Maßen wohl eher nicht.
    Grundsätzlich war der Fehler, dass ich Siebdruckplatten verwendet habe. An den Dingern hält eben nichts. Dafür sind sie ja auch eigentlich gemacht. Kein Sikka keine Farbe si richtig. Selbst mit ner sehr guten 2K Grundierung etc.


    Aber das wirklich wesentliche Problem ist doch die Unflexibilität mit nem Wohnwagen. Wir waren an die 12 Meter lang. Da geht nicht mehr viel!


    Gruß
    Steffen

    Hallo Forum,
    nachdem ich meinen selbstgebauten Wohnwagen verkauft habe, die Liegefläche war für mich doch zu kurz geplant und die Außenhaut hielt nicht ganz dich, merke ich, dass es ohne Wohnmobil nicht geht.
    Jetzt wo der Sommer nher rückt, merken wir dass wir doch die typischen Wohnmobilurlauber sind. Der Wohnwagen war auch eher ne Probephase mit dem Ergebnis, dass wir es unpraktisch finden.
    Also, ich suche jetzt eine gute Basis, auf die ich aufbauen kann. Sprich womöglich hat noch wer nen Angefangenes Projekt im Schuppen stehen und möchte es los werden.
    Was brauchen wir:
    Wir sind 5 Personen, also 5 Gurtplätze und Schlafplätze. müssen keine Festbetten sein.
    Da ich aus dem Wohnwagen noch sehr viele Teile habe, wäre eine leer Kabine gut, dann könnte ich nach unseren Ansprüchen aufbauen.
    Nicht unbedingt eine Naßzelle, Porta reicht.
    Heizung
    TV und sonstigen Elektro-Schnick-Schnack brauchen wir nicht.
    Die Maße lieber kompakt, dafür weniger Raum.
    Ich sag mal nen Postkoffer mit entsprechend Sitzplätzen.


    Ich weiß, es sind nur Eckdaten, aber vielleicht hat jemand was rumstehen?!
    Was darf es kosten? Ich würde mal sagen um die 10000 Euro. Ist nicht die Welt, ich weiß!


    Vielen Dank,
    Gruß
    Steffen

    Habe den gasverteilerblock noch mal ausgebaut und gesehen, dass es einen kleinen grad gibt, der verhindert, dass der schneidring tief genug reigeht! also einen neuen block und ein neuer versuch!


    Hat jemand noch ne idee, wie ich den flammwächter aus meiner truma s220 raus bekomme??


    Gruss
    Steffen

    danke für die info.
    die gasinst. ist bisher sauber und mit sehr großer sorgfalt von mir gemacht. es ist auch alles mit lecksprach geprüft und ein gaswarngerät ist zusätzlich installiert. das abdrücken der anlage werde ich natürlich auch noch machen lassen.
    nur eben an dieser einen stelle will die verschraubung nicht klappen!

    Moin,
    hier mal zwei Fotos von dem Teil, was ich für den Flammwächter an meiner Truma S2200 halte?!
    Ist dem so, wenn ja, wie bekomme ich die Sechskantschraube gelöst??






    Und noch ein Gasprblem?!
    Der Schneidring will einfach nicht in die Öffnung vom Verteilerblock passen? Wenn ich die Mutter alleine aufschraube, fasst sie am Gewinde, wenn ich jedoch versuche das Rohr mit Schneidring und Mutter auf zu drehen, fasst sie 1 Umdrehung und springt dann wieder runter.
    Gibt es da verschiedene Sorten Ringe?



    Gruß
    Steffen

    Hallo,
    vor dem Umbau hatte ich ein Leergewicht von knapp 800 kg. Also noch 200 kg als Zuladung.
    Ich hab ein paar leisten runtergerissen, dafür Glasfaser und 5kg Harz aufgetragen.
    Denke, ich komme damit noch hin?!


    Gruß
    Steffen

    Hallo HWK,
    die Schnellkupplung an der Flasche könnte in der Tat noch ein Problem werden?! Das Problem ist, die Flasche soll herausnehmbar sein.


    Das mit dem Flammwächter versuche ich mal. Durch das Fenster kann ich erkennen, dass er schön glüht. Eine Justage ist eher schwierig, da ich gar nicht drankomme - Glas vor der Brennkammer.


    Die Kontaktfläche werde ich mal reinigen- danke!


    Gruß
    Steffen

    Hallo,
    so nun ist er so weit, dass ich ihn hier zeigen kann.
    Die Arbeiten sind bis auf wenige Kleinigkeiten abgeschlossen und ich bin für mein "Erstlingswerk" ganz zufrieden. Natürlich gibt es einige Dinge, von denen ich jetzt schon weiß, dass ich sie beim nächsten Bau anders machen werde, aber vorerst...






    Dicht sollte er jetzt sein. Habe ja wie schon geschildert Glasfasergewebe das komplette Dach incl. Kanten überlaminiert und zusätzlich noch Alubleche aufgeklebt und schön mit Sika abgedichtet.
    Das Dach habe ich auf Grund der Wärmeentwicklung weiß gelassen, der Rest wird noch bemalt.
    Innen ist nun auch die Heizung drin, wie auch alle im letzten Urlaub vermissten Ablagefächer, Aufhänger etc. Und natürlich für unseren jüngsten Nachwuchs ein eigenes Bett über unseren Füßen quer!
    Sonst auch noch ein paar Kleinigkeiten verbessert, wie die Klappe hinten mit Gasdruckdämpfer versehen, dass sie ohne Stütze hoch stehen bleibt.
    Und hier noch ein bischen was verändert und da... :)


    Vielen Dank für die sehr hilfreichen Tipps hier im Forum. Sicher werde ich noch weitere Fragen stellen, aber nächste Woche geht es dann erst mal für 4 Wochen nach Korsika!


    Gruß
    Steffen