Beiträge von jens voshage

    das problem mit den fliegenrollos hatte ich auch mal bei der großen schiebedachluke (60x66 cm, siehe reimo-katalog) im hochdach meines vw t3. hatte die luke und das passende verdunklungs/fliegen-rollo eingebaut. nach einer nacht auf korsika sah unsere im hochdach schlafende tochter wie ein streuselkuchen aus. dumm gelaufen. es gab so viele lücken - auch zwischen rollorahmen und fahrzeuginnenwand -, da war abdichten keine sinnvolle lösung. auch die bürsten hielten nur bedingt dicht. ich habe dann die beiden rollos aus dem rahmen gelöst, den ganzen plastik-scheiß weggeschmissen und meine frau hat das verdunklungsrollo und das fliegengitter mit anderem stoff eingefasst und dann auf diese umrandung klettband (flausch) genäht. anschließend habe ich holzleisten genommen, diese mit vorbereiteten stoff-würsten (an diesem stoff waren die haken des klettbandes) bezogen. dann habe ich das holz durch den stoff an die innenwand geschraubt. die leisten haben sich toll an alle rundungen angeschiegt und durch die schrauben saß alles bombenfest - bei hitze kann sich auch kein kleber lösen. außerdem ließ sich die verdunklung und das fliegengitter sehr leicht "bedienen". im gegensatz zu den originallösungen (kennt ihr die probleme bei den heki´s? teilweise bekommt man die verdunklung nicht wieder zurück!) klemmt nichts und rollt nichts falsch auf. und auf den netten rahmen konnten wir gut verzichten. wäre für uns bei einem selbst ausgebauten mobil wieder eine sinnvolle lösung.
    jens