Gibt es etwas besseres wie Skaflex 260?

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
achim
Experte
Beiträge: 123
Registriert: Mi 30 Apr 2003 21:06
Wohnort: Hamburg

Gibt es etwas besseres wie Skaflex 260?

#1 Beitrag von achim » Mi 21 Mai 2003 11:38

Hallo allerseits,
gibt es etwas besseres als Sikaflex 260
um Sandwichplatten
und ähliches beim Selbstausbau zu kleben?
für Tipp´s
Danke im voraus
Gruß achim

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Hilfe zu Sikaflex...

#2 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mi 21 Mai 2003 13:14

Hallo, Achim,

ich kann Dir auf Deine Frage zwar keine Antwort aber vielleicht einen Rat geben: schau einmal auf die Seite http://www.c-kroeger.de/Homepage/html/g ... ndex-d.htm, da findest Du vielleicht Auswahlhilfen; ansonsten ist Herr Kröger immer sehr hilfsbereit gewesen... :roll:

Gruß
Leerkabinen-Wolfgang

Gast

#3 Beitrag von Gast » Mi 21 Mai 2003 15:04

Sika 260 ist wohl die teuerste Lösung.
Bei Bimobil wird ein 2 K Kleber verwendet, weiß aber nicht von welchem
Hersteller.
Zuletzt geändert von Gast am Do 22 Mai 2003 11:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Wim
Junior
Beiträge: 20
Registriert: So 04 Mai 2003 20:43

#4 Beitrag von Wim » Mi 21 Mai 2003 15:06

Normalerweise verwendet man korapur zum verkleben von die platten und sika 252 um die profile rundum zu verkleben.
Korapur ist ein 2komponenten polyurethaankleber

Wim

Benutzeravatar
christel
Experte
Beiträge: 158
Registriert: So 23 Mär 2003 19:50
Wohnort: Wolken

#5 Beitrag von christel » Mi 21 Mai 2003 17:11

Hallo Achim,
die Firma Bocklet aus Koblenz arbeitet mit Thomsit.
Christel
Wenn kein Wind weht, zeigt auch der Wetterhahn Charakter.

Benutzeravatar
Wim
Junior
Beiträge: 20
Registriert: So 04 Mai 2003 20:43

#6 Beitrag von Wim » Mi 21 Mai 2003 20:03

Thomsit ist auch ein ahnliche 2k PU kleber wie korapur. Und es gibt noch mehrere marken.
Es gibt auch ahnliche produkten wie sikaflex, qualiteit is oft schwer zu schatzen, aber es soll auch gleich gut sein.
Normaleweise will man nur einmal seine kabine bauen, so das du kein risico laufst.

Wim

Gast

#7 Beitrag von Gast » Do 22 Mai 2003 14:30

Hallo Achim
Koerapur heißt das Zeug das auch Bimobil verwendet, jetzt wo ich es gelesen habe ist es mir wieder wie Schuppen vor den Augen......
Hier der Link: http://www.koemmerling-chemie.de/websit ... e-Koerapur

Benutzeravatar
achim
Experte
Beiträge: 123
Registriert: Mi 30 Apr 2003 21:06
Wohnort: Hamburg

#8 Beitrag von achim » Fr 23 Mai 2003 16:50

Hallo Ihr! :D

danke für Eure Ratschläge bzw. Tipp´s!

Habe mich versucht, mich mit Hilfe Eurer Tipp´s schlau zumachen,
mmmmh!
Ganz ehrlich, werd wohl Sika 221 für die einfachen Sachen,
und Sika 252 weiß bzw Sika 260 schwarz nehmen.
Werde aber noch versuchen Koerapur zu bekommen
zum Platten kleben.
Also nochmal danke an Euch!

Gruß achim

Harry

Sika

#9 Beitrag von Harry » So 25 Mai 2003 10:18

Hallo
pass auf bei Sika 221 dies ist normalerweise nur ein Dichtmittel, dass aber auch leichte Verklebeeigenschaften hat.
Um sicher zu gehen solltest Du am besten Sika 252 schwarz nehmen.
Damit habe ich über jahre die besten erfahrungen gemacht.
Dass klebt wirklich gut (bei entsprechender Vorbehandlung).


Harry

Benutzeravatar
achim
Experte
Beiträge: 123
Registriert: Mi 30 Apr 2003 21:06
Wohnort: Hamburg

#10 Beitrag von achim » Mo 26 Mai 2003 22:18

Hallo Harry,
danke für Deinen Tipp!
wollte normal Sika 252 in weiß nehmen, ist da ein unterschied?
In schwarz dann Sika 260, soll ja noch stärkere
Klebeeigenschaften haben.

Gruß achim

Gast

#11 Beitrag von Gast » Di 27 Mai 2003 10:25

Hier der Link zu Sika: http://www.sika-industry.de/
mit Download der Datenblätter.

Gast

#12 Beitrag von Gast » Di 27 Mai 2003 23:24

Hallo Achim

also rein den Datenblättern nach ist kein Unterschied zwischen Sika 252 weiss und schwarz. Aber wir haben die Erfahrung gemacht, dass der schwarze einfach noch besser klebt als der weisse. Aber wirklich nur geringfügig.
Den 260 brauchst Du absolut nur bei ganz extremen Verklebungen, wobei mir beim Womo keine einfallen. Der 252 ist echt ausreichend.
Ausser einem eventuellen Zeitvorteil habe ich auch keinen wirklichen Vorteil zu einem 2K Produkt gefunden. Vielleicht kennt sich ja jemand anders besser aus, oder ist von einem 2K Produkt besser überzeugt.
Also ich baue auf Sika 252 (bin kein Sika Verkäufer!)

Harry

Benutzeravatar
achim
Experte
Beiträge: 123
Registriert: Mi 30 Apr 2003 21:06
Wohnort: Hamburg

#13 Beitrag von achim » Do 29 Mai 2003 19:06

Hallo Ihr alle,

habe schon meine Liste zusammen,
also Sika 252 in weiß und in schwarz (wo man es nicht sieht)
und Sika 260 für die Teile die besonders gut halten sollen. :lol:

nochmal Danke für Eure Tipp´s
ich werd Euch berichten....
hoffendlich klappt alles so wie geplant!

noch nen schönen Vatertag/Herrentag :lol:
Gruß achim

dj
Experte
Beiträge: 109
Registriert: Di 06 Mai 2003 23:08
Wohnort: Ostwestfalen mit der wasserreichsten Quelle Europas

Terostat 9220

#14 Beitrag von dj » Di 10 Jun 2003 10:40

ein MS-Polymer-Kleber, der lt. Hersteller ohne Primer mit einem sehr breiten Haftspektrum auskommt.
Bislang habe ich mit einer Probekartusche ein paar Versuche unternommen und bin ganz zufrieden.
getestet habe ich das Verkleben folgender Materialien (alle ohne Vorbehandlung)
Alu, Alu lackiert, Stahl gestrahlt, Stahl feuerverzinkt, Edelstahl, Holz, Siebdruckplatte, Stahl lackiert, Stein,

Das Zeug ist hart-elastisch mit guter Anfangshaftung, soll sehr gute Dicht-Eigenschaften haben, sowie hohe Reiß-Zugfestigkeit ähnlich Sika 260.
Preis ca. 11-12 Euro/Kartusche 310ml + MWST.

Hat jemand Erfahrung mit derartigen Klebern auf Basis MS-Polymere ?

Gruß Dieter

Antworten