hallo Wolfgang + andere Besucher des SAT

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Gast

hallo Wolfgang + andere Besucher des SAT

#1 Beitrag von Gast » Mo 16 Okt 2000 16:53

hallo zusammen,<br>
wie war denn das Treffen? gibt es was interessantes zu berichten o. gar Fotos o. einen link?<br>
(konnte ja leider dieses Jahr wieder nicht kommen)<p>
Wolfgang: Nützliches für dein Ideal-WoMo gefunden?<p>
Grüsse<br>
JoS
<br>

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

SAT2000

#2 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Di 17 Okt 2000 14:22

Hi, JoS,<p>
wie in einem anderen Beitrag schon geschrieben, habe ich einige Besitzer von ausgebauten Leerkabinen gesprochen.<p>
Wichtigster Eindruck: die Kabinen (zumindest von Bocklet) sind auch nach 7 bzw. 9 Jahren in einem Top Zustand, deutlich besser als vergleichbare Serienmobile aus der gleichen Zeit. Und man kann Wege finden, sich soetwas leisten zu können.<br>
Die Leerkabinenbesitzer waren allesamt keine erfahrenen Schreiner, nichts desto trotz macht der Möbelbau bei allen einen guten Eindruck (sogar gebogene Türen hat sich einer selbst gebaut), wobei ich nicht an die kastenwagenübliche U-Boot-Bauweise denke, sondern an richtig schöne holzfurnierte Möbel und Klappen mit Echtholzrahmen, so daß man sich in einem solchen Fahrzeug auch wohlfühlen kann und nicht nur ein praktisches Nutzfahrzeug um sich herum hat.<p>
Ich habe aber auch erfahren, daß selbst bei intensivem Zeiteinsatz der Ausbau Jahre dauern kann (zumindest wenn man wie ich ziemlich hohe Ansprüche an die Wohnlichkeit der Kabine hat). Und man sollte vorher über, üben, üben... Alles, was nachher endgültig in die Kabine eingebaut wird, sollte vorher an billigem Material ausprobiert werden. Die Kosten hierfür wiegen den möglichem Ärger im anderen Fall auf. Ich werde mir jedenfalls als nächstes einen Satz Dachlatten besorgen und daraus die Umrisse meiner Wunschkabine zusammenzimmern. In diesen Bretterverschlag werde ich dann meine geplanten Möbel als Pappmodelle im Maßstab 1:1 setzen, um einen möglichst realitätsnahen Eindruck zu gewinnen.<p>
Und wenn das getan ist, werde ich mich dem für mich problematischsten Thema widmen: dem Möbelbau. Erst wird ausprobiert, was ich überhaupt kann und ob das Ergebnis meinen Anforderungen an Qualität und Optik entspricht, bevor ich mich der Realisierung der Kabine weiter nähere.<p>
Der Besuch des SAT lohnt sich für denjenigen, der wie ich Anregungen und Realisierungsmöglichkeiten sucht - viele Ideen, auf die ich noch nicht gekommen bin, sind mir aufgefallen. Auch einige Fehler kann man vermeiden, wenn man mit Leuten spricht, die schon eigene schmerzhafte Erfahrungen gesammelt oder wenigsten Ahnung von der Sache (wie beispielsweise Herr Tröller, ein Experte aus dem Hause ´promobil´) hat. Der Flohmarkt war allerdings ehr unbefriedigend: WoMo-spezifische Dinge waren in der Minderheit. Und wenn man - so wie ich - ehr zu den weniger kontaktfreudigen Menschen gehört, geht einem die Enge auf dem Platz ehr etwas auf den Keks. Dennoch werde ich nächstes Jahr wieder hinfahren - allerdings vielleicht nicht mit dem WoMo, sondern mit dem PkW; dies wäre deutlich billiger (mit dem Sprit, den mein LT braucht, komme ich mit meinem Skoda 3* so weit), und da ich ´nur´ ein Serien-WoMo habe, bin ich dort eh am falschen Platz. Das ist übrigends auch ein Punkt, der mir aufgefallen ist: echte Selbstausbauer waren deutlich in der Minderzahl.<p>
Links habe ich keine, und die Fotos werden noch einige Zeit auf sich warten lassen, da ich noch so richtig altmodische Dias mache und es einige Zeit dauert, bis so ein Film voll und die Bilder digitalisiert sind.<p>
Also denn: weiter geht´s mit meinem Traum in die nächste Runde.<br>
Gruß<br>
Wolfgang
<br>
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Gast

Re: SAT2000

#3 Beitrag von Gast » Di 17 Okt 2000 15:38

Hallo Wolfgang!<p>
schönen Dank für deine Antwort.<p>
>Wichtigster Eindruck: die Kabinen (zumindest von Bocklet) sind auch nach 7 bzw. 9 Jahren in einem Top Zustand, deutlich besser als vergleichbare Serienmobile aus der gleichen Zeit. <br>
-- das sind dann auch mal richtige Refernzen!<p>
>Ich habe aber auch erfahren, daß selbst bei intensivem Zeiteinsatz der Ausbau Jahre dauern kann <br>
:-(<p>
>... über, üben, üben... Alles, was nachher endgültig in die Kabine eingebaut wird, sollte vorher an billigem Material ausprobiert werden. Die Kosten hierfür wiegen den möglichem Ärger im anderen Fall auf. <br>
-- dazu muss man natürlich auch die Möglichkeiten haben...<p>
>Ich werde mir jedenfalls als nächstes einen Satz Dachlatten besorgen und daraus die Umrisse meiner Wunschkabine zusammenzimmern. In diesen Bretterverschlag werde ich dann meine geplanten Möbel als Pappmodelle im Maßstab 1:1 setzen, um einen möglichst realitätsnahen Eindruck zu gewinnen.<br>
-- um mal ein Raumgefühl zu bekommen halte ich das für eine sehr wichtige Investition (wenn kein sehr ähnliches Fahrzeug vorhanden); wenn man bei einigen Selbstausbauern reinschaut, sieht man das die an alle möglichen Ablagen usw. gedacht haben, aber nicht an den Raum: überall muss man sich dann durchquetschen - da kommt kein positives Wohngefühl auf ...<p>
>Und wenn das getan ist, werde ich mich dem für mich problematischsten Thema widmen: dem Möbelbau. Erst wird ausprobiert, was ich überhaupt kann und ob das Ergebnis meinen Anforderungen an Qualität und Optik entspricht, bevor ich mich der Realisierung der Kabine weiter nähere.<br>
-- hoffentlich nimmt man sich dann auch die Zeit dazu; man will ja irgendwann los + die wenigsten Frauen dulden ein Zweit-WoMo - zumindest meine nicht! ;-)<p>
>Der Besuch des SAT lohnt sich für denjenigen, der wie ich Anregungen und Realisierungsmöglichkeiten sucht - viele Ideen, auf die ich noch nicht gekommen bin, sind mir aufgefallen. Auch einige Fehler kann man vermeiden, wenn man mit Leuten spricht...<br>
-- das intelligenteste!<p>
>Das ist übrigends auch ein Punkt, der mir aufgefallen ist: echte Selbstausbauer waren deutlich in der Minderzahl.<br>
-- habe ich schon befürchtet<p>
>Links habe ich keine, und die Fotos werden noch einige Zeit auf sich warten lassen, da ich noch so richtig altmodische Dias mache und es einige Zeit dauert, bis so ein Film voll und die Bilder digitalisiert sind.<br>
-- na, aber irgendwann ist der Film mal voll ... <p>
Schöne Grüsse asu Bayern<br>
JoS<br>

<br>

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: SAT2000

#4 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mi 18 Okt 2000 11:09

Hi, JoS,<p>
>>... über, üben, üben... Alles, was nachher endgültig in die Kabine eingebaut wird, sollte vorher an billigem Material ausprobiert werden.<br>
>-- dazu muss man natürlich auch die Möglichkeiten haben...<br>
Spätestens wenn die neue Kabine da ist und ausgebaut werden soll, muß aus der Möglichkeit Realität werden, also muß die Möglichkeit auch schon vorher existieren. Vielleicht finde ich irgendwo in der Nähe eine Scheune, die ich mieten kann, mal sehen ...<p>
>>Und wenn das getan ist, werde ich mich dem für mich problematischsten Thema widmen: dem Möbelbau. <br>
>-- hoffentlich nimmt man sich dann auch die Zeit dazu; man will ja irgendwann los + die wenigsten Frauen dulden ein Zweit-WoMo - zumindest meine nicht! ;-)<br>
Das ist der Grund, warum wir uns einen alten Karmann zugelegt haben: der bindet unsere Finanzen nicht zu sehr und gibt uns dennoch die Möglichkeit, während der Kabinenbauzeit WoMo-Urlaube zu machen - so gibt es keinen Zeitdruck und hoffentlich weniger Pfusch.<p>
Wolfgang
<br>
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Holger

Re: hallo Wolfgang + andere Besucher des SAT

#5 Beitrag von Holger » Mo 23 Okt 2000 00:19

Hallo JoS!<p>
Ein paar Bilder vom SAT findest Du auf unseren Seiten: www.wohnbusse.de<br>
Ansonsten war ich eigentlich etwas enttäuscht vom diesjährigen Treffen. Durch die Nutzung des neuen Platzes wurde es mächtig eng. Überhaupt nicht anfreunden kann ich mich mit der Tatsache daß es auch nächstes Jahr wieder in Wietzendorf stattfindet. Nachdem wir nun 3 x dabeiwaren kennen wir den Platz und die Umgebung langsam auswendig.<br>
Viele Grüße<br>
Holger
<br>

Uli Buch

SAT-Bilder

#6 Beitrag von Uli Buch » Di 24 Okt 2000 11:44

Ein paar Bilder habe ich auch noch.<br>
Aber Vorsicht - unbearbeitet und groß!<p>
Uli
<br>
<ul><li><a href="http://www.efis.de/ub/sat" target="_top">SAT2000-Bilder</a></ul>

Jens

wann näschstes jahr?

#7 Beitrag von Jens » Mi 25 Okt 2000 16:06

leider konnte ich dieses jahr auch nicht. aber ich plane schon mal für nächstes. gab es schon eine terminankündigung?<br>
jens
<br>

Holger

Re: wann näschstes jahr?

#8 Beitrag von Holger » Fr 27 Okt 2000 00:31

>leider konnte ich dieses jahr auch nicht. aber ich plane schon mal für nächstes. gab es schon eine terminankündigung?<br>
>jens<br>
Hallo Jens, das nächste Treffen ist vom 19. - 21.10.2001. Ort ist wieder Wietzendorf. Du kannst auch unter www.wohnbusse.de unseren Newsletter abbonieren, dann erfährst Du sofort falls sich etwas am Termin ändert.<br>
Viele Grüße holger
<br>
<ul><li><a href="http://www.wohnbusse.de" target="_top">Wohnbusse</a></ul>

Antworten