Beiträge von Bodo Clauss

    Ob Ihrs glaubt oder nicht, die Idee mit der Plane wird im Moment sogar schon realisiert. Habe bei einem nahe gelegenen Lkw Planen Betrieb eine fette Lkw Plane geordert, die das komplette Dach abdeckt und ringsrum 5 cm überlappt. Die leg ich auf das Dach und schneide mir die vorhandenen Fensterausschnitte in die Plane, anschließend kommt sie wieder in die Planenfabrik und die schweissen Krägen an die Ausschnitte, so wirds auch an den Dachluken dicht. Die Plane wird dann auf dem Dach verklebt und wie vorgeschlagen mit Winkeln an den Kanten nochmal überklebt. Sollt eigentlich klappen. Hinterher meld ich mich mal und geb Bescheid. Danke für die Tipps. Gruß von Bodo. :wink:

    Danke erstmal, also die Kabine ist ca. 15 Jahre alt, ist ein Eigenbau- der auf eine Pritsche von einem T4 gestellt war. Hat also unten einen flachen Boden, ich habe sie für meinen Transit Pritschenwagen gekauft, um am Wochenende zum Motorradtrial zu fahren. Innen ist es Schreinerarbeit- solide und stabil. Zustand ist relativ ordentlich und einigermaßen apetittlich. Außen auf den ersten Blick ok. aber z.B. der Alkoven ist total Schrott- werde ihn jetzt aufmachen und sichten was noch zu retten ist. Die Dachluken (kaputt) habe ich rausgebaut und will sie erneuern. Dadurch kann ich jetzt den Aufbau sehen: Sperrholz- Styropor- Sperrholz - Alu. Sieht stabil aus, bin auch darauf rumgelaufen, ist nirgends eingesackt oder so. Nur die Aluhaut ist übelst geflickt und mit allem möglichen beschmiert um sie an den Nähten dicht zu kriegen. Danke für die Blech/ Alu Warnung. Werde mich jetzt erst mal um den Alkoven kümmern, und das Dach dann nochmal überdenken. Ich will auch nicht mit billigsten Mitteln restaurieren, nur wenns mit Blech gegangen wäre, wärs eben gut und günstig gewesen. Also jetzt erstmal den Alkoven, dazu gibts hier ja genug helfende Einträge. Danke für Antwort, Bodo.

    Hallo Experten,guten Tag zusammen, bin nagelneu hier und habe Anfängerfragen- das Dach meiner Kabine ist löchrig wie Schweizer Käse, und mit krimminellen Reparaturversuchen verschiedener Vorbesitzer verunstaltet. Die Kabine stand die letzten Jahre in einer Scheune und ist daher im Moment trocken. Meine Idee: Blech mit 0.8 mm Stärke flächig auf das Dach und gleich um die Kanten falzen, Dachluken neu ausschneiden und erneuern, das Blech mit Karrosseriedichtmasse auf dem alten Aludach verkleben und dicht ist die Marie, zumindest mal von oben! Könnte das funktionieren? Bin für jede Kritik und natürlich auch Hilfe dankbar. (Verzinktes Blech, weil billiger als Alu) Danke , Bodo.