Beiträge von mafra

    Der Anspringzeitpunkt der Pumpe lässt sich einstellen.
    Wenn der später gestellt wird, dann lässt sich das
    "Zwischenpumpen" minimieren bis abstellen.


    Auf der Kopfseite ist unter dem runden Aufkleber eine
    Imbus-Stellschraube.

    Die Region Merzouga ist von der schlimmsten Unwetterkatastrophe
    seit 40 Jahren heimgesucht worden!


    Ca. 300 Privathäuser sind zerstört worden.
    12 Aubergen am Erg Chebbi sind ganz oder teilweise zerstört.
    Vor dem Erg Chebbi hat sich ein See gebildet.
    Die neue Teerstraße nach Merzouga ist teilweise zerstört.
    Personen haben Verletzungen vom Hagel erlitten.
    Mehrere Tote - in Erfoud hat man einen Toten aus dem Wasser gezogen.

    Europa:
    Lkw-Fahrverbote an Ostern


    Ostern steht vor der Tür. Nach dem Ferienbeginn in neun Bundesländern am vergangenen Wochenende starten ab Gründonnerstag noch Autofahrer aus Baden-Württemberg, Sachsen und Brandenburg in den Osterurlaub. Auf dem Weg dorthin müssen sich Autofahrer vielerorts auf Staus und sehr hohes Verkehrsaufkommen einstellen. Erfreulich: Zur Erleichterung des Osterreiseverkehrs gelten in Deutschland an den Feiertagen Karfreitag (14.04.), Ostersonntag (16.04.) und Ostermontag (17.04), jeweils von 00:00 bis 22:00 Uhr, Lkw-Fahrverbote. Von diesen Fahrverboten sind Lkw über 7,5 Tonnen und Lkw mit Anhänger unabhängig vom Gewicht (also auch als LKW angemeldete Geländewagen!) betroffen. . Auch Österreich, die Schweiz und Italien verbannen an den Osterfeiertagen den Schwerverkehr von den Straßen. Das österreichische Bundesland Tirol hat für Brummis, deren Ziel in Italien liegt, das Wochenend- und Feiertagsfahrverbot sogar noch ausgeweitet. Betroffen von dieser Maßnahme sind die Inntal- (A 12) und Brennerautobahn (A 13).
    .
    Details zu den Lkw-Fahrverboten in ganz Europa sind unter http://www.adac.de/ReiseServic…reisefuehrer/Laenderinfos (Stichwort "Lkw-Fahrverbote" erhältlich. Informationen zu den erweiterten Lkw-Fahrverboten in Tirol sind bei den Verkehrsmeldungen unter http://www.adac.de/verkehr zu finden.

    Spanienfahrer kennen das Problem der Überfälle auf der Barcelona-Route. Neuerdings haben sich die Aktivitäten auch auf die bisher als sicher geltende Madrid-Route verlagert.


    In den letzten Wochen ist es mehrfach vorgekommen, daß Fahrzeuge von "Zivilfahrzeugen" (Dunkelblauer Audi A4 - Kennzeichen M 0189 VC) gestoppt wurden und Personen in schicken dunklen Anzügen ausstiegen, eine falsche Polizeimarke vorzeigten und die Leute ausraubten. Das alles mitten im fließenden Verkehr.


    Ein kronkreter Fall ist uns bekannt und bei unserer Rückreise hat man es auch bei uns probiert. Da wir vorgewarnt waren haben wir nicht angehalten und per Telefon die Polizei alarmiert. Die falschen Polizisten waren dann allerdings über alle Berge.


    Wir empfehlen dringend nicht anzuhalten, wenn nicht 100% sicher ist, daß es sich wirklich um echte Polizei handelt. Zivilstreifen haben in Spanien auch im Zivilauto immer eine Uniform an !!!


    Diese und ähnliche Infos sind regelmäßig unter
    http://mafratours.forum-gratis…/index95396993nx5364.html
    zu finden!