corianplatten

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Gast

corianplatten

#1 Beitrag von Gast » Fr 28 Mär 2003 23:03

Für die "Küche" hätte ich gern eine traumhafte Unterbauspüle. Die kann aber nur in eine Arbeitsplatte wie z. B. in Corian untergegebaut werden. Kann mir da jemand einen Tipp geben.

Christel

O-302
womobox-Spezialist
Beiträge: 215
Registriert: Mo 25 Sep 2000 18:25

Re: corianplatten

#2 Beitrag von O-302 » Sa 29 Mär 2003 21:58

.
Zuletzt geändert von O-302 am Mi 22 Sep 2010 17:59, insgesamt 1-mal geändert.

Joe

Re: corianplatten

#3 Beitrag von Joe » Sa 29 Mär 2003 22:21

Hallo Christel,

für mein Wohnmobil lasse ich mir im WC den Waschtisch aus einem Corian-ähnlichen Material (günstiger) von einem befreundeten Schreiner bauen: http://www:holz-aber-sicher.de bzw. Mail info@holz-aber-sicher.de.

Die Küchenplatte hätten wir auch gerne daraus machen lassen, aber das würde den finanziellen Rahmen sprengen (Bad 90 cm x 40 cm mit 10 cm hohen Rand und runden Innenkanten ziwschen Rand und Platte kostet allein als Freundschaftspreis EUR 430. Bei der Küche wären die Maße der L-fömigen Platte 130 cm Länge, 60 cm Tiefe, der L-Ansatz ca. 70 cm lang und 35 cm tief. Da hab ich mir erst gar kein Angebot machen lassen, das wäre auf mindestens das 3fache gekommen).

Man kann schon tolle Sachen machen. Die Küchenarbeitsplatte hätte er außer Haus machen lassen mit CNC eingfräßter Abtropffläche etc..

Frag doch einfach mal bei GUTEN Schreinereien bei Dir in der Nähe nach. Laß Dir auch Werkstücke zeigen oder Adressen von Kunden geben. Wenn der Schreiner gut war und mit den Leuten klar kam, lassen dessen alte Kunden normalerweise einen auch mal das gute Stück besichtigen.

Vielleicht ist mein WC-Waschtisch ja bis zum Treffen in Bodenheim fertig.

Gruß

Jochen


> Für die "Küche" hätte ich gern eine traumhafte Unterbauspüle. Die kann aber nur in eine Arbeitsplatte wie z. B. in Corian untergegebaut werden. Kann mir da jemand einen Tipp geben.
>
> Christel

Walter
frisch-dabei
Beiträge: 14
Registriert: Mo 08 Apr 2002 22:10
Wohnort: 67065 Ludwigshafen

Re: corianplatten

#4 Beitrag von Walter » Sa 29 Mär 2003 22:54

Wir haben uns eine Corianplatte für teures geld bestellt.Es war uns schon bewußt,daß DuPont den Preis "künstlich" hoch hält.Anderes Material ( Mapla ect.) wird schlecht geredet,soll nicht so hitzebeständig sein.Nach aussage einer großen Schreinerei soll dieses Material jedoch genau so gut sein. Wir wollten die Spüle auch fugenlos aus demselben Material haben-- Die Firma hat abgeraten weil zu oft Risse im Spülbecken auftraten.Eine "normale"Unterbauspüle gefiel uns wegen des "dreckrandes" nicht.Wir haben uns für ein Edelstahlbecken mit 1cm Rand entschieden.Die Corianplatte wird in diesem Bereich etwas tiefer gefräst,sodaß die Spüle bündig ist.

Gast

Re: corianplatten

#5 Beitrag von Gast » So 30 Mär 2003 22:46

Danke für die guten tipps,
inzwischen kenne ich auch noch eine Platte mit allen erdenklichen guten Eigenschaften, wie z. B. Hitzebeständigkeit bis 230°, leichter als Holzplatten, aber hat den Nachteil: Sie ist sehr teuer. Sie ist aus Askilan. Mit der Spüle und dem Ausschnitt für den Kocher würde sie 1200 Euro kosten.Also muss ich weiter suchen.

Christel

Otter

Re: corianplatten

#6 Beitrag von Otter » Di 08 Apr 2003 17:48

Da gibts auch noch die Polywood-Platten.

Produktbeschreibung dazu gibts hier:
http://www.vetus-marinepartner.de/katalogindex.html

und dann unter "Poly-wood"

Gruß Otter

Gast

Re: corianplatten

#7 Beitrag von Gast » Mi 09 Apr 2003 09:01

> Vielen Dank für die Mithilfe beim Suchen. Wir haben uns jetzt entschlossen eine wasserfestverleimte Platte zu nehmen wegen des hohen Preises und des hohen Gewichts. Die Spüle Franke XXB 160 (Ich finde sie einfach genial): http://www.marquardt-forum.de/konfigurator/af.cgi bekommen wir solo für 570 Euro bei Marquardt. Wie wir den Rand um die Spüle abdichten besprechen wir noch mit dem Schreiner, der uns die Platte zusägt und die Spüle unterbaut.

Christel

Antworten