Fast-Habe-Fertig-Bildchen, auch in Grau

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Pick-Up Jo
womobox-Spezialist
Beiträge: 261
Registriert: Mo 22 Sep 2003 18:27
Wohnort: 73277 Owen im Schwobaländle

Fast-Habe-Fertig-Bildchen, auch in Grau

#1 Beitrag von Pick-Up Jo » Mi 08 Dez 2004 23:00

Hi zusammen

Habe meine Kab fast fertig, zumindest aussen, will sie nächste Woche aufsatteln und zum Tüv damit :lol:
Und so sieht sie mal aus

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Halte euch auf dem laufenden

nach dem 3. Verbesserungsversuch scheint es nu zu klappen mit den Bildchen :wink:


ciao
Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

Wolfgang
Experte
Beiträge: 80
Registriert: Mi 30 Apr 2003 12:49

#2 Beitrag von Wolfgang » Do 09 Dez 2004 14:16

Hat was - dickes Kompliment. Habe vom Ausbau leider nicht alles mitbekommen (innenausbau? neue Ideen?). Die Tür begeistert mich! Frage hier nur: Gerollt oder gespritzt??? Frage deshalb, weil ich bald spritzen will, aber nur wenig Platz habe. Wenn bei Dir gerollt, dann wäre es eine echte Alternative.
wolfgang

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 821
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

#3 Beitrag von Ragnhild » Do 09 Dez 2004 19:08

Hallo Jo
Toll!
Das Dach, hab es auf den Bildern zur Farbe letztens schon bewundert, sieht so nach Hochdach von Kastenwagen aus? Und das Riffel über der Tür? Ist das Scharnier? Was mich noch etwas stutzig macht sind die vier Tankeinfüllöffnungen. Die Zwangsentlüftungen müßen sein?
Mehr Bilder! :wink:
.




***

Pick-Up Jo
womobox-Spezialist
Beiträge: 261
Registriert: Mo 22 Sep 2003 18:27
Wohnort: 73277 Owen im Schwobaländle

#4 Beitrag von Pick-Up Jo » Do 09 Dez 2004 20:57

Hallo zusammen

Die Farbe: alles gerollt, ging wirklich wunderbar. Und der Orangenhauteffekt, die leicht genarbte Oberfläche, sieht wirklich gut aus. Gefällt mir wesentlich besser als ganz glatt. Dies ist erst die 1. Lachschicht, es kommt im Frühjahr noch eine drauf. Auch in Grau, vielleicht eine Spur heller.

Das Dach ist wirklich ein Hochdach eines Kastenwagens, VW LT Typ 1, langer Radstand, Dach Aeroline von Reimo. Hab ich ausgesucht, weil die Größe so gut wie auf den Zentimeter zu meinen Vorstellungen gepasst hat.
Das Aluriffelblech über der Tür ist mit Sika aufgeklebt und dient eigentlich nur der Verstärkung des nicht gerade dicken Gfk-Dachs, weil dort die Türklappe angeschlagen ist. Den oberen Teil des Riffels werde ich wahrscheinlich noch überlackieren, damit es da oben nicht ganz so rustikal aussieht. Als Scharniere hab ich ganz normale Edelstahl-Scharniere genommen.

Die 4 Stutzen sind: die beiden oberen je 1 Wassertank in der Küche. Ich habe im Küchenschränkchen 2 getrennte Tanks mit je 43 l.
Von den unteren ist einer für den Benzintank und der andere ist eigentlich nur eine Abschließbare Öffnung in den Innenraum. Gedacht, um einen Gasschlauch, z.b. für einen Grill dort reinzulegen und an die dort innen befindliche Gassteckdose anzukoppeln.

Und die Zwangsentlüftungen, dies sind eigentlich die Belüftungen, die Entlüftungen kommen noch aufs Dach, habe ich in die Türe gesetz, weil ich keinen anderen Platz dafür gefunden habe. Und sie müssen sein !!! Frag mal, ich glaub Marco war´s, der mußte sich schon Sterbehelfer und Selbstmörder schimpfen lassen, weil er keine eingebaut hatte :?

Jetzt muss ich nur noch eine Lösung wegen er z.Zt. niedrigen Temperaturen finden, weil ich meine Kab ja auch auf den Hilfsrahmen verkleben will, und das soll bei nahezu 0 Grad ja nicht so besonders gut sein. Das Sika kann man zwar im Wasserbad so anwärmen, dass es fast von alleine aus der Kartusche will, aber die Klebeflächen ......????????
Weiß jemand, ob die niedrigen Temperaturen nur den Aushärtevorgang stark verlängern, oder sogar die Gesamt-Festigkeit der Verklebung beeinträchtigen????????? z.b. wenn es gefriert, Nachts, und das Sika ist noch frisch.....

Tipps wären toll, Danke

ciao, bis bald
Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Fr 10 Dez 2004 07:07

Hi, PickUp-Jo,

so langsam nähert sich Dein Projekt ja der Fertigstellung und bald könnte die erste Tour losgehen - vielleicht im Mai nach Bodenheim zum Leerkabinen-Treffen?

Was mir jetzt erst aufgefallen ist, ist die Position Deines WCs bzw. der Naßzelle. Du wirst den Bereich hinter der Kabinentür mit nutzen, oder? Wie dichtest Du den WC-Bereich geruchstechnisch gegen den Wohnraum ab? Eine Tür, die Du in Fahrtrichtung gesehen links am WC anschlägst und die entweder das WC abdeckt oder zum Wohnraum schließt? Dann müßtest Du aber wohl eine feste Wand rechts von der Kabinentür haben, was eine Vergrößerung der Küchenarbeitsfläche verhindert, oder?

Viele Grüße
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Pick-Up Jo
womobox-Spezialist
Beiträge: 261
Registriert: Mo 22 Sep 2003 18:27
Wohnort: 73277 Owen im Schwobaländle

so isses

#6 Beitrag von Pick-Up Jo » Fr 10 Dez 2004 11:05

Hallo Wolfgang

genau so isses, der Platz hinter der Eingangstüre ist praktisch die Dusche bzw. der Toilettenraum. Rechts davon, wenn man davorsteht gesehen, befindet sich wirklich eine kleine Trennwand zur Küche. Eine Vergößerung der Küchenarbeitsfläche ist damit nicht möglich. Der Küchenblock ist ein einteiliger, 1m langer Edelstahlteil, Becken mit 2-flamm-Kocher, 40 cm tief. Irgendwelche Zubereitungsarbeiten zum Kochen werden halt am Eßtisch gemacht, was wiederum den Vorteil hat, daß alle Mitreisenden sich an der Kocherei beteiligen "können" und nicht nur immer der "Koch" die gesamte Arbeit alleine zu erledigen hat. :lol:

Mit der Türe vom WC-Raum zum Wohnraum habe ich noch so meine Probleme, darum dachte ich auch schon an so eine Art Rolladentüre, bei der der Rolladen praktisch senkrecht eingebaut wird und seitlich zugezogen wird.

Aber da ich jetzt im Winter eh nicht weiterbauen kann, habe ich mit der Lösung noch etwas Zeit bis zum Frühjahr. Bis dann ist mir sicher etwas eingefallen.

Im Moment brennt mir das Sika-Verarbeitungstemperatur-Problem etwas auf den Nägeln, hast Du da irgendwann etwas gelesen oder gehört ??

Dankeschön

ciao, bis dann
Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

Joe

#7 Beitrag von Joe » Fr 10 Dez 2004 12:25

x x
Zuletzt geändert von Joe am Sa 29 Okt 2005 12:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: so isses

#8 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Fr 10 Dez 2004 12:29

Pick-Up Jo hat geschrieben:Im Moment brennt mir das Sika-Verarbeitungstemperatur-Problem etwas auf den Nägeln, hast Du da irgendwann etwas gelesen oder gehört ??
Nö, leider nicht, sonst hätte ich schon etwas geschrieben - aber besser nichts gesagt als etwas Falsches.

Allerdings könntest Du es einmal bei Claus Kröger versuchen, der hat mir seinerzeit sehr freundlich und fachlich kompetent geholfen. Auch Sika selbst war sehr hilfsbereit - die haben mir sogar zwei Kartuschen einfach so mitgegeben, als ich Probleme damit hatte, mein frisch renoviertes Karmann-Bad wieder dicht zu bekommen.

Viele Grüße aus Bodenheim
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

dm - Gast -

#9 Beitrag von dm - Gast - » Fr 10 Dez 2004 12:47

Sika bei leichtem Frost:
Ich hab "nur mal eben" einen Rahmen eingeklebt. Braucht ja nichts zu halten. Härtet dann eben etwas langsamer.
-- dachte ich.
Das Sika war nach 24 Stunden noch so schön weich wie unmittelbar nach der Verarbeitung.

dm

Gast

#10 Beitrag von Gast » Fr 10 Dez 2004 13:51

Sikaflex-360 HC

Dieser Kleber härtet schnell aus, wenn die Kartuschen in heißem Wasser
vorgewärmt werden.
Am besten noch die Kabine rundum mit zB Teppichresten einwickeln und
einen Heizlüfter miteinpacken, nach einer Stunde ist der Kleber schon weit genug ausgehärtet um frostbeständig zu sein.

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 821
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

#11 Beitrag von Ragnhild » Fr 10 Dez 2004 20:07

Hallo Jo
hab das gleiche Prob, müßte miene Kanten mit Sika nachziehen bzw glätten, aber bei minus 9 in der Nacht und tagsüber noch nicht ganz 0 :roll:
Welche Farbe ist das denn? Der Farbton? Schwanken bei uns ja noch zwischen mal natosandfarben - rot/braun/orange - und eben einem Gráuton ???
.




***

Wolfgang
Experte
Beiträge: 80
Registriert: Mi 30 Apr 2003 12:49

#12 Beitrag von Wolfgang » Sa 11 Dez 2004 13:46

Pick-Up Jo hat geschrieben:Die Farbe: alles gerollt, ging wirklich wunderbar. Und der Orangenhauteffekt, die leicht genarbte Oberfläche, sieht wirklich gut aus. Gefällt mir wesentlich besser als ganz glatt.
Mir auch, sieht super aus. Mach ich nach :-) Fragen dazu: Was für einen Lack hast Du genommen (Acryl oder Auto??) und wirst Du zum Schluss einmal mit Klarlack rübergehen??
Gruss wolfgang

Pick-Up Jo
womobox-Spezialist
Beiträge: 261
Registriert: Mo 22 Sep 2003 18:27
Wohnort: 73277 Owen im Schwobaländle

#13 Beitrag von Pick-Up Jo » Sa 11 Dez 2004 18:49

Hallo zusammen

Zuerst zur Farbe:
Is eine ganz normale Kunstharz-Lackfarbe aus dem Baumarkt. Laut Aufdruck UV-beständig und hoch Wetterfest, Kratzfest (na ja), elastisch usw.......... glauben wir es mal :lol:
Hab für die ganze Kab bis jetzt 2 Eimer mit je 2 l Inhalt gebraucht. Desgleichen für den Haftgrund darunter. Machte Summa summarum so ca. 100 Euro für die Grundierung und den 1. Lack. Dazu kommen noch so an die 20 der billigsten Schaumkstoff-Lackierrollen, 2-er Pack ca. eineinhalb Euro.
Auto-2-K-Lack wäre natürlich eine Klasse besser, aber ich denke, ich komme zunächst mit der Lösung ganz gut klar, mal sehen, wie sie sich im Langzeittest die nächsten 12 Monate macht :wink:
Einen Klarlacküberzug werde ich mir wohl mal schenken :lol: (d.h. njet !)
Farbton war lt. Etikett "silbergrau", aber von silber is nix zu sehen :roll:

Da ich die Kab ja noch zusätzlich verschraube, denke ich, ich werde sie wirklich draufmachen. Der Kleber soll dann aushärten, wann er will :lol:
Da das Sika ja kein Wasser enthält, denke ich, es geht bei Minustemperaturen nicht kaputt.
Ich mach mal nen Test, kleb 2 Aluwinkelchen zusammen, leg sie über Nacht raus, hol sie morgen rein und lass sie aushärten, in der Wohnung. Dann kuck ich mal, ob´s hält.

melde mich dann

ciao, bis dann
Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 821
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

#14 Beitrag von Ragnhild » Di 14 Dez 2004 23:01

Hallo
was macht der Klebertest?
Hast du die Kabine in einer beheizten Halle oder in deinem Freiluftunterstand lackiert?
.




***

Pick-Up Jo
womobox-Spezialist
Beiträge: 261
Registriert: Mo 22 Sep 2003 18:27
Wohnort: 73277 Owen im Schwobaländle

#15 Beitrag von Pick-Up Jo » Mi 15 Dez 2004 21:33

Hi markus
Klebertest :arrow: positiv, s. Thread "Kleberversuche" von Dir. :lol:
Hab ich alles im freien gemacht, allerdings waren die Temperaturen da noch einiges über Null .
Ab und zu ein Mückenkadaver............. aber nach dem trocknen der Farbe schnell entfernt, spurenlos :lol:

ciao
Wo ein Pick Up ist, ist auch ein Weg (nicht immer, aber immer öfter)

Antworten