Pressluft-Kartuschenpresse

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Antworten
Message
Autor
Benutzeravatar
Picco
Moderator
Beiträge: 4415
Registriert: So 28 Nov 2004 10:29
Wohnort: Rorschacherberg / Schweiz
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Pressluft-Kartuschenpresse

#1 Beitrag von Picco » Mo 27 Dez 2004 16:01

Hallo zusammen!
Hab im Ebay gestöbert und da was zur Schohnung unserer Unterarme gefunden: eine druckluftbetriebene Kartuschenpresse! :D
Siehe http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... eName=WDVW
oder
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... eName=WDVW
oder
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... eName=WDVW
und so weiter.
Wie gut sie ist, wird sich herausstellen, sie sieht jedenfalls genau gleich aus wie die, die man mir für sFr. 198.-(!!! :shock: !!!)
in einem Werkzeugmarkt hier bei uns verkaufen wollte!
Ich habs versucht und eine für 14.99Euro gekauft, mal sehen, ob sie's wert ist.

hasenzahn
Experte
Beiträge: 131
Registriert: So 15 Feb 2004 17:45
Wohnort: Erwitte

Pistole

#2 Beitrag von hasenzahn » Mo 27 Dez 2004 17:26

Hallo Picco.

Das Teil it soweit wirklich sein Geld wert.

Achte nur auf den Druck. Wir haben in der Werkstatt 2 Luftkreise. Der eine hat immer ca. 15 Bar, der andere ca. 6 Bar.

Aus Versehen haben wir die Pistole in den 15 Bar Stecker gesteckt (obwaohl eignt ausreichend kenntlich gemacht) und das fand sie dann gr nicht gut.

Der vordere Deckel flog mit samt der Kartusche duch die Werkstatt, das Gewinde war hin.
Bis dahin war es wirklich ein gutes Teil.

Also: Nicht soviel Druck auf die Leitung

Hasenzahn

Heiko
Experte
Beiträge: 52
Registriert: Do 07 Okt 2004 19:51
Wohnort: Stuttgart

#3 Beitrag von Heiko » Mo 27 Dez 2004 19:48

Hallo zusammen,
ich habe heute ca. 20 Kartuschen mit einer Akkupresse verarbeitet. Kein Stolpern über einen Schlauch, keine Abhängigkeit von einem Kompressor und dabei noch dosierbar. Alles andere ist alles andere.
Gruß Heiko
Das geht auf keine Kuhhaut !

Antworten