MB 911 Allrad

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Christoph

MB 911 Allrad

#1 Beitrag von Christoph » Mi 23 Aug 2000 22:05

Wir suchen Leute mit Erfahrung im Womo-Ausbau, v.a. Dämmaterialien, Wasser, Abwassertanks und Gleichgesinnte mit ähnlichen Fahrzeugen.
<br>

Hubert Quadflieg

Re: MB 911 Allrad

#2 Beitrag von Hubert Quadflieg » Fr 15 Sep 2000 22:13

>Wir suchen Leute mit Erfahrung im Womo-Ausbau, v.a. Dämmaterialien, Wasser, Abwassertanks und Gleichgesinnte mit ähnlichen Fahrzeugen. <p>
Gefunden!<p>
Seit Herbst letzten Jahres bastel ich an einem MB LA 911 B herum. Die Feuertaufe in Marokko hat er bestanden. Jetzt gehts an die Feinheiten. Dämmmaterial : 4 cm Styrodur überwiegend und teilweise selbstklebendes waserdichtes RU- Matten. Wassertank passend fertigen lassen von Amalric in Sinzig ( Preiswert und macht stabilen Eindruck).- Der Tank ist 23,5 cm hoch und liegt zwischen den Radkästen im "Keller" ca. 380 Liter. Abwassertank 70 Liter Standard Plastiktank AMR) unter dem Boden . Viele Teile habe ich im letzten Jahr preiswert auf dem SAT in Wietzendorf ergattern können. So z. B. 70 Ltr. Gastank und 90 Liter Kühlschrank, aber auch Kleinteile, die oft unterschätzt, verdammt ins Geld gehen. Auf den Caravan- Salon und der boot gabs auch das ein oder andere Schnäppchen. Der Innenausbau ist aus 16 mm Multiplex, irre stabil aber geht auch verdamt ins Gewicht. Heizung: Truma 6002. Z.Zt. bastel ich noch an der Sriomversorgung die zwei Solarpanele a 85 W reichen nicht ganz um die zwei 100 AH Gelbatterie auf Trab zu halten, daher will ich noch einen Spannungswandel 24V - 12V / 30A ( Bosch) zwischenschalten.Für das Laden mit 230 V benutze ich ein einfaches Betterieladegerät 10 A . <p>
Außerdem bin ich auf derSuche nach zwei vernünftigen Sitzen.<br>
Vielleich meldest Du Dich mal. An einem Ideenausrtausch bin ich imme interessiert. Vieleicht sieht man sich ja auch beim SAT oder ähnlichen Veranstaltungen.<p>
Gruß Hubert<br>

<br>

Gast

Re: MB 911 Allrad

#3 Beitrag von Gast » So 17 Sep 2000 16:37

zur Solaranlage: mit einer (automatischen) Nachführungsanlage (optimale Ausrichtung zur Sonne) wird der Wirkungsgrad der Module extrem gesteigert - u.U. mehr als Installation 2 weiterer Module! - ist nur ziemlich teuer. <br>
Andere Module mit erhöhter Zellenzahl (44 Zellen z.B. v. Kyocera) bringen mit einem guten Laderegler eine längere Stromeinspeisungszeit bei gleichen Lichtverhältnissen.<p>
JoS <p>
... Z.Zt. bastel ich noch an der Sriomversorgung die zwei Solarpanele a 85 W reichen nicht ganz um die zwei 100 AH Gelbatterie auf Trab zu halten, daher will ich noch einen Spannungswandel 24V - 12V / 30A ( Bosch) zwischenschalten.Für das Laden mit 230 V benutze ich ein einfaches Betterieladegerät 10 A . <br>
...>Gruß Hubert<br>

<br>

Gast

Re: MB 911 Allrad

#4 Beitrag von Gast » So 24 Sep 2000 23:03

>Wir suchen Leute mit Erfahrung im Womo-Ausbau, v.a. Dämmaterialien, Wasser, Abwassertanks und Gleichgesinnte mit ähnlichen Fahrzeugen. <p>
Halli Hallo,<br>
wir (Lilli, Julia, Bix und ich) fahren seit 1996 eine VWLT 4X4.<br>
Die ERfahrungen die wir in unter anderem in Mittelamerika sowie Südeuropa mit dem Fahrzeug gesammelt haben sind durchweg positiv.<br>
Laßt euch begeistern, 4X4 die etwas andere ART der Freiheit.<br>
Hasta dann<br>
Wolle
<br>

Gast

Re: MB 911 Allrad

#5 Beitrag von Gast » So 01 Okt 2000 19:44

>Wir suchen Leute mit Erfahrung im Womo-Ausbau, v.a. Dämmaterialien, Wasser, Abwassertanks und Gleichgesinnte mit ähnlichen Fahrzeugen. <p>
Hi<br>
ich habe vor Jahren einen IVECO 60-11 Kastenwagen ausgebaut. Zum Thema Isolation bzw. Wandaufbau kann ich folgende Tips geben. Von außen: Karosserieblech, Luftpolsterfolie um ggf. Kondenswasser ableiten zu können (natürlich gut korrosionsgeschützte Ablauflöcher erforderlich), 8 cm Glaswolle (hier Glaswolle verwenden, die außen an Häusern angebracht werden kann. Es gib diese in Platten. Darauf achten, dass sie außen ohne Verstärkung bis ca 15 m Höhe verbaut werden können. Dann ist das Zusammenrütteln nicht zu befürchten. Darüber Plastikplane als Dampfsperre (gut mit Klebeband abdichten). Dann 3mm Sperrholz. Darüber kann dann noch Styroportapete mit Pappschicht verwendet werden.<br>
Dieser Wandaufbau isoliert sehr gut. Auch stundenlanges Herumstehen in der prallen Sonne bewirkt kaum Temperaturanstig.<br>
Ich hoffe, Euch damit gedient zu haben.<p>
Ciao Uwe
<br>

Gast

Re: MB 911 Allrad

#6 Beitrag von Gast » So 02 Dez 2001 20:02

Hi 911er Fans,
sehr Interessantes findet Ihr auch unter www.kurzhauber.de
Dort sind die richtigen Freaks

Selbstausbauergröße von Dieter (mit DB 0309 bzw. 508)

Bruno

Re: MB 911 Allrad

#7 Beitrag von Bruno » Mo 03 Dez 2001 17:25

Hallo Hubert,

das Problem mit den Sitzen habe ich mittlerweile gelöst: 2 Isringhausen-Schwingsitze aus einem LP 813 von Mercedes (Frontlenkerfahrerhaus), mittels Alu bzw. Schichtenplatte auf Batterie/Werkzeugkasten befestigt. Gibt es auch Original für den Kurzhauber, aber unbezahlbar. Sitze abgeflext bis auf den Rohrrahmen der Konsole, so dass nur noch die Konsole über war.

Darauf zwei orthopädische Sportsitze von König (ehem. in einem Bus) geschraubt, passt und sieht optimal aus. Fahrkomfort vom Feinsten.

Ich habe übrigens noch 2 Schwingkonsolen (neu) von Grammer-Bremshey, dafür müssen aber der Batterie/Werkzeugkasten raus.

Bis die Tage, Bruno


p.s. Wann gibt es mal Fotos für die Kurzhauber-Galerie?



www.kurzhauber.de

Gast

Re: MB 911 Allrad

#8 Beitrag von Gast » Mi 05 Dez 2001 21:07

Ich fahre einen MB 814 T2 von ´94 und würde gerne die vorhandenen Sportscraftsitze auf Original MB Konsole mit einer Schwingfunktion aufrüsten. Hast jemand vielleicht Tipps?

Gruß Naish

Gast

Schwingsitze

#9 Beitrag von Gast » Mi 05 Dez 2001 21:12

> Ich fahre einen MB 814 T2 von ´94 und würde gerne die vorhandenen Sportscraftsitze auf Original MB Konsole mit einer Schwingfunktion aufrüsten. Hast jemand vielleicht Tipps?
>
> Gruß Naish
>
>
>
>

Dirk

Re: MB 911 Allrad

#10 Beitrag von Dirk » Fr 07 Dez 2001 14:21

> Wir suchen Leute mit Erfahrung im Womo-Ausbau, v.a. Dämmaterialien, Wasser, Abwassertanks und Gleichgesinnte mit ähnlichen Fahrzeugen.
> <br>
>
Hallo Christoph,
wir haben seit 8 Jahren einen 710er und ca 100000km gefahren.Hauptreiseziel ist Norwegen, sowohl im Sommer als auch im Winter.
Der Aufbau ist ein Postkoffer vom Fernmeldenotdienst.Er ist mit geschlossenzelligem Schaumstoff isoliert (40mm),daher ist keine Dampfsperre nötig.Als Wandverkleidung haben wir unbehandelte Nut- und Federbretter.Schwer,aber wärmen sich im Winter angenehm auf und sorgen für ein sehr gutes Raumklima.Als Heizung benutzen wir eine normale Truma SL 3002. Frischwasser 200l in Tanks in der Sitzbank, Abwasser ca 150l in zwei Tanks zwischen dem Rahmen und unterflur (beheizt).Möbelbau aus 15 mm Pappelsperrholz ohne Furnier (mit Abstand das billigste Pappelsperrholz),alle Klappen und Schubladen mit Push-lockverschlüssen.Zur Stromversorgung zwei Zusatzbatterien mit ca 180 Ah,104 W Solarpanele mit Laderegler und Ladespannungswandler zwischen Lima und Zusatzbatterien. Für den Winterbetrieb nehmen wir noch ein 12-36V-Generator aus BW-Beständen mit . An Gas gibts
2x11kg in Flaschen(lassen sich in fast jedem Baumarkt tauschen).Das reicht selbst im Winter für ca 14 Tage, im Sommer reicht eine Flasche von Frühjahr bis Herbst.

Antworten