Duschwanne

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Gast

Duschwanne

#1 Beitrag von Gast » Sa 04 Jan 2003 18:07

Hi,

bisher hab ich leider niemanden gefunden, der Duschwannen auf Maß (5-eck) enfertigt.
Wißt ihr evtl. jemanden ?

Ansonsten habe ich folgendes vor:

Eine ca. 1-2 cm dicke Plastikplatte auf Maß schneiden, 2 gegenüberliegende Abflüsse die unter dem Fahrzeug verbunden verden rein machen.
Die Platte soll auf ca. 2 cm starke Holzleisten aufgelegt werden (damit man auch die Abflüsse noch verschrauben kann).
Anschließend kommen ca. 10 cm hohe Sockel aus dem gleichen Material wie die Platte dran, die zur Platte heiß geklebt - und zur Wand hin mit Silikon abgedichtet werden.

Meint ihr, daß das klappen könnte oder sehr ihr Probleme (z.B. durch die Fahrzeugverwindung usw.) ?

Danke und Gruß, Sascha

Gerhard Tetzlaff

Re: Duschwanne

#2 Beitrag von Gerhard Tetzlaff » Sa 04 Jan 2003 18:34

Hallo Sascha! Hatte ich mit Dir über die TRUMATIC-C 3402 diskutiert?
Für den Fall habe ich hier Deine e-mail und könnte Dir Fotos schicken: Bitte Bestätigung!

Ansonsten pardon für die Abschweifung.


> Frage: bisher hab ich leider niemanden gefunden, der Duschwannen auf Maß (5-eck) anfertigt.
> Wißt ihr evtl. jemanden ?

Es ist schon merkwürdig, aber ich habe mir genau soetwas von ORMOCAR bauen lassen.
Diese besonderen Konstruktionen wollte mir keine andere Firma bauen. Dafür kostet es ordentlich zusätzlich. Bimobil hat meine Ideen alle rundweg abgelehnt und wollte eine zusammensetzbare Plastik-Duschkabine einbauen. Diese Lösung ist sehr gut erprobt, aber auch sehr "konventionell" im Sinne von "Gelsenkirchener Barock".


> Eine ca. 1-2 cm dicke Plastikplatte auf Maß schneiden, 2 gegenüberliegende Abflüsse die unter dem Fahrzeug verbunden verden rein machen.

Die GFK Laminatschicht am Boden ist nur 2mm dick und ist voll auf den Holzboden verklebt. Ich habe nur einen Abfluß, was je nach Standneigung Probleme mit sich bringt.


> Die Platte soll auf ca. 2 cm starke Holzleisten aufgelegt werden (damit man auch die Abflüsse noch verschrauben kann).

Meiner unmaßgeblichen Meinung nach haut das nicht hin, Du trittst die Platte runter. Du bekommst Spannungen und Undichtigkeiten. Der Hohlraum ist kritisch zu betrachten, Du bemerkst es nicht, wenn dort Wasser reinläuft.

> Anschließend kommen ca. 10 cm hohe Sockel aus dem gleichen Material wie die Platte dran, die zur Platte heiß geklebt - und zur Wand hin mit Silikon abgedichtet werden.

Zu Deinen Klebetechniken kann ich nichts sagen, keine Ahnung.

Mein "Wände" der Duschtasse 60 x 60 cm sind 20 cm hoch, auch aus GFK und eine Platte in dieser Höhe bildet einen 5- eckigen Sockel für das Klo. Diese GFK-Platte ist fest mit den GFK -Wänden rundum verklebt und es gibt einen "Ausstieg" über eine 30 cm hohe GFK-Schwelle. Das Ganze ist sozusagen der Eingangsbereich in den Koffer, d.h. die Haupttüre mit 62 cm Breite ist eine Wand der Duschtasse. An dieser Seite ist die Duschtasse nicht 20 cm hoch.
>
> Meint ihr, daß das klappen könnte oder sehr ihr Probleme (z.B. durch die Fahrzeugverwindung usw.) ?

Ja, bei einer Blechkabine sind Probleme denkbar.
Gruß Gerhard

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Duschwanne

#3 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Sa 04 Jan 2003 21:04

Hi, Sascha,

> > Frage: bisher hab ich leider niemanden gefunden, der Duschwannen auf Maß (5-eck) anfertigt.
> > Wißt ihr evtl. jemanden ?
> Es ist schon merkwürdig, aber ich habe mir genau soetwas von ORMOCAR bauen lassen. Diese besonderen Konstruktionen wollte mir keine andere Firma bauen. Dafür kostet es ordentlich zusätzlich.

Ich habe mir vor etwa zwei Jahren für meinen damaligen Karmann einen speziellen Frischwassertank von der Firma <a href="http://www.abcforum.de/forumengine.php4 ... a">Amalric Plastic</a> anfertigen lassen, die u.a. die Tanks für Ormocar baut(e). Als ich dort war, haben die gerade ein individuelles Tauchbecken für eine Saunaanlage aus PE- oder PVC-Elementen zusammengeschweißt. Versuche doch da einmal Dein Glück - mein Tank war jedenfalls nicht viel teurer als ein stabiler vergleichbar großer Serientank.


> > Eine ca. 1-2 cm dicke Plastikplatte auf Maß schneiden, 2 gegenüberliegende Abflüsse die unter dem Fahrzeug verbunden verden rein machen.

Bist Du Dir sicher, daß Du Deine Rohrleitung unter dem Fahrzeugboden verlegen willst, wo sie in kalten Herbstnächten, zumindest aber im Winter einfrieren können?


> > Die Platte soll auf ca. 2 cm starke Holzleisten aufgelegt werden (damit man auch die Abflüsse noch verschrauben kann).
>
> Meiner unmaßgeblichen Meinung nach haut das nicht hin, Du trittst die Platte runter. Du bekommst Spannungen und Undichtigkeiten. Der Hohlraum ist kritisch zu betrachten, Du bemerkst es nicht, wenn dort Wasser reinläuft.

In meinem Karmann war die tiefgezogene Kunststoff-Duschtasse in der genannten Form auf Holzleisten (Abstand zueinander etwa 10cm) aufgelegt. Als ich das WoMo 10 Jahre alt gekauft habe, war zwar die ganze Duschtasse mit Haarrissen überzogen, aber noch dicht. Ich habe die Duschtasse aber sicherheitshalber ausgetauscht. Bei den von Dir geplanten dicken Platten sehe ich die Gefahr der Undichtigkeit - anders als Gerhard - nur als gering an.
>
> > Anschließend kommen ca. 10 cm hohe Sockel aus dem gleichen Material wie die Platte dran, die zur Platte heiß geklebt - und zur Wand hin mit Silikon abgedichtet werden.
ich glaube nicht, daß Heißkleben reicht - Kunststoffschweißen wäre da die bessere Ausführung. Und ob die Silikonverfungung die starken Bewegungen auf Dauer aushält, glaube ich nicht. Besser wäre hier die Überlappung der seitlichen Platten um ein paar Zentimeter mit dem Wandbelag o.ä..


> ... Das Ganze ist sozusagen der Eingangsbereich in den Koffer, d.h. die Haupttüre mit 62 cm Breite ist eine Wand der Duschtasse. An dieser Seite ist die Duschtasse nicht 20 cm hoch.
Frage am Rande an Dich, Gerhard: wie hast Du denn verhindert, daß das Wasser beim Duschen entlang der Eingangstür irgendwo ins Fahrzeug gelangt, sprich: wie sorgst Du dafür, daß das Duschwasser auch in der Duschtasse landet?

Gruß aus Bodenheim
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

O-302
womobox-Spezialist
Beiträge: 215
Registriert: Mo 25 Sep 2000 18:25

.

#4 Beitrag von O-302 » Sa 04 Jan 2003 22:55

.
Zuletzt geändert von O-302 am Mi 22 Sep 2010 18:09, insgesamt 1-mal geändert.

Gerhard Tetzlaff

Re: Duschwanne

#5 Beitrag von Gerhard Tetzlaff » Sa 04 Jan 2003 23:50

Hallo Wolfgang!
Die Tür wird natürlich von innen beduscht, das Wasser läuft daran runter und über einen kleinen "GFK-Kanal" für Schläuche direkt in die "Wanne" Nach einer Seite ist eine raumhohe Zwischenwand aus GFK-Schaum Verbundplatten und zur anderen Seite, hinten ist das Toiletten-Podest, daß auch mit überduscht wird. Das Porta Potti wird also naß.

ein kritischer Punkt war nur, daß ORMOCAR den Schlauchkanal, einen GFK-Winkel noch nicht montiert hatte, weil da noch die Schläuche zur Armatur durch mußten.
Die Tür wird ja, wie bei Expeditionskabinen üblich, 3-Seitig verriegelt und der untere Riegel beanspruchte Platz, wo der Kanal ist. Also ging der Ärger los, weil ein einfaches Loch oder ein dort eingebauter kleiner "Kasten" nicht dicht blieb, denn mit allgegenwärtigem Sand setzte sich dieser Riegelkasten zu und der Riegel drückte im Schließvorgang den "Kasten" kaputt. Jetzt baue ich etwas aus Alu und so, daß der Sand mit herausgespült wird.
Leider habe ich kein Foto.
Gruß Gerhard

Gast

Re: Duschwanne

#6 Beitrag von Gast » So 05 Jan 2003 04:01

Ähm...wo ?

> Hi, Sascha,
>
> schau mal da nach, da haben wir das Thema schon mal gehabt, da sind auch Bilder von meiner massgefertigten Duschwanne drin.
>
> Grüße Stefan

O-302
womobox-Spezialist
Beiträge: 215
Registriert: Mo 25 Sep 2000 18:25

#7 Beitrag von O-302 » So 05 Jan 2003 12:22

.
Zuletzt geändert von O-302 am Mi 22 Sep 2010 18:10, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

Re: Duschwanne

#8 Beitrag von Gast » So 05 Jan 2003 16:43

Hallo!

Habe mir eine bauen lassen vom "Dorfschmied" um der Ecke, also vom Metallbetrieb der Edelstahl verarbeitet. Diese Betriebe dürfte es in jeder mittleren Stadt geben.

Fritz

Antworten