Kleberdicke

Hier geht es um den Eigenbau einer Kabine oder eines Koffers
Message
Autor
Joe

#16 Beitrag von Joe » So 05 Dez 2004 14:48

x x
Zuletzt geändert von Joe am Fr 28 Okt 2005 11:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Marco
womobox-Spezialist
Beiträge: 218
Registriert: So 20 Jul 2003 10:47
Wohnort: 93444 Kötzting

#17 Beitrag von Marco » Mo 06 Dez 2004 11:24

Hi!
Ich habe eine ca 5mm lange Raupe auf einer Platte gezogen und trocknen lassen. Es wurde kurze Stücke abgeschnitten. Diese habe ich dann auf die zu verklebende Fläche gleichmäßig verteilt. Sika in warmes Wasser geworfen und dann mit einer normalen Kartusche gepresst. Gebe gerne zu dass auch ich einen Muskelkater verspürte aber wenn das Zeug warm ist dann geht es wesentlich leichter raus. Durch die ferigen Raupen braucht ich auch nicht so sauber arbeiten. Beim Aufsetzen der Zwei Platten drückt sich Sika zusammen und quilt an den Seiten raus. Dies habe ich mit einem Spachtel abgestoßen und mit einer aufgeschnittenen rohen Kartoffel glatt gestrichen.
Ciao
Marco

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 821
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

#18 Beitrag von Ragnhild » Mo 06 Dez 2004 20:41

Hallo Heiko, Hallo Joe ;-)
gut geraten, da hab ich ihn her. Ist ein Körapur 666 erhältlich auch bei Kömmerling in Pirmasens.
Hab meine Härterflasche jetzt fast einen Monat offen, mal sehen wie lange er es noch tut :oops:
.




***

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 821
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

körapur

#19 Beitrag von Ragnhild » Mo 06 Dez 2004 20:43

.




***

Heiko
Experte
Beiträge: 52
Registriert: Do 07 Okt 2004 19:51
Wohnort: Stuttgart

#20 Beitrag von Heiko » Mo 06 Dez 2004 22:13

Hallo Picco,
Du hast Recht. Ist mir auch schon bewußt geworden, weiß noch nicht wie ich damit umgehen werde, ich denke jedoch, daß ich eine wasserdichte Abdeckplane anfertigen werde, wenn mein Fahrzeug mal ein paar Tage steht. Das schont auch die Aufbauten und dann ist das sehende Wasser nicht mehr so schlimm.
Gruß Heiko
Das geht auf keine Kuhhaut !

Heiko
Experte
Beiträge: 52
Registriert: Do 07 Okt 2004 19:51
Wohnort: Stuttgart

#21 Beitrag von Heiko » Sa 18 Dez 2004 21:45

Hallo Leute,
am Donnerstag habe ich meine Platten von Pecocar geholt.(termingerechte Fertigstellung, Lieferzeit 3 Wochen ). Ich habe die Platten zwischenzeitlich vermessen, sie sind millimetergenau maßhaltig. Was ich dort jedoch an fertigen Kabinen gesehen habe, ist weit unter dem Standard, den ich von mir selbst erwarte und den ich mir auch selbst zutraue. Die Platten werden industriell hergestellt und CNC-gesteuert zugeschnitten und das zu einem Preis, der bisher von keinem Mitbewerber unterboten worden ist, insofern meiner Ansicht nach erste Wahl.
Ich habe zwischenzeitlich meine beheizte Leihhalle bezogen, die ich bis zum 10.01.2005 werde benutzen können. Die Kabine werde ich ab dem 27.12 zusammensetzen und verkleben, wer zuschauen und/oder mithelfen will, möge sich melden. Ich baue übrigens in Ludwigsburg.
Gruß Heiko
Das geht auf keine Kuhhaut !

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 821
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

#22 Beitrag von Ragnhild » So 19 Dez 2004 23:55

Na dann Heiko, wünschen wir viel Spaß. Mit ein paar Mann ist das zusammenbauen in einer Halle kein Thema, denke ich. Sofern die Platten exakt berechnet und geschnitten sind.
Stell dann doch mal ein paar Bilder rein, wir sind doch immer so neugierig. ;-)
.




***

Heiko
Experte
Beiträge: 52
Registriert: Do 07 Okt 2004 19:51
Wohnort: Stuttgart

#23 Beitrag von Heiko » Sa 25 Dez 2004 23:26

Hallo Leute,
am Montag geht´s los. Meinen Alurahmen habe ich heute innen mit Primer behandelt, ebenso die Auflageflächen des Hilfsrahmens. Die Platten sind an den Stellen, die nachher verklebt werden, abgeklebt und angeschliffen. Ich habe jede Menge Schraubzwingen, Einzelteile eines Fassadengerüsts zum Auseinanderdrücken der Platten, 2!! Akkukartuschenpressen, 4 Mann Dauerbesatzung und auf Abruf weitere 6, die beim Drehen des Gestells und beim Einsetzen der Platten helfen . Ich beginne mit der Bodenplatte, drehe dann das Gestell um 180° und verklebe die Deckenplatte. Danach drehe ich das Gestell auf die Seite zum Verfugen der Platten von außen und setze es dann nach entsprechender Drehung auf den Hilfsrahmen ( Mit 10 Mann dürfte das am Dienstag morgen kein Problem darstellen ). Ich würde auch gerne ein paar Bildlein zeigen, bin dafür leider zu dämlich. Vielleicht kann ja einer helfen?
Gruß Heiko
Das geht auf keine Kuhhaut !

O-302
womobox-Spezialist
Beiträge: 215
Registriert: Mo 25 Sep 2000 18:25

#24 Beitrag von O-302 » Di 28 Dez 2004 20:29

.
Zuletzt geändert von O-302 am Mi 22 Sep 2010 16:29, insgesamt 1-mal geändert.

Heiko
Experte
Beiträge: 52
Registriert: Do 07 Okt 2004 19:51
Wohnort: Stuttgart

#25 Beitrag von Heiko » Di 28 Dez 2004 22:06

Hallo Leute,
Stefan, es tut mir leid, daß wir uns verpaßt haben. Ich habe heute morgen den Rahmen mit der Boden- und der Deckenplatte auf meinen Hilfsrahmen gehoben. Danach habe ich die seitlichen Wände in das Gestell eingesetzt und mit dem Rahmen verklebt, zuletzt dann die vordere und die hintere Stirnwand. Heute ist Tag 2 des Kabinenbaus und mein Koffer ist fertig. Ich muß lediglich noch die Fugen von außen versäubern und abdichten. Ich habe folgende Dinge beim Bau festgestellt:
Nach meiner Methode ( sollte schon jemand vor mir diese Art des Kabinenbaus angewandt haben, nehme ich es zurück und behaupte das Gegenteil ) ist es überhaupt kein Problem mehr, eine stabile, dichte und sauber ausgeführte Kabine SELBST zu bauen.
Ich habe ca. € 4200.- für Platten, Alurahmen ( incl. Schweißen, d.h. mein Rahmen ist einteilig!! ), Kleber ( 40 Kartuschen Klebt und dichtet von Würth ) und Kleinkram wie Schleifpapier und Klebeband aufgewendet.
Ich habe mir vorab von verschiedenen Anbietern Angebote erstellen lassen. Sie lagen zwischen 11000.- und 13000.- . Insofern habe ich eine stattliche Summe gespart. Selbst wenn ich meine Azubis hätte bezahlen müssen, wäre der Erstellungspreis nicht wesentlich gestiegen.
Mein Schlosser sagt, daß er jede Form von Rahmen problemlos erstellen könnte, auch mit Alkoven oder Schrägen, jedoch lediglich mit Eckwinkelprofilen. ABER: worin besteht der Vorteil der runden Kante? Die von mir verarbeiteten Platten lassen sich hervorragend bearbeiten, d.h. auch auf Gehrung sägen, falls jemand eine besondere Form favorisiert.
Ich habe keinerlei Löcher und keinerlei Nieten in meinen Platten oder in den Winkeln, außer den zehn Löchern für die Schrauben, die der Verbindung von Hilfsrahmen und Aufbau dienen.
Ich behaupte, daß ein gut eingespieltes Dreierteam mit passendem Werkzeug bei korrekten Plattenmaßen eine solche Kabine, wenn der Rahmen fertig ist, an einem Tag zusammenfügen kann. Man sollte dann allerdings einen 2-K-Kleber verwenden, der eine kurze Topfzeit hat und schnell aushärtet.
Ich bin käuflich und bereit, die technische Leitung bei einem Projekt zu übernehmen, falls jemand in der Lage ist, die für den Bau notwendigen Maßnahmen zu treffen und Rahmen, Platten und einen Raum zur Verfügung zu stellen. Die Erstellungskosten dürften dann 50% der üblichen Kosten immer noch nicht überschreiten. Bei ernsthaftem Interesse: Bitte melden.
Ich werde aller Voraussicht nach in Bodenheim erscheinen, um den Kritikern unter Euch Gelegenheit zu geben, meine Kabine genau zu inspizieren.
Ich habe ca. 20 Bilder gemacht und auf meinen Computer geladen. Wenn Sie jemand sehen will, so muß er mir sagen, was ich tun soll. Ich habe jedoch keine!! Ahnung ( computerischer Analphabet ).
Gruß Heiko
Das geht auf keine Kuhhaut !

Benutzeravatar
Leerkabinen-Wolfgang
womobox-Guru
Beiträge: 5768
Registriert: Mi 24 Mai 2000 12:50
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

#26 Beitrag von Leerkabinen-Wolfgang » Mi 29 Dez 2004 09:01

Hallo, Heiko,

da Du im Augenblick bestimmt nicht die Zeit hast, Dich um die neuen Forumsfunktionen kümmern zu können, maile mir doch bitte die Bilder zu, ich bringe sie dann in meine Webspace und maile Dir die Links zurück, damit Du ein paar erklärende Zeilen dazu schreiben kannst.

Wie schon gesagt klappt es mit meinem Besuch (leider!!!!) nicht, aber ich drücke Dir die Daumen, daß alles weiter klappt!

Bis bald
Leerkabinen-Wolfgang
die nächsten Festivitäten in http://www.Bodenheim.de:
erstes Juni-WE (05.-08.06.2020): Weinfest
04.-06.09.2020: Leerkabinen-Treffen
vierter Sept.-Samstag (26.09.2020): Weinprobe in den Weinbergen

Stellplätze vorhanden! Bei Fragen eMail/PN an mich

Ragnhild
womobox-Halbgott
Beiträge: 821
Registriert: Di 08 Jul 2003 08:59

#27 Beitrag von Ragnhild » Mo 03 Jan 2005 04:59

Glückwunsch!
bin auch schon neugierig auf die Bilder.
.




***

Heiko
Experte
Beiträge: 52
Registriert: Do 07 Okt 2004 19:51
Wohnort: Stuttgart

#28 Beitrag von Heiko » So 16 Jan 2005 13:06

Hallo,
dank freundlicher Unterstützung heute ein paar Bildle.
Ich habe insgesamt ca. 50 Bilder, aus denen man eine komplette bebilderte Bauanleitung machen könnte. Wer hat Lust, mir dabei zu helfen?
Gruß Heiko
Bitte melde Dich an, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das geht auf keine Kuhhaut !

wrd

Bauanleitungsbau

#29 Beitrag von wrd » Di 18 Jan 2005 21:44

Heiko hat geschrieben:...Ich habe insgesamt ca. 50 Bilder, aus denen man eine komplette bebilderte Bauanleitung machen könnte. Wer hat Lust, mir dabei zu helfen?
Gruß Heiko
Moin moin,
bei der Erstellung einer solchen bebilderten Bauanleitung mit einem vernünftigen Layout in Form einer pdf-Datei kann ich Dir gern helfen. Hab da auch schon diverse Erfahrungen. Mail mich mal an, falls Du interessiert bist
Gruß aus Ostfriesland, Wolf

Heiko
Experte
Beiträge: 52
Registriert: Do 07 Okt 2004 19:51
Wohnort: Stuttgart

#30 Beitrag von Heiko » Di 18 Jan 2005 21:54

Hallo Wolf,
würde ich gerne machen, aber wo haben Gäste ihre imeehl-Adresse hinterlegt?
Gruß Heiko
Das geht auf keine Kuhhaut !

Antworten