Dachträger

Hier geht es um Fragen speziell zu Paketkoffern!
D.h. zu Postkoffer von Kögel, RKB, Saxas, FAWI, Fahrzeugwerk Wilsdruff aber auch allen anderen Paketkoffern wie beispielsweise die von UPS...
Antworten
Message
Autor
tempo
Junior
Beiträge: 37
Registriert: Mi 08 Jan 2003 16:24

Dachträger

#1 Beitrag von tempo » Di 18 Mär 2003 00:52

Wie baue ich einen Dachträger auf eine Leekabine. Gibt es Tipps? Könnte der TÜV was gegen einen selbstgebauten Dachträger haben, wegen den Befestigungen am Dach.

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dachträger

#2 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Do 20 Mär 2003 22:07

Hi, Tempo,

Frage: geht es bei Deiner Kabine um eine Sandwichkonstruktion oder um eine mit einem tragenden Gerüst? Das hat erheblich Einfluß auf die Befestigungsart: in einen Rahmen kann man Kräfte recht punktuell einleiten, in Sandwichplatten möglichst verteilt. Bei Bedarf mache ich mir da noch ein paar Gedanken dazu.

Ich glaube nicht, daß den TÜV der Dachträger nennenswert interessieren wird, zumindest nicht, wenn man ihn als Reling deklariert.
Das Problem entsteht dann, wenn es zu einem Unfall kommen sollte und sich Ladung selbständig machen sollte - dann wird Dir von Deiner Versicherung sicher Fahrlässigkeit vorgeworfen. Ich würde deshalb freiwillig mit dem TÜV-Ingenieur Deines Vertrauens sprechen und den Träger explizit eintragen lassen. Das dürfte zwar ein paar Euro kosten, aber was, wenn wirklich einmal etwas passiert und ein Mensch dabei verletzt wird? Bei Fahrlässigkeit wird das garantiert Dein Leben mächtig belasten...

Gruß
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

tempo
Junior
Beiträge: 37
Registriert: Mi 08 Jan 2003 16:24

Re: Dachträger

#3 Beitrag von tempo » Mo 24 Mär 2003 17:10

Hallo und erstmal danke für die Tipps.

Das mit dem Eintrag beim TÜV werde ich mir zu Herzen nehmen. Ich besitze einen Postkoffer (Kögel) MB308. Der hat Sandwichplatten. Ich hatte pro Seite auf 3 Meter Länge je 3 Befestigungen eingebaut. Von innen je Befestigung eine Aluplatte und von oben eine Aluplatte zur Verstärkung. Und das das Ganze nicht die Dachplatte zusammendrückt beim Anziehen, Distanzstücke dazwischen. Dann abdichten mit Sikaflex. Ich denke so müßte es gehen. Muss eigentlich nur mein Surfbrett halten.

Aprops Fragestunde: Suche noch eine gute Konstruktion für ein Hubbett zum hoch und runterklappen.

Gruß
Tempo

tempo
Junior
Beiträge: 37
Registriert: Mi 08 Jan 2003 16:24

Re: Dachträger

#4 Beitrag von tempo » Mo 24 Mär 2003 17:15

Wenn ich den tragenden Teil auflaminiere, heißt das bei einer Alu- Außenwand das ich ihn wohl kleben muß mit irgend einem Kleber.Oder ist es möglich mit GFK auf der linken und rechten Seite ein Alu- Vierkantträger über die ganze Länge aufzukleben?Hält das?

Tempo

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dachträger

#5 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 24 Mär 2003 17:18

Hi, Steffen,

ich halte Deine Planung nicht für optimal. Durch die beiden miteinander verschraubten Aluplatten hast Du genau die punktuelle Lasteintragung in den Sandwichwand, die diese gar nicht mag. Nur an den kleinen Flächen der Schrauben bzw. Hülsen wird die Kraft von der Dachlast in den Aufbau eingeleitet. Das dürfte den Schaum rund um die Hülse schnell zerstören und damit die Stabilität des Trägers zumindest deutlich einschränken.

Normalerweise geht man hier her und laminiert die Träger auf das GfK-Dach bzw. die Kunststoff-Kantleisten des Daches auf, d.h. recht großflächig wird der Fuß des Trägers mit dem Dach per Harz oder Kleber verbunden, falls Du verstehst, was ich damit meine. Wenn nötig, versuche ich eine Skizze zu entwerfen.

Was das Hubbett angeht, da habe ich überhaupt keine Idee - mit dem Thema habe ich mich nie beschäftigt.

Gruß
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

nobbi

Re: Dachträger

#6 Beitrag von nobbi » Mo 24 Mär 2003 20:05

Hi, Steffen,
ich habe meinen Dachgepäckträger auf Alu - Riffelblech schweißen lassen und dieses dann großflächig mit Sikaflex auf dem Dach verklebt. Keine Schraube, keine Niete oder dergleichen und damit auch kein Loch im Dach. Hält Bombenfest.
Gruß Nobbi

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dachträger

#7 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 24 Mär 2003 20:58

Hi, Tempo,

> Wenn ich den tragenden Teil auflaminiere, heißt das bei einer Alu- Außenwand das ich ihn wohl kleben muß mit irgend einem Kleber.
Ok, bei einer Alu-Außenhaut klappt das mit dem laminieren nicht, aber das mit dem Kleben sollte gehen. Die Firma Sika bietet da eine ganz Latte von verschiedenen Klebstoffen. Schau´ einmal auf die Homepage von <a href="http://www.c-kroeger.de/Homepage/html/g ... htm">Claus Kröger</a>, da findest Du einiges an Informationen.

>Oder ist es möglich mit GFK auf der linken und rechten Seite ein Alu- Vierkantträger über die ganze Länge aufzukleben? Hält das?
Vielleicht nicht mit GfK (das klebt ja auch nicht, sondern das Harz, dem das GfK nur als Verstärkung dient), aber auf jeden Fall mit den passenden Klebern von Sika (oder Elch oder anderen Herstellern, einfach einmal eine Suchmaschine anschmeißen)!

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
>
> Tempo
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Antworten