Beiträge von h-block

    Hi,
    das Gewicht des Daches weiss ich leider nicht. Wegen der Scheren solltest du dich mal an offroadtechnik.de wenden. Ich musste aber nach Ausbau des Daches mit Isolierung Solar etc. stärkere Federn in die Scherenelemente einbauen, seit dem funktioniert es aber sehr gut.
    Gruß
    Heiko

    Hallo,
    wollte mal unseren 130er kurz vorstellen. Der 3. Aufbau ist jetzt endlich passend für uns mit 2 Kindern und (leider nur noch einem) Hund. Größer als ein 130er/ 3.500kg sollte das Fahrzeug nicht werden. Ist ein Festaufbau mit Klappdach und Schlaffläche 180x210 und uns war wichtig dass trotz Bett alles andere (Küche/Porta potti, Sitzplätze) nutzbar bleibt. Und glaubt's oder nicht- fährt sich super und offroad geht auch noch was. Ansonsten sagen Bilder mehr als Worte...

    http://suchen.mobile.de/fahrze…ber=1&origin=PARK&lang=de


    Expeditions-Wohnkabine für Landrover Defender 130 CrewCab. (OHNE FAHRZEUG). Kann inklusive der Pritsche umgebaut werden.


    Wohnkabine aus 2007 von Fachbetrieb gefertigt aus seewasserbeständigem ALUMINIUM. Isoliert mit 30mm Extrem-Isolator; mit Klappdach, voll begehbar in Alu-Riffelblech mit großer Fotoluke und Airline-Zurrschienen. Durchstieg nach vorne in die Fahrerkabine. Komplett ausgebaut und reisefertig!


    Überkomplett ausgestattet:
    Schlaffläche im Klappdach 210x150cm, Airtex-Seitenteile+Fenster,HANNIBAL-Markise, Solaranl. 90 WH mit Laderegler, 220VLadegerät, Spirituskocher, Spüle, VIAR-Kompressor 450C dauerlaufgeeignet mit Druckkessel Festeinbau, Diesel-Luftstandheizung von Webasto; Außenstaukästen für Kanister oder Bergematerial, Boden aus Teakstabdeck, Teakesstisch, 4 Sitzplätze, Hochwertiger und sehr leichter Ausbau mit Aluminiumprofilen und DiBondplatten uvm.


    Inklusive Aluminium-Dachträger über Fahrerkabine mit Doppelkanisterhalter!


    Muss man ansehen! Weitere Infos gerne per Email oder Telefon. Umbau auf Ihren 130er möglich!

    Hallo,
    ich möchte auch ganz kurz unser Mobil vorstellen-
    Landy 130 mit Alukabine mit Klappdach, isoliert und ausgebaut mit Aluprofilen und DiBondplatten. Ich habe hier immer reingeschaut und mit Tipps geholt und werde das künftig auch weiter tun.


    Da wir inzwischen mit 1 Kind (weiteres in Planung) und 2 Hunden langsam an die Kapazitätsgrenze des Wohnaufbaus (Schlafplätze) kommen, überlegen wir uns, nochmals einen neuen und etwas größeren Aufbau anzugehen. Deshalb ist der Aufbau auch zu verkaufen, siehe z.B. mobile.de. Wenn Euch noch etwas interessiert, einfach melden.
    Gruß
    Heiko

    Zitat von Ragnhild

    HalliHallo
    erzähl doch mal mehr :P , da bin ich neugierig. Währe auch an einer Absetzkabine für den 130er interessiert. Nur Ob Alu oder GFK - Ormocar oder BImobil ???


    Hi Markus,


    ich habe mich lange mit dem Thema "Absetzkabine" beschäftigt, für mich als Landyfan kam nur der Defender in Frage. Die Kabinen sind ja recht und schön, aber einerseits zu teuer und andererseits werden die Fahrleistungen wirklich schlecht bis gefährlich. Ich weiss, man tendiert immer dazu, sich das Ganze ein bisschen "schönzurechnen" aber für mich kam deshalb nur eine Art Hardtop in Frage, welches ich mit der gesamten Pritsche abnehmen kann und dann einfach eine 2. Pritsche für Transportaufgaben aufsetze. Klappdach musste sein, wegen der Containertauglichkeit und den Fährpreisen, ich bleibe mit meiner Kabine deutlich unter 2,30m.
    Zum Material: Bin eh Alufan, aber man muss natürlich was Kältebrücken angeht recht sorgfältig isolieren. Ich hab mit 30-40mm Styrodur und Dampfbremsfolie gearbeitet. Andererseits fahr ich nicht zum extremen Wintercamping. GFK ist da einfacher, aber die Preise, die selbst für Leerkabinen mit Klappdach verlangt werden, fand ich einfach zu heftig (Angebot Ormo ca. 10.000 Euro). Aber das ist eine persönliche Sache, auf jeden Fall kann ich keinem empfehlen mit einem risiegen Hecküberhang durch die Gegend zu schaukeln, da wirds Dir schlecht auf der Autobahn. Problematisch ist natürlich, wenn Du 4 Personen da drin wohnen lassen willst, da brauchst du einfach mehr Platz. Aber ich würde Dir empfehln, mach mal unbedingt eine Probefahrt mit so nen Schneckenhaus obendrauf und frag auch gleich wieviel Geld nochmals in die Fahrwerksoptimierung zu stecken ist. :shock:
    Falls Du ein Bild der Kab. sehen willst, siehe offroadtechnik.de, da ist sie unter Aktuelles auf meinem 130er bei Abholung fotografiert.
    Gruß
    Heiko