Beiträge von Stefan111Kw

    Hi...


    Ich könnte mir vorstellen, daß ein Cerankochfeld sich schon edel machen würde. Allerdings könnte ich mir auch vorstellen, daß Nachbarn auf dem Campingplatz nicht gerade begeistert von den Abgasen beim Kochen sein könnten.
    Ich wollte auch keinen auf dem Platz neben mir, bei dem jeden Mittag Dieselruß aus der Karre kommt.


    Bei Standheizungen ist das was anderes, die laufen ja nur, wenns so kalt ist, daß man eh im Fahrzeug bleibt, und den Geruch nicht so merkt... aber beim Kocher sitzt manchmal ja auch jemand im Sommer im Freien neben dem Auto und kriegt das dann voll mit...



    Gruß,


    Stefan

    Oh, Sorry.... ich dachte das Hochdach wäre schon lackiert, so wie z.B. die Hochdächer von Wesfalia Modellen wie California coach oder Exclusiv....


    Dann natürlich nicht polieren, eher im Zubehörhandel nach Kunststoffreiniger suchen und damit reinigen. Das zeug ist in der regel auch nicht sonderlich umweltschädlich und funktioniert meistens ganz gut


    bei weissem Kunststoff könnte auch dieses Oxiclean aus der Fernsehwerbung helfen, das soll ja organisch aufgebaut sein mit Sauerstoffbleichung. Gibts mittlerweile auch in Baumärkten...



    Gruß,


    Stefan

    Hallo Ronald,


    Ich würde es mal mit normalem Lackreiniger und einer Leiter versuchen.
    Am besten noch mit einer Poliermaschiene oder Polierscheibe für die Bohrmaschine arbeiten. Das päppelt selbst verwitterte Lacke wieder auf.
    Anschließend mit Sonax Polish and Wax Color in der entsprechenden Wagenfarbe versiegeln. Bei ganz schlimmen Lacken eben mehrfach mit Lackreiniger arbeiten. Wenn alles nichts mehr hilft kann man ein Hochdach natürlich auch überlackieren, aber in der Regel sieht das Dach nach oben beschriebener Behandlung fast wie neu aus.
    Vorsicht bei der Benutzung von Polierscheiben/maschinen: nicht zu fest aufdrücken und nie lange an einer Stelle bleiben, sonst kann der Lack verbrennen.


    Hoffe Dir geholfen zu haben,


    Gruß,


    Stefan... , der seinen ganzen Bus gestern abend poliert und versiegelt hat


    PS: wir sind alle neu hier - Das Forum gibts noch nicht lange

    Auch ne gut Lösung...


    Ich hab (noch) keine Kinder und gehe eigentlich nur während der wärmeren Jahreszeit vor allem im Süden Campen (zum Surfen), da kann ich auf die Standheizung verzichten...
    Meine Freundin muß auch nicht gleich mit aufstehen, wenn ich nochmal runter "muß";-) Sie muß sich halt ein paar cm nach hinten legen, dann gehts schon.
    Aber das ganze soll ja auch nur als Anregung dienen, um für sich selbst die beste Lösung finden zu können - Basteln macht einfach SPASS!



    Gruß,


    Stefan

    Hi...


    Ich hatte mal einen Karmann colorado mit Absorberkühlschrank gemietet.
    Der funktionierte tadellos. Wir waren am Gardasee und bei Aussentemperaturen von max 30° war alles bestens.
    Ich schätze die Lüfter bringen nur etwas, wenn man bei mehr als 30° und praller Sonne irgendwo steht und die Abwärme nicht mehr einwandfrei abziehen kann. Dann kann etwas Luftzirkulation die Kühlleistung verbessern, da Absorber normalerweise max. so um die 20° unter Aussentemperatur kühlen können.
    Ich würde aber stark darauf achten, daß die Laufgeräusche des Lüfters so gering wie möglich sind, da das sonst schlaflose Nächte gibt wenn das Ding plötzlich temperaturgesteuert lossurrt. Oder manuell abschaltbar machen...
    Aber wenn Du nicht gerade eine Saharadurchquerung planst, sind die Dinger eher unnötig.



    Gruß,


    Stefan

    Hallo...


    also ich habe mit dem Gaskocher keine Probleme, hab ihn aber auch noch nicht im Winter benutzt. Checke doch mal die Anschlussleitungen unter dem Kocher (mal rausnehmen) und schau nach ob vielleicht der Schlauch von der Leitung mit dem Absperrventil zum Kocher selbst irgendwo abknickt oder die kleinen Zuleitungen zu den zwei Brennern verdellt sind.
    Alternativ könnte Schmutz in die Leitung geraten sein und die dünnen Zuleitungsrohre zu denn Brennern verstopft haben ( spricht dafür, wenn der Eine stärker als der Andere ist ).