Kofferaufbau als Leerkabine

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Kofferaufbau als Leerkabine

#1 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mo 29 Mai 2000 09:44

Hallo, Ihr da draußen,<p>
habt Ihr Euch schon einmal Gedanken darüber gemacht, inwieweit man einen Kofferaufbau zu einem WoMo umbauen kann, vielleicht einen Kühl- oder Tiefkühlkoffer? Vorteile: billig, da Serienaufbau; Weiterverwendbar, falls das Basisfahrzeug ausgetauscht werden muß; gute Wärmeisolierung; gerade Wände mit der Möglichkeit, überall Fenster, Türen und Möbel anzubringen... Außerdem gibt es solche Kühlkoffer häufig gebraucht.<p>
Gruß<br>
Wolfgang
<br>
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Gast

Re: Kofferaufbau als Leerkabine

#2 Beitrag von Gast » Mi 14 Jun 2000 10:44

Hallo Wolfgang,<br>
für normale Straßenwohnmobile sind die Koffer sicher gut geeignet. Problematisch wirds jedoch bei Pistenfahrten oder Gelände. Die starken Vibrationen und Rahmenverwindungen sind dann einfach zuviel für die Koffer und brechen oder reißen. Schau doch diesbezüglich mal bei www.dustdevil.de<br>
Viele Grüße<br>
Ronny
<br>

Stefan Schader

Re: Kofferaufbau als Leerkabine

#3 Beitrag von Stefan Schader » Mi 06 Sep 2000 00:41

Das mit dem Umbau ist nur bedingt einfach!<br>
Je nach Verwendungszweck sind die Dinger nicht so einfach abzunehmen und auch nicht immer Verwindungssicher. Außerdem läßt sich nicht jeder Koffer auf jeden LKW-Rahmen setzen. Da müssen Maße und Gewichte schon stimmen. Besser ist es da ein Wechselbrückensystem zu benutzen:<p>
AWL = Ackermann Wechsellader (altes System für Fahrzeuge unter 7,5t und mit nur luftgefderter Hinterachse!)<br>
bdf = heute von allen Speditionen eingesetztes System (nur tauglich bei glatten, ebenen Abstellflächen, nichts fürs Gelände!)<br>
Hacken-Wechsel-System = wird bei der Bundeswehr, im Straßenbau bei Polizei, Feuerwehr etc. verwendet, da geländetauglich, aber es wird schräg auf auf und abgesetzt!<p>
Für alle Systeme gilt das gleiche: Luftfederung, LKW und die Wechselkabine ist formstabil, da selbsttragend!
<br>

Antworten