Der Fehntjer - Norddeutschland

Links zu Leerkabinen-Herstellern
Antworten
Message
Autor
Gast

Der Fehntjer - Norddeutschland

#1 Beitrag von Gast » Di 30 Mai 2000 20:47

Hallo Wolfgang!<p>
Hier noch eine Adresse:<p>
Der Fehntjer<br>
Borchers Fahrzeugbau<br>
Im Gewerbegebiet 6a<p>
26842 Ostrhauderfehn<p>
Tel: 04952/4001 <p>
Fax: /4070<p>

http://www.der-fehntjer.de/
der-fehntjer@t-online.de
Bau von individuellen Leerkabinen in Sandwich-Bauweise auf GFK Basis. Alu ist bei ihm nicht so verbreitet (oder gar nicht vorhanden) Auch große Fahrzeuge mit integrierter Garage habe ich dort gesehen, ebenso Kabinen für Unimig oder Pick-Up.<p>
Gruß<p>
Fritz
<br>

optimist

Fehntjer-Aufbauten

#2 Beitrag von optimist » Fr 20 Okt 2000 20:54

Hallo Ausbauer<br>
Seit geraumer Zeit lesse ich schon Eure Beitraege.Ich mußte feststellen , das sich hier Kompetente Leute weiter helfen. In der Hoffnung das man weiterhin interessante Tipps zu lesen bekommt, moechte ich über mein Wohnmobil mit fehntjer-Aufbau berichten.<br>
Zu anfang hatten wir einen Rimor -Kosaro auf Ford Transit F150. Dieser Aufbau ging nach nur 4 Jahren durch Wassereinbruch kaputt. Die Oberen Aluplatte am Aalkoven hatten sich in Ihren verklebungen geloest, so das Wasser einsickern konnte. Alufraß und Schimmel unter den Polster waren die sichtbaren Folgen.<p>
Mit Wut im Bauch begann ich nun alles brauchbare ab zu schrauben. Mit wüsten Verwünschungen auf alle v.d.Stange Mobille,entwickelten meine frau u. Ich unseren Plan; uns eine Leerkbiene auf das nun Abgewrackte Transit Fahrgestell aubauen zu lassen. Nun wurden von verschiedenen Kabinen Herstellern Prospeckte u. Preise gewälst.Wobei sich der Fehntjer in Ostrauderfehn als günstig herraus stellte.<br>
Nach einem besuch beim Fehntjer konnte dieser unsere Vorstellungen verwirklichen. Herr Wallenschlag nahm sich Zeit für ein ausfühliches Gespraech. Als wandaufbau waehlten wir außen GFK,4mm Speerholzplatte,Schaum,Speerholzplatte. So das die Waende 65 mm dick sind.<br>
Die Kabiene wurde so ausgelegt mit Aalkoven 1,3 m Liegeflaeche, Heckgarage mit 1,1 m lang darueber ein Bett 1,3 m breit. Fuer den Aufbau wurde ein neues Hilfschassie mit Heckabsenkung gefertigt. Nachdem der Wagen uns ueber geben war, waren wir ueber die saubere Arbeit des Fehntjer sehr angetan.Auf dem Dach sind alle Eckprofiele ueberlameniert gewesen.<p>
Nach dem ich die Rimor Inneneinrichtung eingebaut habe,sind wir mit unserem Mobil sehr zufrieden. Übrigens waren wir auch auf der Sat,leider mußte ich dort die Erfahrung machen,das wenige Leute Interessen und Fragen für echte Selbstbauer uebrig hatten.Die meisten waren nur auf Schnepchenjagt aus.<br>
Sollte jemand weitere Fragen haben so schreibe er es.<br>
Gruß optimist

Gast

Re: Fehntjer-Aufbauten

#3 Beitrag von Gast » So 22 Okt 2000 21:24

> Nachdem der Wagen uns ueber geben war, waren wir ueber die saubere Arbeit des Fehntjer sehr angetan.Auf dem Dach sind alle Eckprofiele ueberlameniert gewesen.<p>
Hallo!<p>
Habe auch eine Kabine dort bauen lassen, aber gerade im obigen Punkt sieht es bei mir anders aus. Ueberlaminiert sind die Ecken, die ist aber nicht besonders gut gelungen. Zu wenig von den Winkelleisten weggeschliffen, daher die lammelierte Schichte zu dünn, trägt auf und löst sich etwas.<br>
Ich weiss nicht, ob du dein Auto vor dem lackieren genau kontrolliert hast, <br>
dann wäre es bei gleicher Verarbeitungsqualität aufgefallen.<br>
Aber ich will nun auch nicht zu sehr meckern, blos eben dieser Punkt war/ist bei mir anders.<p>
Fritz<br>

<br>

bearny07
frisch-dabei
Beiträge: 13
Registriert: Sa 02 Jan 2010 12:32

#4 Beitrag von bearny07 » Do 04 Feb 2010 17:37

hallo optimist,
bin über deinen bericht gestolpert und hätte gerne gewußt, ob du weiterhin mit deinem fehntjer - wohnmobil zufrieden bist :?:
ne info wäre super, da ich auf der suche nach nem mobil mit gfk - aufbau bin...
grüße, :wink:
bearny

C.M.
Beiträge: 1
Registriert: Fr 22 Jun 2012 08:41

Re: Der Fehntjer - Norddeutschland

#5 Beitrag von C.M. » Fr 22 Jun 2012 09:51

Im Zeitalter der kurzlebigen Internetbewertung möchte ich entgegen meiner Philosophie den Wohnkabinenhersteller „Der Fehntjer“ positiv hervorheben.
Im Nachhinein sind wir froh, dass viele nahmhafte Wohnkabinenhersteller nicht einmal ein Angebot auf unsere Anfrage im Herbst 2011 gesendet haben, da dies unsere Entscheidung wesentlich vereinfachte. Der Fehntjer, welcher zu diesem Zeitpunkt einen sehr einfachen Internetauftritt mit einigen interessanten Fahrzeugausbauten präsentierte, erhielt den Auftrag.
Ich fasse mich kurz:
Basisfahrzeug: Iveco 110-17 AW

Folgende Auf-/Umbauten wurden von Herrn Wallschlag (Der Fehntjer) realisiert:

Hilfsrahmen mit 3-Punkt-Lagerung
GFK-Wohnkabine inkl. Garage, Fenster, Tür und Aufstiegstreppe
Durchgang zum Fahrerhaus
800l Dieseltanks
Verlegung der Druckluftanlage
Gasheizung
Festgastank
Halterung für zwei Ersatzräder


In ständiger Kommunikation konnte unser Expeditionsmobil wachsen. Besonders angenehm war die direkte, technisch fundierte Kommunikation ohne Verkaufsallüren inkl. Einfließen von Erfahrung aus dem Schiffsbau bei der Auslegung/Konstruktion.

Langzeiterfahrung folgt.

Benutzeravatar
2vgsrainer
womobox-Guru
Beiträge: 1138
Registriert: Mo 09 Okt 2006 08:27
Wohnort: Bensheim

Re: Der Fehntjer - Norddeutschland

#6 Beitrag von 2vgsrainer » Fr 22 Jun 2012 10:23

Hallo Cm
Hoert sich sehr gut an !
Wie wäre es mit ein paar Bildern zu dem Projekt ?
Denn wie heißt es so schoen `Bilder sagen mehr als 1000 Worte` ¡
Gruß
Rainer

Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten !
Robel 4x4 650HLB individual-> Status: aktuell !
T5 4motion mit Ormocar-Absetzkabine -> Status : verkauft !
www.4x4-traveltime.de

Benutzeravatar
VWBusman
womobox-Guru
Beiträge: 3996
Registriert: So 16 Apr 2006 15:27
Wohnort: Nord-Schwarzwald
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Der Fehntjer - Norddeutschland

#7 Beitrag von VWBusman » Mi 27 Jun 2012 20:32

Hallo CM,

willkommen im Forum.

Schön das man über den Fehtjer auch positiefe Dinge liest.

Wenn Du eventuell ein oder mehrere Bilder von deinem Fahrzeug zeigen könntest?

Gruß Christopher
VW T5 Doka und Mercedes Vario 816 mit Holzkoffer

Manfred1
womobox-Spezialist
Beiträge: 416
Registriert: So 01 Mai 2011 21:29
Wohnort: Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Der Fehntjer - Norddeutschland

#8 Beitrag von Manfred1 » Mi 27 Jun 2012 20:57

Hallo,

möchte mich auch zum Fehntjer äußern. Unsere Kabine haben wir im April bekommen und kann nur positives berichten. An Arbeiten kann man beim Fehntjer alles ausführen lassen, angefangen vom Umbau des Fahrgestells. Bei uns wurde der Rahmen abgetrennt und hinten tiefergelegt. Die Kabine ist fest drauf. Der Kontakt, auch nach Abnahme der Kabine ist sehr hilfsbereit, schnell und freundlich.

Gruß Manfred
Ausbau ist fertig, wird aber hoffentlich eine ewige Baustelle bleiben.
Unter www.marifeee.de, Link "Wohnkabine Selfmade" gibt es ein paar Bilder.

heidjer
Beiträge: 2
Registriert: Sa 28 Mai 2011 22:50

Re: Der Fehntjer - Norddeutschland

#9 Beitrag von heidjer » Di 03 Jul 2012 01:36

Hallo Cm,

schön dass Du den Beitrag wieder hoch geholt hast.
Und da ihr kurz vor uns "dran" wart, konnten wir Euren Aufbau auch entsprechend bewundern. :D
Und noch die eine oder andere Idee anschauen. Und uns überzeugen dass die Türhöhe wie von Herrn Wallschlag vorgeschlagen doch passt.
Sind mehrfach bei Euch rein und raus marschiert.
Die alte webseite war - gelinde gesagt - gewöhnungsbedürftig. Und hat mich auch etwas abgeschreckt.
Aber im Rückblick bestätigt sich die Meinung unseres Ausbauers, der ihn wärmstens empfohlen hat.
Herr Wallschlag ist in erster Linie Handwerker, der sein Geschäft versteht, und erst dann Verkäufer.

Hier ein paar Fotos unseres Fernreise SUVs
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße aus der Nordheide
Jens
-----------------------------------------
Ich bin Ausländer - fast überall

Benutzeravatar
dare2go
womobox-Spezialist
Beiträge: 309
Registriert: So 17 Apr 2011 23:45
Wohnort: Byron Bay/Australien
Kontaktdaten:

Re: Der Fehntjer - Norddeutschland

#10 Beitrag von dare2go » Mi 04 Jul 2012 00:11

Oh, der kleine Holzfahrerstuhl im zweiten Bild ist aber niedlich...

Ansonsten: sieht nach sauberer Arbeit aus, obwohl für meinen Geschmack zuviel Holzrahmen.
03/2006-05/2009 Alaska bis Ushaia/Südamerika, jetzt zurück.
Camping-Logs + Blog: http://dare2go.com/


Keine Zeit für ein Ausbau-Tagebuch, aber einige Fotos auf https://www.facebook.com/Dare2go

Antworten