Gastank und Absetzkabine

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Benutzeravatar
derHeinz
Experte
Beiträge: 93
Registriert: Sa 27 Jul 2002 16:32
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Gastank und Absetzkabine

#16 Beitrag von derHeinz » Sa 24 Aug 2002 16:54

> Huuuu, das ist ja ein ganz schöner Brummer..... uuups...
> Warum machst Du den Alkoven vorne nicht etwas flacher? Die Füße brauchen doch nicht so viel Platz.
>
> Robert
>
> Weil´s bei der Höhe dann auch schon Wurscht ist!
Grüße aus ERangen
Heinz
LG aus "Büg-City" • Eggolsheim
Heinz


unternehmen ist besser als unterlassen!
lieber altes Eisen als neues Plastik

Gast

Re: Gastank und Absetzkabine

#17 Beitrag von Gast » Sa 24 Aug 2002 19:13

> > Weil´s bei der Höhe dann auch schon Wurscht ist!
> Grüße aus ERangen
> Heinz

Stimmt! Da haste ja auch wieder recht! ;-)

jens voshage
womobox-Spezialist
Beiträge: 281
Registriert: Do 09 Aug 2001 12:29
Wohnort: hannover

tankflasche: von beidem die nachteile?

#18 Beitrag von jens voshage » Sa 24 Aug 2002 23:39

verbindet man nicht bei der tankflasche die nachteile der flaschen (wenig volumen, aufwändiger kasten im innenraum der kabine) mit dem nachteil des tanks (auf flüssiggastankstellen und deren öffnungszeiten angewiesen)? also für mich würde sich da eher ein genormter "tausch-tank" anbieten. vorteile: ordentlich vorlumen und an fast jeder tanke oder im baumarkt ohne probleme gegen einen vollen zu tauschen *grins*.
aber nochmal im ernst. ist die tankflasche nicht eher was für spezielle einsatzfälle? wenn man beispielsweise eine tankstelle gleich um die ecke hat oder lange im ausland unterwegs ist, wo es genügend gpl-tankstellen gibt (zum beispiel frankreich).
jens

Gast

Re: Gastank und Absetzkabine

#19 Beitrag von Gast » So 25 Aug 2002 00:04

> Moin!
> Wie ich denke ein ´allgemeines´ Thema, und deswegen auch hier, im Leerkabinen Forum, und nirgendwo anders!
>
> Hat schon mal jemand bei einer Absetzkabine den Gastank am Fahrzeugrahmen angebaut? Gilt da auch diese Regel mit dem ominösen ´40 cm Schlauch´? Kann ich eine Schnellkupplung verwenden? Oder müssen die Anschlußleitungen fest verlegt sein? Darf ein Gastank notfalls auch in einem Gaskasten (natürlich mit der obligatorischen Lüftung, dicht nach innen, usw.) in der Kabine eingebaut sein?
> Fragen über Fragen....
>
> Grüße an alle!
>
> Robert
Hallo,

Gastank, bis das der TÜV euch scheidet. Nach 10 Jahren nimmt ihn der TÜV nicht mehr ab, egal in welchem Zustand.

Gruß, Christel

Benutzeravatar
derHeinz
Experte
Beiträge: 93
Registriert: Sa 27 Jul 2002 16:32
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Gastank und Absetzkabine

#20 Beitrag von derHeinz » So 25 Aug 2002 07:12

> Hallo,
>
> Gastank, bis das der TÜV euch scheidet. Nach 10 Jahren nimmt ihn der TÜV nicht mehr ab, egal in welchem Zustand.
>
> Gruß, Christel
>
Hallo Christel,
das stimmt zwar, aber dann kann man den Tank neu abnehmen lassen und er hat wieder 10 Jahre Ruhe. Kostet ca 120 €
Grüße aus ERlangen
Heinz
LG aus "Büg-City" • Eggolsheim
Heinz


unternehmen ist besser als unterlassen!
lieber altes Eisen als neues Plastik

Gast

Re: Gastank und Absetzkabine

#21 Beitrag von Gast » So 25 Aug 2002 16:33

> Hallo Christel,
> das stimmt zwar, aber dann kann man den Tank neu abnehmen lassen und er hat wieder 10 Jahre Ruhe. Kostet ca 120 €
> Grüße aus ERlangen
> Heinz


Moin Moin, Christel und Heinz!

.... Aber das Geld hol ich durch das billigere Gas von der Tankstelle locker wieder rein. Die Vorteile eines Tanks sind das allemal Wert.

Robert

jens voshage
womobox-Spezialist
Beiträge: 281
Registriert: Do 09 Aug 2001 12:29
Wohnort: hannover

Re: Gastank - kosten und zeit

#22 Beitrag von jens voshage » Mo 26 Aug 2002 14:37

>
> > Hallo Christel,
> > das stimmt zwar, aber dann kann man den Tank neu abnehmen lassen und er hat wieder 10 Jahre Ruhe. Kostet ca 120 €
> > Grüße aus ERlangen
> > Heinz
>
>
> Moin Moin, Christel und Heinz!
>
> .... Aber das Geld hol ich durch das billigere Gas von der Tankstelle locker wieder rein. Die Vorteile eines Tanks sind das allemal Wert.
>
> Robert

und nicht zu vergessen: nach 10 jahren! da hat man lange ruh.
jens

Gast

Re: Gastank - kosten und zeit

#23 Beitrag von Gast » Mo 26 Aug 2002 17:36

> >
> > > Hallo Christel,
> > > das stimmt zwar, aber dann kann man den Tank neu abnehmen lassen und er hat wieder 10 Jahre Ruhe. Kostet ca 120 €
> > > Grüße aus ERlangen
> > > Heinz
> >
>
> > Moin Moin, Christel und Heinz!
> >
> > .... Aber das Geld hol ich durch das billigere Gas von der Tankstelle locker wieder rein. Die Vorteile eines Tanks sind das allemal Wert.
> >
> > Robert
>
> und nicht zu vergessen: nach 10 jahren! da hat man lange ruh.
> jens
> Hallo Gastankfans,

Eine Gasflasche (11 kg) kostet momentan bei Berger 30 €. Nach Bocklets Auskunft kostet der Gastank mit Einbau 800 €. Unsere nächste Tanke wäre 50 km entfernt. Nach 10 Jahren muss der Tank auf alle Fälle ausgebaut geprüft und neu lackiert werden. Das kostet ca. 400 bis 450 €.
Da muss ich aber schon viel Gas verbrauchen, damit sich das lohnt.

Gruß Christel

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

LT 4x4 mit Leerkabine

#24 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Di 27 Aug 2002 12:48

Hallo, Heinz,

gibt es da dochj tatsächlich noch jemanden, der sein WoMo auf eine Doppelkabine setzen will ;-) So etwa habe ich mir ja auch meine Kabine vorgestellt, wenn auch mit etwas anderem Grundriß - aber auch mit einem großen, luftigen Alkoven.

Aber wenn Du schreibst, daß Deine Pritsche 120cm über Boden ist, müßtest Du eine Hochpritsche haben. schon einmal überlegt, die in eine Tiefbettpritsche umzubauen? Da gewinnst Du doch einiges an Höhe, so daß ein doppelter Boden möglich wird, ohne die ganze Kabine zu erhöhen. Soll Deine Kabine absetzbar oder fest montiert werden?

Gruß
Leerkabinen-Wolfgang


P.S.: Kann ich Deine Bilder in die Liste der <a href="http://buerger.metropolis.de/knackfloh/ ... -Träume</a> aufnehemen?
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Gast

Re: LT 4x4 mit Leerkabine

#25 Beitrag von Gast » Di 27 Aug 2002 14:45

Hallo Wolfgang!

Die Doppelkabine ist eine tolle Sache! Ich habe damals lange gesucht um eine zu finden. Hat leider nicht geklappt. Als ich mein Auto dann gekauft hatte, stand mein Traumfahrgestell ploetzlich zum Verkauf: Doppelkabine, langer Radstand und grosser Motor..... aber da wars dann schon zu spaet..... **heul**

Die Idee mit dem Rahmen tiefer legen ist gut. Das spart einiges an hoehe. Allerdings verursachen die dann notwendigen Radkaesten wieder Mehrarbeit beim Kabinenbauen.

Viele Gruesse!
Robert

Benutzeravatar
derHeinz
Experte
Beiträge: 93
Registriert: Sa 27 Jul 2002 16:32
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: LT 4x4 mit Leerkabine

#26 Beitrag von derHeinz » Di 27 Aug 2002 19:40

> Hallo, Heinz,
>
> gibt es da dochj tatsächlich noch jemanden, der sein WoMo auf eine Doppelkabine setzen will ;-) So etwa habe ich mir ja auch meine Kabine vorgestellt, wenn auch mit etwas anderem Grundriß - aber auch mit einem großen, luftigen Alkoven.
>
> Aber wenn Du schreibst, daß Deine Pritsche 120cm über Boden ist, müßtest Du eine Hochpritsche haben. schon einmal überlegt, die in eine Tiefbettpritsche umzubauen? Da gewinnst Du doch einiges an Höhe, so daß ein doppelter Boden möglich wird, ohne die ganze Kabine zu erhöhen. Soll Deine Kabine absetzbar oder fest montiert werden?
>
> Gruß
> Leerkabinen-Wolfgang
>
>
> P.S.: Kann ich Deine Bilder in die Liste der <a href="http://buerger.metropolis.de/knackfloh/ ... -Träume</a> aufnehemen?

Hallo Wolfgang,
erstens, na klar kannst du die Fotos verwenden, es gibt dann in Kürze viele weitere, ich fang nämlich morgen an.(freu!!)
zum Rahmen: Ich hab auch schon dran gedacht, den Hilfsrahmen abzusenken. Aber der gesamte Hifsrahmen ist 20 cm hoch, ohne geht es nicht, weil die Pritsche erhalten werden soll. Das heisst, ich würde 10 cm sparen evtl 12. Dafür rechnet sich der Aufwand nicht. Es gibt eh schon genug zu tun. Ich muss ja z B. die Rückwand der DoKa entfernen und eine abschließbare Lösung finden. Es wird ja eine *Absetz*kabine.
Ich werde euch auf dem Laufenden halten. Jetzt wo es los geht, werden wahrscheinich jeden Tag neue Bilder im Netz stehen.
arbeitsreiche Grüße aus ERlangen
Heinz
LG aus "Büg-City" • Eggolsheim
Heinz


unternehmen ist besser als unterlassen!
lieber altes Eisen als neues Plastik

Gast

Re: LT 4x4 mit Leerkabine

#27 Beitrag von Gast » Di 27 Aug 2002 21:01

Hallo Heinz!

Wo stellst du die Bilder hin? Hast du eine eigene Homepage? Ich will auch sehen wie du voran kommst!
Viel Platz umsonst gibts auch bei Pixum.de ..... allerdings auch nur nach Anmeldung. (die schicken aber immerhin keine Reklame!)

Mach die Blecharbeiten nicht mit der Flex! Die scheiß Funken setzen sich überall fest und fangen an zu rosten. Leih dir lieber einen Knabber. An besten einen, der einen Streifen ausschneidet. Dann verzieht sich beim schneiden nichts!

Viel Erfolg!
Robert

Gast

Re: LT 4x4 mit Leerkabine

#28 Beitrag von Gast » Di 27 Aug 2002 22:19

Hollo wir fahren auch eine doka mit einer Absetzkabine ist eine gute Sache da hat man richtige Sitze für die Kinder. Das Fahrzeug ist ein 2,8 TDi Ducato mit einer US-Kabine (Angler)
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
derHeinz
Experte
Beiträge: 93
Registriert: Sa 27 Jul 2002 16:32
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: LT 4x4 mit Leerkabine

#29 Beitrag von derHeinz » Mi 28 Aug 2002 06:57

> Hallo Heinz!
>
> Wo stellst du die Bilder hin? Hast du eine eigene Homepage? Ich will auch sehen wie du voran kommst!
> Viel Platz umsonst gibts auch bei Pixum.de ..... allerdings auch nur nach Anmeldung. (die schicken aber immerhin keine Reklame!)
>
> Mach die Blecharbeiten nicht mit der Flex! Die scheiß Funken setzen sich überall fest und fangen an zu rosten. Leih dir lieber einen Knabber. An besten einen, der einen Streifen ausschneidet. Dann verzieht sich beim schneiden nichts!
>
> Viel Erfolg!
> Robert

Halo Robert,
die Bilder werden hier
http://www.derheinz.de/LT_INTERNET/INTE ... /index.htm
sein.
Danke für den Tipp. Werkzeuge hab ich alle selber.(el. Blechschere, Knabber, Karosseriesäge, Flex, Kreissäge, alles, was das Herz begehrt..)
Grüße aus ERlangen
Heinz
LG aus "Büg-City" • Eggolsheim
Heinz


unternehmen ist besser als unterlassen!
lieber altes Eisen als neues Plastik

Antworten