Hilfe

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Frank

Hilfe

#1 Beitrag von Frank » Fr 01 Mär 2002 11:32

Ich bin grad bei der Vorplanung einer Kabine für meinen T4 DoKa.

Leider habe ich noch keine Bezugsadresse für einige "Zutaten" und einige Fragen.

Erstmal zu meinem Vorhaben:

Die Kabine soll auf die orginal Ladefläche und mit ihr fest verbunden werden. Sie wird aus einem geschweißten Alugerüst bestehen und dann beplankt.
Es soll eine Tür an der rechten Fahrzeugseite und eine große Heckklappe eingebaut sein sowie ein Dachfesnster zu Belüftung und Fenster in den Seiten und der Heckklappe.
Ich muß die Kabine geschäftlich nutzen können und will sie dann am Wochenende, mit wenigen Handgriffen reisetauglich machen können.
Der Innenausbau wird dann später erfolgen und wir bestimmt noch einen Haufen Fragen bringen.

Jetzt meine Fragen an Euch:

-Kann mir jemand ein paar Tips zur Erstellung geben? ( mir schwebt das Systhem von Scholz
Fahrzeugbau vor)
-Hat jemand eine bessere Lösung?
-Mir stellt sich die Frage nach der Beplankung. Nur Alu?( wie bei Scholz -> geringes Gewicht) oder
Sperrholz mit Alu verklebt? ( wie bei Dustdevil -> große Festigkeit aber hohes Gewicht)
-Womit decke ich die entstehenden Kanten ab? Aluprofile oder GFK? Gibt es dafür fertige Formteile für
z.B. die Ecken
- Wo bekomme ich Scharniere, Dämpfer zum offenhalten der Heckklappe u.s.w. und das noch günstig?
- Jemand von Euch schon Ähnliches für das gleiche Fahrzeug gemacht und gibt mir ein paar Tips was
man beachten sollte?

Es wäre schön wenn ich hier ein paar Informationen bekommen könnte!

viele Grüße!

Frank

Gast

Re: Hilfe

#2 Beitrag von Gast » Fr 01 Mär 2002 13:53

Hallo Frank,

nach meinen Informationen kann man einen T4 maximal auf 3,3t auflasten. Das geht laut VW auch nur beim Frontantrieb nicht beim Syncro. Ich denke dass es völlig sinnlos ist mit dem unnötigen
Gewicht der
Pritsche herumzufahren, ausserdem ist diese ziemlich schmal, und beim Doka auch recht kurz. Zum Kabinenbau würde ich Dir in jedem Fall einteilige Sandwichplatten empfehlen, ( die Bodenplatte mit intergierter wasserfest verleimter Sperrholzschicht, ) die nur an den Ecken der Kabine verklebt werden.
Je nach Belastung ist evtl. ein Hilfsrahmen sinnvoll.
Ich würde unbedingt zunächst eine überschlägige Gewichtsberechnung machen, und mir die Sache mit der Pritsche genau überlegen.
Welchen Vorteil hat der Einbau auf die Pritsche?

m.f.G.

Reiner

Frank

Re: Hilfe

#3 Beitrag von Frank » Sa 02 Mär 2002 10:17

> Hallo Reiner,

nach den Angaben der Firma Scholz Fahrzeugbau ist das gesamte Fahrzeug mit Aluleerkabine ca. 40kg leichter als mit den orginal Bordwänden.
Für die Verwendung der Orginalpritsche habe ich mich aus folgenden Gründen entschieden:

- Ich muß die Kabine auch ständig geschäftlich nutzen. Da ich eine Zimmerei habe, wird das Fahrzeug dabei auch sehr hart beansprucht.
- Der Aufwand bei Verwendung der Orginalpritsche ist sehr gering und die Aufbauzeit hält sich auch in Grenzen. Das Fahrzeug muß ja einsatzbereit bleiben.
- Da ich den Ausbau ja nur für Kurzurlaube, also auf Campingbasis ausführen möchte, spielt das Gewicht der paar Möbel doch eigentlich keine Rolle? Zumal sie herausnehmbar sein müssen.
- Bei Dustdevil wir grundsätzlich von GFK abgeraten. Wegen der unterschiedlichen Ausdehnungen der Materialien. Ich benötige ja eigentlich auch keine Isolierung.
- Bei einem Gespräch mit dem TÜV hat sich ergeben, das auch die Eintragung bei der Kabine auf der Orginalpritsche der einfachste Weg ohne große TÜV-Probleme ist.

Aber ich lasse mich natürlich gern von Anderem überzeugen und bin für jeden Vorschlag sehr dankbar.

viel Grüße

Frank

Gast

Re: Hilfe

#4 Beitrag von Gast » Sa 02 Mär 2002 17:58

> Hallo Frank,
hatte mich auch mal mit diesem Problem beschäftigt, wegen der Kosten und der breiteren Nutzungsmöglichkeiten. Ich wollte einen gebr. Wowa auf die Pritsche setzen. Das wird aber sehr hoch und die Straßenlage wird miserabel. Bei ATU gibt es den Wowa "Tango" für unter 10 T&8364; der ist von der Aufteilung sehr interessant und hat schon ein Hochbett im Bug. Ich wollte ihn dann als Art Alkovenkabine zuschneiden. Weiter bin ich damals aber mit meiner Planung auch nicht gekommen. Habe damals nie weitergedacht. Warum ..... weiß nicht?!
Viele grüße BG

Antworten