Gastank und Absetzkabine

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Gast

Gastank und Absetzkabine

#1 Beitrag von Gast » Do 22 Aug 2002 13:49

Moin!
Wie ich denke ein ´allgemeines´ Thema, und deswegen auch hier, im Leerkabinen Forum, und nirgendwo anders!

Hat schon mal jemand bei einer Absetzkabine den Gastank am Fahrzeugrahmen angebaut? Gilt da auch diese Regel mit dem ominösen ´40 cm Schlauch´? Kann ich eine Schnellkupplung verwenden? Oder müssen die Anschlußleitungen fest verlegt sein? Darf ein Gastank notfalls auch in einem Gaskasten (natürlich mit der obligatorischen Lüftung, dicht nach innen, usw.) in der Kabine eingebaut sein?
Fragen über Fragen....

Grüße an alle!

Robert

Gast

Re: Gastank und Absetzkabine

#2 Beitrag von Gast » Do 22 Aug 2002 18:41

> Moin!
> Wie ich denke ein ´allgemeines´ Thema, und deswegen auch hier, im Leerkabinen Forum, und nirgendwo anders!
>
> Hat schon mal jemand bei einer Absetzkabine den Gastank am Fahrzeugrahmen angebaut? Gilt da auch diese Regel mit dem ominösen ´40 cm Schlauch´? Kann ich eine Schnellkupplung verwenden? Oder müssen die Anschlußleitungen fest verlegt sein? Darf ein Gastank notfalls auch in einem Gaskasten (natürlich mit der obligatorischen Lüftung, dicht nach innen, usw.) in der Kabine eingebaut sein?
> Fragen über Fragen....
>
> Grüße an alle!
>
> Robert
hallo robert,
für Deinen 40cm Schlauch fühle ich mich natürlich zuständig - aber doch nicht in diesem forum -
ich fürchte ,Du bist out -auch wenn Du betonst,daß Du in diesem speziellen FDall wieder in bist...
gruß
der urologe

Benutzeravatar
derHeinz
Experte
Beiträge: 93
Registriert: Sa 27 Jul 2002 16:32
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Gastank und Absetzkabine

#3 Beitrag von derHeinz » Do 22 Aug 2002 22:15

> > Moin!
> > Wie ich denke ein ´allgemeines´ Thema, und deswegen auch hier, im Leerkabinen Forum, und nirgendwo anders!
> >
> > Hat schon mal jemand bei einer Absetzkabine den Gastank am Fahrzeugrahmen angebaut? Gilt da auch diese Regel mit dem ominösen ´40 cm Schlauch´? Kann ich eine Schnellkupplung verwenden? Oder müssen die Anschlußleitungen fest verlegt sein? Darf ein Gastank notfalls auch in einem Gaskasten (natürlich mit der obligatorischen Lüftung, dicht nach innen, usw.) in der Kabine eingebaut sein?
> > Fragen über Fragen....
> >
> > Grüße an alle!
> >
> > Robert
> hallo robert,
> für Deinen 40cm Schlauch fühle ich mich natürlich zuständig - aber doch nicht in diesem forum -
> ich fürchte ,Du bist out -auch wenn Du betonst,daß Du in diesem speziellen FDall wieder in bist...
> gruß
> der urologe

Was ist denn das für eine Antwort!?!
Da stellt jemand eine vernünftige Frage und dann das........
Mich interessiert genau die gleiche Frage, das heisst, natürlich die Antwort darauf .
(wenn urologen sich für 40 cm schläuche interessieren soll mir das lange recht sein, im forum für leerkabinen hat das nix verloren!!)
Trotzdem, Grüße an alle Selbstbauer
Heinz
(der gerade seine Kabine baut)
LG aus "Büg-City" • Eggolsheim
Heinz


unternehmen ist besser als unterlassen!
lieber altes Eisen als neues Plastik

jens voshage
womobox-Spezialist
Beiträge: 281
Registriert: Do 09 Aug 2001 12:29
Wohnort: hannover

keine antwort - aber ein hinweis

#4 Beitrag von jens voshage » Fr 23 Aug 2002 05:13

warum willst du einen gastank in die kabine einbauen? der vorteil des tanks ist doch im allgemeinen, dass er unterflur verbaut wird und keinen stauraum wegnimmt. wenn du einen gaskasten in die kabine setzt, kannst du doch auch gleich die flaschen reinstellen.
daher halte ich es schon für sinnvoller, den tank am fahrgestell zu befestigen. aber: was machst du, wenn die kabine abgesetzt ist? dann gibt es keine heizung, kein warmes wasser und die küche bleibt auch kalt?
jens

Benutzeravatar
derHeinz
Experte
Beiträge: 93
Registriert: Sa 27 Jul 2002 16:32
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: keine antwort - aber ein hinweis

#5 Beitrag von derHeinz » Fr 23 Aug 2002 09:28

> warum willst du einen gastank in die kabine einbauen? der vorteil des tanks ist doch im allgemeinen, dass er unterflur verbaut wird und keinen stauraum wegnimmt. wenn du einen gaskasten in die kabine setzt, kannst du doch auch gleich die flaschen reinstellen.
> daher halte ich es schon für sinnvoller, den tank am fahrgestell zu befestigen. aber: was machst du, wenn die kabine abgesetzt ist? dann gibt es keine heizung, kein warmes wasser und die küche bleibt auch kalt?
> jens
Hallo Jens,
der 2te Vorteil des Gastanks, für mich der größere, ist doch , er ist viel länger als hoch, er passt unter den Sitz, Flaschen brauchen einen extra Schrank. Und natürlich viiiieeeeeel mehr Inhalt, Füllstandsanzeige, und nicht zuletzt 50% weniger Kosten fürs Gas.
Grüße aus ERlangen
Heinz
LG aus "Büg-City" • Eggolsheim
Heinz


unternehmen ist besser als unterlassen!
lieber altes Eisen als neues Plastik

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gastank und Absetzkabine

#6 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Fr 23 Aug 2002 10:48

Hi, Robert (und andere),

meines Wissens ist es erlaubt, Gastanks (unter den angesprochenen Vorraussetzungen der Luftdichtigkeit nach innen und Entlüftungsmöglichkeit nach aussen) im Fahrzeuginnern unterzubringen. In dem Zusammenhang gab es auch Unterschiede zwischen der Verlegung starrer (Kupferrohr) und flexibler (Schläuche) Gasleitungen. Ich kann mich aber nicht mehr erinnern, was genau es damit auf sich hatte.

An und für sich sind beide Ideen gut - ein Gastank kann gut im doppelten Boden in der Fahrzeugmitte verschwinden, so daß die Aussenbereiche als von aussen zugänglicher Stauraum verbleiben; unterflur am Basisfahrzeug angebracht kann der größte Teil des Gasbedarfs über diesen Tank gedeckt werden, für die abgesetzte Zeit reicht dann ein kleiner(er) Gasvorrat in der Kabine.

Also: nix genaues weiß man nicht - aber wenn Du bei TÜV u.ä. nachfragst, wären die erhaltenen Antworten auch für andere (insbesondere mich ;-) ) interessant!

Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Gast

Re: Gastank und Absetzkabine

#7 Beitrag von Gast » Fr 23 Aug 2002 14:32

Hallo Wolfgang!

Geplant ist, den Gastank möglichst in der Mitte unter dem Rahmen mit Fernbefüllung zu installieren. Die Gasinstallation soll mit Rohren unterhalb der Kabine erfolgen, mit Durchführungen nach innen nur direkt bei den Geräten. Dadurch habe ich die Verschraubungen alle außerhalb der Kabine. Um die Absperrungen an den Geräten komme ich aber wohl nicht vorbei. Vielleicht setzte ich auch irgendwo einen zentralen Absperrbloch und verteile von da aus weiter. Das entscheide ich dann wenn die Kabine fertig ist.
Die Verbindung vom Tank mit Regler am Rahmen zur Kabineninstallation möchte ich mit einem Schlauch mit Schnellkupplung machen. Wenn die Kabine mal ab, oder der Tank im Busch mal leer ist, kann ich hier dann auch mit einer 11kg Flasche einspeisen. Bei unserem LT damals gab es auch bei außenliegenden Leitungen keine Probleme mit Vereisung. Das sollte bei der viel höheren Kabine auch so sein.

Grüße!
Robert

jens voshage
womobox-Spezialist
Beiträge: 281
Registriert: Do 09 Aug 2001 12:29
Wohnort: hannover

gastank-vorteile

#8 Beitrag von jens voshage » Fr 23 Aug 2002 17:28

> der 2te Vorteil des Gastanks, für mich der größere, ist doch , er ist viel länger als hoch, er passt unter den Sitz, Flaschen brauchen einen extra Schrank. Und natürlich viiiieeeeeel mehr Inhalt, Füllstandsanzeige, und nicht zuletzt 50% weniger Kosten fürs Gas.
> Grüße aus ERlangen
> Heinz

klar, die bauform kann man eher im womo verschwinden lassen. aber wenn man den gasflaschekasten im doppelten boden beginnen lässt, müsste man die flaschen auch unter die sitzbank bekommen. und füllstandsanzeigen gibt´s für flaschen ja mittlerweile auch. da ich flüssiggas als billig empfinde (hab beim flaschentausch jedenfalls - außer bei fritz berger -noch nie einen schreck bekommen), sind die halben kosten für mich nicht so entscheidend. hier in hannover bekomme ich jedenfalls eher neue flaschen als eine flüssiggastankstelle zu finden.
aber falls die idee mit dem individual-womo sich umsetzen lässt, denke ich über das thema nochmal verstärkt nach. mein jetziger favorit: gastank unters womo, ein gasflaschekasten für eine 11-kg-flasche im aufbau. der kasten bleibt aber normalerweise leer und kann als außenstauraum genutzt werden, geht es in den winterurlaub oder wird das gas im tank knapp, kommt eine graue flasche rein (die haben wir zum grillen eh in der hütte stehen). dann kann eigentlich nichts passieren und der platz ist optimal genutzt.
jens

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Gastank + Gasflache = optimale Kombination!?!

#9 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Fr 23 Aug 2002 19:58

> aber falls die idee mit dem individual-womo sich umsetzen lässt, denke ich über das thema nochmal verstärkt nach. mein jetziger favorit: gastank unters womo, ein gasflaschekasten für eine 11-kg-flasche im aufbau. der kasten bleibt aber normalerweise leer und kann als außenstauraum genutzt werden, geht es in den winterurlaub oder wird das gas im tank knapp, kommt eine graue flasche rein (die haben wir zum grillen eh in der hütte stehen). dann kann eigentlich nichts passieren und der platz ist optimal genutzt.

Genau meine Idee! Von jeder Welt das Beste!
Schönes Wochenende
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
derHeinz
Experte
Beiträge: 93
Registriert: Sa 27 Jul 2002 16:32
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Gastank und Absetzkabine

#10 Beitrag von derHeinz » Fr 23 Aug 2002 22:52

> Hi, Robert (und andere),
>
> meines Wissens ist es erlaubt, Gastanks (unter den angesprochenen Vorraussetzungen der Luftdichtigkeit nach innen und Entlüftungsmöglichkeit nach aussen) im Fahrzeuginnern unterzubringen. In dem Zusammenhang gab es auch Unterschiede zwischen der Verlegung starrer (Kupferrohr) und flexibler (Schläuche) Gasleitungen. Ich kann mich aber nicht mehr erinnern, was genau es damit auf sich hatte.
> An und für sich sind beide Ideen gut - ein Gastank kann gut im doppelten Boden in der Fahrzeugmitte verschwinden, so daß die Aussenbereiche als von aussen zugänglicher Stauraum verbleiben; unterflur am Basisfahrzeug angebracht kann der größte Teil des Gasbedarfs über diesen Tank gedeckt werden, für die abgesetzte Zeit reicht dann ein kleiner(er) Gasvorrat in der Kabine.
>
> Also: nix genaues weiß man nicht - aber wenn Du bei TÜV u.ä. nachfragst, wären die erhaltenen Antworten auch für andere (insbesondere mich ;-) ) interessant!
>
> Leerkabinen-Wolfgang

Lt telefonischer Aussage des TÜV - Mannes dürfen bei Gastanks gar keine Schläuche eingesetzt werden. Es sei aber kein Problem den Tank in der Kabine unter zu bringen, unter der Vorraussetzung das es keine Verbindung zum Wohnraum gibt.
Ich kann leider keinen doppelten Boden bauen, mein LT 4x4 hat jetzt schon die Ladefläche auf 1,20 m. Mit vernünftiger Alkoven-Innenhöhe komme ich auf gut 3,50 m Gesamthöhe. Noch mehr wäre wohl nicht gut.
Grüße aus ERlangen
Heinz
LG aus "Büg-City" • Eggolsheim
Heinz


unternehmen ist besser als unterlassen!
lieber altes Eisen als neues Plastik

Gast

Re: Gastank und Absetzkabine

#11 Beitrag von Gast » Fr 23 Aug 2002 23:03

Hallo Heinz!
Hmm. so was hab ich befürchtet....

Ist der LT Pritsche sooo hoch?? Meiner hat auch nur gut 1,25 Pritschenhöhe. Kabinen Innenhöhe wird rund 2,12. Da bleibt dann noch Platz für Wasser im Zwischenboden. Ein Gastank passt da nicht rein. Das wär auch nur eine Notlösung für mich.
Wie hoch ist denn dein Alkoven innen? Ich habe mal großzügige 70 cm eingeplant.

Robert

Klapie

Re: Gastank und Absetzkabine

#12 Beitrag von Klapie » Sa 24 Aug 2002 13:45

Da es sich ja ein wenig in Richtung Gastank oder Gasflasche entwickelt hat hier noch ein kleiner Tip:
Es gibt auch die Kombination Tank/Flasche in "einem".
Zu sehen unter: www.Tankflasche.de

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gastank und Absetzkabine

#13 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Sa 24 Aug 2002 13:56

... die Idee ist nicht schlecht, nur leider ändert die Tankflasche nichts daran, daß man einen recht hohen Gaskasten braucht - legen kann man die Flasche nämlich anscheinend nicht.

Gruß
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Benutzeravatar
derHeinz
Experte
Beiträge: 93
Registriert: Sa 27 Jul 2002 16:32
Wohnort: Eggolsheim
Kontaktdaten:

Re: Gastank und Absetzkabine

#14 Beitrag von derHeinz » Sa 24 Aug 2002 14:38

> Hallo Heinz!
> Hmm. so was hab ich befürchtet....
>
> Ist der LT Pritsche sooo hoch?? Meiner hat auch nur gut 1,25 Pritschenhöhe. Kabinen Innenhöhe wird rund 2,12. Da bleibt dann noch Platz für Wasser im Zwischenboden. Ein Gastank passt da nicht rein. Das wär auch nur eine Notlösung für mich.
> Wie hoch ist denn dein Alkoven innen? Ich habe mal großzügige 70 cm eingeplant.
>
> Robert
Hallo Robert,
der LT 4x4 ist so hoch, die Pritsche ist auf 120cm, dazu kommt ja noch der Kabinenboden, dann bin ich bei 126 cm über Boden.
der Alkoven soll innen 90 cm ohne Schlafunterlage sein.
Der LT ist jetzt 2,45 m hoch, plus Alkoven aussen 1 m bin ich bei 3,45 m.
Da kann man rechnen was man will, der wird nich kleiner.
http://www.derheinz.de/Kabine/grundriss.html
da kannst du ja mal schauen

Grüße aus ERlangen
Heinz
LG aus "Büg-City" • Eggolsheim
Heinz


unternehmen ist besser als unterlassen!
lieber altes Eisen als neues Plastik

Gast

Re: Gastank und Absetzkabine

#15 Beitrag von Gast » Sa 24 Aug 2002 15:29

Huuuu, das ist ja ein ganz schöner Brummer..... uuups...
Warum machst Du den Alkoven vorne nicht etwas flacher? Die Füße brauchen doch nicht so viel Platz.

Robert

Antworten