Kofferaufbau zum WoMo-Aufbau umfunktionieren ???

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
alpha

Kofferaufbau zum WoMo-Aufbau umfunktionieren ???

#1 Beitrag von alpha » Mi 15 Nov 2000 22:31

Hallo Gesinnungsgenossen (ich meine im Bezug auf WoMo´s)<br>
Hat jemand schon mal einen Kofferaufbau (Alu-Koffer, Möbelkoffer, Kühlkoffer oder ähnliches) zum WoMo-Aufbau umfunktioniert, eventuell einen Alkoven angebaut, welche Erfahrungen habt ihr dabei gemacht, welche Probleme treten auf, an die man vorher nicht denkt, wie bewährt es sich in der Praxis (Verwindungen etc.) usw....<br>
Danke im voraus und liebe Grüße, Alpha <p>
<p>

<br>

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kofferaufbau zum WoMo-Aufbau umfunktionieren ???

#2 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Do 16 Nov 2000 13:11

Hi, Alpha,<p>
Deine Idee hatte ich auch schon einmal. Ich hatte seinerzeit mit einigen Kofferherstellern gesprochen, was man machen könnte - insbesondere ein Kühlkoffer würde doch eine gute Basis für ein WoMo abgeben, oder?<br>
Allgemein hatte man mir gesagt, daß bei einem neuen Aufbau der Alkoven mit eingeplant und seine Seitenwand und die Kofferseitenwand aus einer einzigen Platte gefertigt werden könnte, so daß ein frei schwebender Alkoven auch größerer Dimension realisiert werden könnte. Von gebrauchten (Kühl-)Kofferaufbauten, die um einen Alkoven erweitert werden sollten, wurde mir abgeraten (zumindest bei meiner gewünschten Alkovengröße): während der Fahrt würde der Alkoven so ins Schwingen geraten können, daß die Verklebungen an der Ansatzstelle evtl. Schwierigkeiten machen könnten. Und Abstützung auf dem Fahrerhaus bedingt eine starre Verbindung von Fahrerhaus und Rahmen wie auch Kofferaufbau und Rahmen; insbesondere letzteres ist häufig nicht der Fall.<p>
Ein weiterer Punkt: je nach Einsatz des gebrauchten Koffers könnten sich - angeblich selbst bei einer GfK-Kabine - Gerüche festgesetzt haben, die man einfach nicht mehr ´raus bekommt.<p>
Vielleicht wäre ein Kühlkoffer, der nur für den Transport verpackter lebensmittel eingesetzt worden ist und an den nur ein kleiner Alkoven soll, realisierbar. Aber meine Vorstellungen hätten nur durch einen neuen Kofferaufbau realisiert werden können, der fast so teuer gewesen wäre wie eine entsprechend mager ausgestattete Leerkabine. Und da gehe ich doch lieber zu einem echten Leerkabinenhersteller, der kann dann eine Kabine so bauen, daß ich wenig Platzverlust (z.B. seitlich neben dem Rahmen oder hinter der Hinterachse) habe.<p>
Ich bin aber gerne bereit, mich eines Besseren belehren zu lassen; wenn Du also etwas Neues erfährst, wäre ich daran auch interessiert!<p>
Viele Grüße aus Rheinhessen<br>
Wolfgang
<br>
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Antworten