MaBu, Deutschland (Bochum)

Links zu Leerkabinen-Herstellern
Message
Autor
Gast

Re: MaBu, Deutschland (Bochum)

#16 Beitrag von Gast » Do 27 Mär 2003 20:33

Hallo zusammen,
kann auch in keinster Weise zustimmen. Habe meine Kabine im Feb 2002 bekommen. Von Stückwerk keine Rede. Super Verarbeitung, absolut maßhaltig, Angaben von Leergewicht waren unter dem tatsächlichen Gewicht (freu....). Aus meiner Sicht alles nur bestens. Auch super netter und zum Teil sehr ausgiebiger Kontakt.
Aber mals sehn was bei Seppi rauskommt.

Uwe

Gast

Re: MaBu, Deutschland (Bochum)

#17 Beitrag von Gast » Fr 28 Mär 2003 22:58

> Danke Dm,
ich habe deinen Beitrag ausgetruckt. Wir sprechen nochmal mit unserem Kabinenbauer. Wir wollen uns eine Dickenhobelmaschine bei Westfalia kaufen . um zu unüblichen Maßen, wie 16 mm zu kommen. Danach wollen wir sie wieder bei Ebay verkaufen. Man kann ja auch an verschiedenen Stellen mit unterschiedlichen Dicken arbeiten, wenn es notwendig ist.

MfG Christel
>
>

achimHH

Re: MaBu, Deutschland (Bochum)

#18 Beitrag von achimHH » Fr 28 Mär 2003 23:31

Hi Christel,
Hab man keine Bange, es schadet wirklich nicht! Und wenn man es richtig macht, merkt man es nicht!
Der Tipp von Dm ist total richtig, und wenn ich es vorher gewußt hätte, wären mir meine kleinen Fehler beim Ausbau nicht unterlaufen. :-) Teilweise habe ich diese schon behoben, teilweise lebe ich noch aus Zeitgründen damit. Ich habe meine Leerkabine bei schönstem Wetter in Deutschland ausgebaut, und bei Temperaturen von 37 - 45 Grad Innentemperatur in den Türkei ..ganz blöd aus der Wäsche geschaut das die Trennwände mit einem mal Locker waren. Und mein 10x10 Echtholz-Eichenbalken der Sekrecht auf Spannung im Fahrzeug steht umgekippt ist. :-) Ich konnte es nicht glauben, aber habe es nach dem Nachmessen glauben müssen! Aber egal............
Ich habe 1 Fahrt Kroatien, 1x Slowenien, 3x Türkei mit meinem Fahrzeug hinter mir und fahre morgen wieder für 3-4 Wochen, ab in die Türkei! Und glaube es mir, ich würde mir wieder eine Leerkabine von MaBu kaufen!
Gruß vom achim

Gast

Re: MaBu, Deutschland (Bochum)

#19 Beitrag von Gast » Di 15 Apr 2003 00:57

> Die hier geäußerten positiven Erfahrungen kann ich - zumindest für den Teil Beratung - nur bestätigen.
>
> So negative Erfahrungen wie Du sie gemacht hast, Seppi, scheinen ein Einzelfall zu sein. Außer dieser Kritik gab es noch keinen Beitrag von Dir im Forum, so daß ich Deinen Beitrag nicht einzuschätzen vermag. Da muß bitte schon etwas mehr kommen als diese allgemeine Negativwerbung.
>
> Ich möchte darauf hinweisen, daß ich unbewiesenes ´Schlechtmachen´ eines Herstellers nicht akzeptieren kann und mir erlaube, den Beitrag zu löschen oder zumindest mit einem Hinweis auf eventuelle Unzuverlässigkeit zu versehen, wenn dieses ´Hau-drauf-wie-nix´ nicht in irgend einer Form gestützt wird.
>
> Nichts für ungut
> Leerkabinen-Wolfgang
Es geht hier nicht um schlecht machen
Mg sein, dass bei Leerkabinen bei denen es nicht auf das Gewicht ankommt keine Probleme gibt, aber bei Pickup-Kabinen checkt die Fa. Mabu es einfach nicht. 80 kg Übergewicht ist einfach zu viel. Befestigungssystem laut TÜV: "stümperhaft". Man stellt sich einmal vor, eine 500 kg Kabine wird auf der Anhängerkupplung mit einer Stützlast von 50 kg aufgesetzt.

Bei der Fa. Mabu ist soweit alles in Ordnung bis es zu einem Problem kommt. Ich halt euch auf dem laufenden bezüglich meines Rechtstreites.

Gast

Re: MaBu, Deutschland (Bochum) / Neue Domain / aktuallisiert

#20 Beitrag von Gast » Mo 28 Apr 2003 09:10

> Burkhardt Reisemobile<br>
> Am Vorort 31<br>
> 44894 Bochum<p>
> Tel. 02 34 / 28 04 88<br>
> Fax: 02 34 / 28 04 78<p>
> mail@mabu-leerkabinen.de
> <br>
> <ul><li><a href="http://www.mabu.biz/index.html">MaBu</a></ul>
>
Burkhardt Reisemobile (MaBu) hat ein neues Online zuhause, bitte ab sofort nur noch:

<ul><li><a href="http://www.mabu.biz/index.html">MaBu</a></ul>

Gruß

Kai

Gast

Re: MaBu, Deutschland (Bochum)

#21 Beitrag von Gast » Mi 14 Mai 2003 12:48

Anonymous hat folgendes geschrieben:
Die hier geäußerten positiven Erfahrungen kann ich - zumindest für den Teil Beratung - nur bestätigen.
So negative Erfahrungen wie Du sie gemacht hast, Seppi, scheinen ein Einzelfall zu sein. Außer dieser Kritik gab es noch keinen Beitrag von Dir im Forum, so daß ich Deinen Beitrag nicht einzuschätzen vermag. Da muß bitte schon etwas mehr kommen als diese allgemeine Negativwerbung.
Ich möchte darauf hinweisen, daß ich unbewiesenes ´Schlechtmachen´ eines Herstellers nicht akzeptieren kann und mir erlaube, den Beitrag zu löschen oder zumindest mit einem Hinweis auf eventuelle Unzuverlässigkeit zu versehen, wenn dieses ´Hau-drauf-wie-nix´ nicht in irgend einer Form gestützt wird.
Nichts für ungut
Leerkabinen-Wolfgang
also, wenn ich hier laufend höre, wie "nett, freundlich, zuvokommen und hilfsbereit" die firma mabu ist, kann ich dazu nur sagen, dass dies, ja wohl eine selbstverständlichkeit ist. nicht der weg ist das ziel, sondern für gutes geld wird gute ware erwartet. und wenn probleme nach dem kauf auftreten, erwarte ich eine kulante regelung der angelegenheit, ohne meine rechte vor gericht erstreiten zu müssen.
wenn der tüv dem seppi bescheinigt, dass die befestigung abenteuerlich gefährlich ist und die kabine so schwer ist, dann sind das ja wohl ernst zu nehmende fakten. ich jedenfalls habe meine kaufentscheidung zurück gestellt.
als journalist bin ich viel unterwegs und wollte mir eine kabine kaufen. diese entscheidung habe ich jetzt zurück gestellt. vielleicht ist es doch besser, eine fertig ausgebaute kabine von tischer, kodiak oder nordstar zu kaufen.
vielleicht hat jemand erfahrung.
gruß hanspeter

Benutzeravatar
achim
Experte
Beiträge: 123
Registriert: Mi 30 Apr 2003 21:06
Wohnort: Hamburg

#22 Beitrag von achim » Mi 14 Mai 2003 21:19

Hallo Ihr,
ich kann nur das Berichten was ich erlebt habe.
ich habe nicht bei der Fa. MaBu gekauft, war und bin
bisher dort kein Kunde!
Ich benötigte seiner Zeit einige Tipps bzw. Ratschläge.
Diese habe ich mehrmals von dort bekommen,
es wurde mir einiges zugeschickt, ich wurde mehrmals
zurückgerufen. Ich war jedenfalls von dem Service, und
allem drum und dran begeistert, zumal dieses für mich nicht
selbstverständlich war.
Zumal dort 100% bekannt war, das ich zu dem Zeitpunkt
ganz sicher kein Kunde werden würde.
Das ich jetzt seit einiger Zeit eine Kabine von MaBu mein eigen
nenne,und diese sehr schätze, ist eine ganz andere Geschichte.
Damit hatte die Fa. MaBu nichts zu tun.
Auch würde diese Firma bei eventuellen neuen Plänen sofort
wieder in die ganz enge Wahl kommen.
Ich kann doch nichts negatives über eine Firma sagen wenn ich
selbst, nur positives erlebt habe.
mit nettem Gruß achim

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

MaBu - Negativkommentar ohne Belege

#23 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 19 Mai 2003 17:52

Seppi hat geschrieben:Ich kann nur raten, Finger weg von MaBu. Vielleicht war er früher schon mal besser, aber was er derzeit abliefert ist unter aller Sau.
Ich hab den Eindruck er verarbeitet nur noch Reststücke. So ein Stückwerk hab ich nicht gesehen.
Selbst auf schriftliche Zusagen wie Leergewicht usw. kann man sich nicht verlassen. Der Mann läßt mit sich nicht reden, nur mit Anwalt und vor Gericht.
Bei Interesse kann ich einige Stories erzählen. Halte euch über den Verlauf des Prozesse auf dem Laufenden.
Seppi
Hallo, Seppi,

wir haben von Dir immer noch keinen Beleg für Deine Kritik im Forum erhalten, zudem gibt es zu Deinem Beitrag keine EMail-Anschrift, was Deine Aussagen nicht unbedingt glaubwürdiger macht.

Ich möchte Dich nocheinmal bitten, Deine Behauptungen zu untermauern, da ich Deinen Beitrag sonst löschen muß. Alle Leser des Beitrages möchte ich bitten, die Kritik von Seppi entsprechend vorsichtig zu bewerten. :!: :!:

Gruß
Euer Leerkabinen-Wolfgang

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Gegendarstellung von MaBu

#24 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Sa 31 Mai 2003 10:37

Hallo, Forum,

ungestützte Negativaussagen wie die von Seppi können ziemlich nach hinten losgehen: von den Rechtsanwälten der Fa. MaBu haben wir eine Gegendarstellung erhalten, die Ihr im Original hier herunterladen könnt (.rtf-Format). Die wichtigsten Auszüge:
womobox und Leerkabinen-Forum
Hier: Beitrag vom 25.03.2003 von Seppi und folgende Beiträge


Sehr geehrte Damen und Herren,

in vorbezeichneter Angelegenheit zeige ich an, dass wie die Firma MaBu Leerkabinen-Systeme, Inhaber: Frau Gabriele Burkhardt, Am Vorort 31, 44894 Bochum, vertreten.

Der Beitrag von Seppi betrifft offensichtlich eine Lieferung unserer Mandantin an

TEN GmbH vertreten durch den Geschäftsführer Wilfried Wimmer, An der Riese 54 in 73344 Gruivingen.

Die Darstellung von Seppi ist jedoch nicht zutreffend.

Unsere Mandantin hat an die Firma TEN GmbH zwei Leerkabinen zum Selbstausbau – wie bestellt - ausgeliefert. Unsere Mandantin hat insbesondere sehr wohl das vereinbarte Gewicht für die Leerkabinen eingehalten. Das hat unsere Mandantin durch eine Verwiegung vor Auslieferung der Kabinen festgestellt.

Erst sechs Monate nach Auslieferung der Leerkabinen und Selbstausbau behauptet die Firma TEN GmbH, eine der beiden Leerkabinen sei zu schwer gewesen und stützt diese Behauptung lediglich durch eine theoretische Berechnung, indem sie von dem jetzigen Gesamtgewicht der Kabinen (in ausgebautem Zustand) die angeblichen Gewichte ihrer selbst vorgenommenen Ausbauten abzieht.

Unsere Mandantin ist hingegen der Auffassung, Wiegen geht vor Rechnen.

Deshalb wird das tatsächliche Gewicht nunmehr objektiv durch ein gerichtliches Beweissicherungsverfahren bei dem Landgericht Bochum ermittelt werden.

Angesichts dessen, dass die Leerkabinen vor Auslieferung verwogen waren und die Firma TEN GmbH bis heute keinen wirklichen Beweis für ein abweichendes Gewicht vorgelegt hat und im Hinblick darauf, dass das Gerichtsverfahren eine Klärung bringen wird, aber noch nicht abgeschlossen ist, halten wir die Ausführungen der Firma TEN GmbH unter der Pseudonym Seppi auch wegen der Art des Beitrages für eine nicht gerechtfertigte Schmähkritik und weisen sie entschieden zurück.

Das gleich gilt für die weitere Behauptung der Firma TEN GmbH, dass das Befestigungssystem nicht ordnungsgemäß sei. Die Firma TEN GmbH hat dazu eine extrem dürftige, nichtssagende TÜV-Bescheinigung vorgelegt. Aus der Bescheinigung geht nicht einmal hervor, ob die Konstruktion selbst nicht in Ordnung ist oder ob ein Anwenderfehler vorliegt, wonach trotz ordnungsgemäßer Konstruktion als solcher die Leerkabine vom Benutzer lediglich nicht richtig befestigt wurde. Auch das wird in dem vorgenannten Gerichtstermin geklärt werden.

Der letzte Punkt, den die Firma TEN GmbH anführt, dass das Gewicht der Leerkabine auf der Anhängerkupplung ruhe, ist schlicht lächerlich. Das Gewicht ruht auf der Ladefläche des Pick-Up. Die Anhängerkupplung dient naturgemäß nur dazu, einen Haltepunkt für die Befestigung der Leerkabine zu bilden.

Ich darf Sie höflich bitten, diesen, meinen Beitrag, in voller Länge in Ihrem Forum zu veröffentlichen, so dass diejenigen, welche die ungerechtfertigte Schmähkritik der TEN GmbH unter dem Pseudonym Seppi lesen oder gelesen haben, auch meine heutige Stellungnahme kenen lernen.

Ich danke Ihnen und sage zu, dass ich Ihnen die gerichtliche Entscheidung im Auftrag meiner Mandantin zukommen lassen werde, sobald sie vorliegt.


Mit freundlichen Grüßen
RAe. Korfmann u. Kollegen
durch



Schmitz, Rechtsanwalt

Ich hatte immer wieder überlegt, den Beitrag von Seppi zu löschen, aber einerseits dient ein Forum auch zum Austausch negativer Erfahrungen, andererseits kamen auf den Beitrag von Seppi so viele andere Beiträge mit positiven Erfahrungen, daß ich nicht weiter eingeschritten bin.

Man ist als Außenstehender kaum in der Lage, den wahren Sachverhalt einzuschätzen, deshalb bin ich froh, die Darstellung von MaBu ebenfalls veröffentlichen und zur Diskussion stellen zu können. Vielleicht hätte ein einfacher Beitrag von MaBu gereicht, aber wer kennt schon unser Rechtssystem so gut, daß er einschätzen kann, ob der Weg über den Rechtsanwalt nicht zur Wahrung von Rechtsansprüchen notwendig ist...



Eines macht diese Gegendarstellung aber ganz gewiß klar: unser Leerkabinen-Forum ist mittlerweile so bedeutend, daß die Hersteller von Leerkabinen es zur Kenntnis nehmen und so etwas wie Respekt vor den hier geposteten Beiträgen haben! :D

In diesem Sinne: weiter so!
Euer Leerkabinen-Wolfgang

Benutzeravatar
TOSCH
womobox-Spezialist
Beiträge: 474
Registriert: So 11 Mai 2003 18:27
Wohnort: Ranstadt
Kontaktdaten:

Mabu Kabine und was mit so aufgefallen ist

#25 Beitrag von TOSCH » Sa 21 Jun 2003 21:52

Hallo Leerkabinen-Freude,

mein Vater hat gerade eine intergrierte Kabine von Mabu ausgebaut.
Ich war bei einigen Arbeiten wir Trennwände, Elektrik etc. beteiligt.
Die Kabine macht auf mich einen guten Eindruck. Die Audehnung des Daches beträgt etwa 10mm bei Wärme. Zu dem Thema Flickwerk ist mir aufgefallen das die Bodenplatte mit blauen Schaum ist, die Wänd hingegen mit gelben Schaum gefüllt sind. Ob man hierbei allerdings von Flickwerk reden kann weis ich nicht. Ich bin drauf und dran mir auch eine Kabine zuzulegen, ich habe schon mehrfach mit Hr. Burkhardt telefoniert, er hat sich jedes mal viel Zeit genommen und meine Fragen beantwortet.
Ich habe ein gutes Gefühl bei dieser Firma, sowohl Hr. als auch Frau Burghardt sind wirklich nette Leute.

Benutzeravatar
Wim
Junior
Beiträge: 20
Registriert: So 04 Mai 2003 20:43

Re: Mabu Kabine und was mit so aufgefallen ist

#26 Beitrag von Wim » Sa 28 Jun 2003 10:21

Torsten Schneider hat geschrieben:Hallo Leerkabinen-Freude,

mein Vater hat gerade eine intergrierte Kabine von Mabu ausgebaut.
Ich war bei einigen Arbeiten wir Trennwände, Elektrik etc. beteiligt.
Die Kabine macht auf mich einen guten Eindruck. Die Audehnung des Daches beträgt etwa 10mm bei Wärme. Zu dem Thema Flickwerk ist mir aufgefallen das die Bodenplatte mit blauen Schaum ist, die Wänd hingegen mit gelben Schaum gefüllt sind. Ob man hierbei allerdings von Flickwerk reden kann weis ich nicht. Ich bin drauf und dran mir auch eine Kabine zuzulegen, ich habe schon mehrfach mit Hr. Burkhardt telefoniert, er hat sich jedes mal viel Zeit genommen und meine Fragen beantwortet.
Ich habe ein gutes Gefühl bei dieser Firma, sowohl Hr. als auch Frau Burghardt sind wirklich nette Leute.

Das blauen Schaum wird immer in die bodenplatte gefult bei fast jeden Kabine. Unter andere weil es mehr druk kan aufnemen. Und das gelbe PU-schaum wird fast immer in combi mit polyesther wande genutst weil es unempfindlich ist fur die losingsmittelen bei den auftrag mit polyesther.
Mit epoxy kan man auch das blaue schaum verwenden.

Wim

Benutzeravatar
christel
Experte
Beiträge: 158
Registriert: So 23 Mär 2003 19:50
Wohnort: Wolken

Ausdehnung von GFK Kabinen

#27 Beitrag von christel » Fr 11 Jul 2003 19:46

Hallo Ausbauer,
nachdem jetzt auch alle unsere senkrechten Wände stehen, können wir berichten, dass sich auch die Bockletkabine den physikalischen Gesetzen gehorcht. Bei der großen Mittagshitze des letzten Monats wölbte sich das Dach ungefähr 4 bis 5 mm nach oben. Als wir Michael Bocklet danach fragten, sagte er ihm sei das Problem wohl bekannt, aber bei ihm noch nicht vorgekommen. Das liegt wohl daran, dass er immer in einer kühlen Halle ausbaut. Wir haben die Wände dann nach den Erfahrungen von Achim bewußt bei niedrigeren Außentemperaturen eingesetzt, passgenau und sie sitzen jetzt gut. Falls sich oben mal ein Schlitz bilden sollte, kommt zur Zierde eine Abschlußleiste dran.
Christel
Wenn kein Wind weht, zeigt auch der Wetterhahn Charakter.

Benutzeravatar
Lothar
womobox-Spezialist
Beiträge: 382
Registriert: Fr 24 Okt 2003 08:27
Wohnort: Hilden

#28 Beitrag von Lothar » Mo 19 Jan 2004 08:36

Komme gerade von MABU zurück. Hatte am Samstag um 11 einen Beratungstermin mit Herrn Burkhart. WIr waren jedoch eine halbe Stunde zu früh da und hatten so das Glück, die Übergabe einer neuen KAbine auf einem LT46 mit zuerleben und durften das neue Werk auch besichtigen.
Die saubere Verarbeitung hat uns wirklich völlig überzeugt. Auch das spätere Gspräch (mehr als 2 STunden) incl. Kaffee war überaus erschöpfend. Es wurden nicht nue all unsere Fragen beantwortet, auch die , die wir noch garnicht hatten!! :idea:
Für uns ist klar, unsere Kabine wird eine von Mabu.:idea:
Übrigens: der Endpreis wurde nur von Ormocar unterboten, und wir haben bei allen angefragt, die ich hier gefunden habe!
VIele Grüsse bis hoffentlich persönlich an 15 Mai. (vielleicht schon mit wenn auch völlig leerer KAbine)
Lothar

Benutzeravatar
agrupe
Experte
Beiträge: 116
Registriert: Do 19 Feb 2004 14:33
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

#29 Beitrag von agrupe » Mi 31 Mär 2004 20:10

Haben sein 10 Tagen unsere MABU Kabine. 1a Verarbeitung, leichter als geplant, top!

Benutzeravatar
agrupe
Experte
Beiträge: 116
Registriert: Do 19 Feb 2004 14:33
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

#30 Beitrag von agrupe » Mi 07 Jul 2004 16:25

Hallo Leute,

ich mußte leider letzte Woche nach Bochum gurken, weil eine von MaBu eingebaute Klappe fürchterlich undicht war. Das waren die schlechten News.

Nun zu den guten: Ich hatte innerhalb von 24h nach meiner Mail an Hr. Burkhard (Sonntag) seinen Rückruf (Montag, 08:00). War am Dienstag um 08:30 bei ihm, bekam bis 13:00 alles umgebaut (Klappe raus, Wand rein) und war Dienstag abend wieder wohlbehalten und dicht in Hannover.

Probleme gibts ja bekanntlich immer mal doch gerade hier zeichnet sich ein Profi aus. Kein Gejammer, kein Stress, keine Wartezeiten. Wie immer waren Herr & Frau Burkhard nett, freundlich, kompetent. Weiter so!

Ich bin also immer noch top zufrieden.

Gruß aus dem (gerade) sonnigen Hannover

Andreas

Antworten